Neuer Aston Martin DBX 707 vorgestellt: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

01. Februar 2022 von

Aston Martin stellte heute den neuen DBX 707 vor. Mehr Leistung und Fahrwerksverbesserungen hält das Modell bereit. Wir haben Infos und Bilder für Sie.

Der Aston Martin DBX 707 erhält eine Leistungssteigerung und ein verbessertes Fahrwerk mit Schwerpunkt auf Leistung. Außerdem ist der Innenraum des britischen SUV überarbeitet worden. Lesen Sie weiter für alle Details.

  • Aston Martin DBX 707 enthüllt
  • Aufgewertete Version des britischen SUV
  • Aggressive optische Verbesserungen
  • 707 PS und 900 Nm aus 4,0-Liter-V8-Motor
  • Verbesserte Fahrwerkskomponenten für ein besseres Handling
  • Rassige Innenraumverbesserungen
  • Markteinführung für Mitte 2022 geplant

Dies ist der Aston Martin DBX 707 – eine aktualisierte Version des SUV des britischen Luxusherstellers.

Eine Leistungssteigerung macht ihn zum leistungsstärksten SUV auf dem Markt. Das Fahrwerk wurde optimiert, um mit dem Mercedes-AMG GLS 63, Bentley Bentayga Speed und Lamborghini Urus zu konkurrieren. Wir haben Ihnen ein paar alternative Luxus-SUVs mit viel Leistung zusammengestellt:

Schnelle Luxus SUV-Modelle
Modell Angebote ab
BMW X5 M 122.046 € Angebote vergleichen
Mercedes GLS 63 140.000 € Angebote vergleichen
Jaguar F-Pace SVR 94.777 € Angebote vergleichen
Audi RS Q8 112.643 € Angebote vergleichen

Aston Martin DBX 707: Design

Der Aston Martin DBX 707 sieht dank einiger neuer Änderungen aggressiver aus als das Standardfahrzeug.

Im Mittelpunkt steht ein neu gestalteter Kühlergrill, der der größte sein soll, der jemals in einem Aston Martin verbaut wurde, und der jetzt mit doppelt gestapelten Lamellen ausgestattet ist. Außerdem gibt es einen niedrigeren und längeren Frontsplitter.

Vielleicht ist Ihnen auch aufgefallen, dass die umrandeten Tagfahrleuchten durch flache Einheiten ersetzt wurden.

Die unteren Seitenschweller sind ebenso wie die satinierten Chromleisten um die Fenster angebracht. Serienmäßig gibt es 22-Zoll-Leichtmetallfelgen, die gegen 23-Zoll-Versionen ausgetauscht werden können.

Hinten gibt es einen neuen Spoiler und einen größeren Heckdiffusor sowie eine Auspuffanlage mit vier Auslässen, die nicht gefälscht ist. Eine enorme Verbesserung gegenüber dem übertriebenen Paar des Serienfahrzeugs.

Aston Martin DBX 707: Motoren und Chassis-Änderungen

Obwohl der 4,0-Liter-Twin-Turbo-V8 des regulären DBX übernommen wurde, erhält der 707 einen Leistungssprung auf (schockierende) 707 PS. Das ist ein Zuwachs von 157 PS, zusammen mit einem Anstieg des Drehmoments von 800 Nm auf 900 Nm.

Die Kraft wird nach wie vor auf alle vier Räder übertragen, allerdings wurde ein Neungang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe anstelle einer Drehmomentwandlereinheit eingebaut. Dies ermöglicht schnellere Gangwechsel und einen neuen Startkontrollmodus.

Das Fahrwerk wurde überarbeitet, um ein angenehmeres Fahrverhalten zu ermöglichen, obwohl es nicht tiefer liegt als das des normalen DBX, und an der Hinterachse wurde ein neues elektronisches Sperrdifferential eingebaut. Dadurch wird die Kraft des Fahrzeugs zu 100 % an die Hinterachse weitergeleitet.

Karbon-Keramik-Bremsen gehören jetzt ebenfalls zur Serienausstattung, wobei die Verbesserungen des Systems zu einer Reduzierung der ungefederten Massen um insgesamt 40,5 kg führen. Das führt zu einem besseren Handling.

Aston Martin DBX 707: Innenraum

Die Änderungen im Innenraum des Aston Martin DBX 707 sind ebenfalls ziemlich umfassend. Es gibt eine neue Mittelkonsole und neue Tasten für die Fahrwerks- und Getriebemodi.

Es gibt jetzt auch eine aktive Auspufftaste, damit Sie das volle Grunzen des V8 hören können. Oh, und sanft schließende Türen, damit Sie und Ihre Passagiere sie nicht versehentlich zuschlagen.

Die Sportsitze sind jetzt serienmäßig, die Komfortsitze sind jedoch eine kostenlose Option, die sich ohne Aufpreis elektrisch in 16 Richtungen verstellen lässt. Der Innenraum ist serienmäßig mit Leder und Alcantara bezogen.

Aston Martin DBX 707: Preise und Verkaufsstart

Die Auslieferung des Aston Martin DBX 707 wird Mitte 2022 beginnen, Preise hat Aston Martin noch keine genannt.

Es ist jedoch davon auszugehen, dass er ein gutes Stück mehr kosten wird als der Standardwagen, der um die 184.000 Euro kostet.