Technische Daten, Maße und Ausstattung des Audi RS e-tron GT Modells

Technische Daten

Außenabmessungen

Audi RS e-tron GT Abmessungsdiagramm 4.989 mm 1.964 mm 1.414 mm
Angaben sind Maximalwerte
Wendekreis
11,6 m
Radstand
2,9 m

In puncto Länge zeigt sich der RS e-tron GT bullig. Etwa fünf Meter misst das Elektroauto von Audi. Die Rivalen zeigen sich ähnlich geräumig. Das Tesla Model S kommt auf 4,97 Meter Länge, der Porsche Taycan landet bei 4,96 Metern.

Passend zu ihrer Geschwindigkeit kommen alle drei Modelle mit tiefer Straßenlage. Die Höhe liegt bei allen drei Autos unter 1,50 Meter. Das Tesla Model S landet bei 1,45 Metern, der Audi RS e-tron GT misst 1,41 Meter Höhe, beim Porsche Taycan erhält die Kundschaft 1,40 Meter.

Und bei der Breite? Hier scheinen sich die Firmen abgesprochen zu haben. Alle drei Wagen bieten 1,96 Meter.

Wer einen schnellen Wagen von Audi kaufen möchte, muss sich mit Kanten anfreunden. Powervolle Aggregate gehen hier Hand in Hand mit einem spritzigen Exterieur. Besonders schick am RS e-tron GT sind die spitze Schnauze, das schicke Coupé-Heck, die dünnen Frontscheinwerfer mit Pfeilmuster und der angedeutete Kühlergrill.

Wesentlich glatter zeigen sich das Model S und der Taycan. Gerade bei Tesla sind Spoiler rar.

Wer dachte Wendigkeit und Speed wären alte Freunde, bemerkt hier, das muss nicht sein! Enorme 11,6 Meter Wendekreis soll der RS e-tron GT benötigen. Da zeigt sich der Porsche Taycan mit seinen 11,2 Metern Wendekreis zwar wendiger, wirklich attraktiv ist aber auch dieser Wert nicht. Mit diesen langen Speedmaschinen sind Slalom-Races wirklich schwierig.

Wichtigste Technische Daten zum Audi RS e-tron GT

  • Reichweite (kombiniert, WLTP): 495 km
  • Verbrauch (kombiniert, WLTP): 19,8 - 22,1 kWh/100km
  • Akku-Kapazität / Batteriekapazität (netto): 83,7 kWh
  • Akku-Kapazität / Batteriekapazität (brutto): 93,4 kWh
  • Ladezeit (AC, 11 kW): 9 h 30 min (0 - 100%)
  • Ladezeit (DC, 270 kW): 22,5 min (5 - 80%)
  • Ladeleistung: max. 270 kW
  • Drehmoment: 830 Nm
  • Leistung: 440 kW (598 PS)
  • Wärmepumpe: serienmäßig

Abmessungen Innenraum

Sitzplätze
5
Kofferraumvolumen (Rücksitzbank aufrecht)
435 l

Wer ein schnelles, tiefgelegtes Auto fahren möchte, muss sich nicht wundern, dass das Interieur nicht unbedingt geräumig ausfällt. Gerade der Kopfraum lässt hier meist zu Wünschen übrig. Beim Audi e-tron GT erhält die Kundschaft vorne etwa einen Meter Kopfraum, hinten schrumpft der Platz schnell auf 0,93 Meter.

So eng es für große Menschen bereits in diesem Gefährt werden wird, so viel enger wird es bei der Konkurrenz. Im Vergleich mit der Konkurrenz sind diese Werte am größten. Das Model S bietet vorne 0,99 Meter und hinten 0,90 Meter Kopfraum.

Ähnliches zeigt sich bei der Innenbreite? Auch hier zeigt sich der Audi RS e-tron GT am geräumigsten. Das Model S bietet vorne nur 1,47 Meter, hier landet der RS e-tron GT bei 1,49 Metern Breite. Auch hinten kann der RS e-tron GT punkten und liegt bei attraktiven 1,45 Metern Breite, das Model S schafft nur 1,40 Meter.

Beim RS e-tron GT gibt es wohl nur zwei Angaben: Frunk und das normale Kofferraumvolumen, wenn alle Sitzen stehen. Die 350 Liter Platz, die Audi bereitstellt, sind ziemlich mickrig. Das Model S von Tesla hat bei ähnlicher Länge weit mehr Platz zu bieten. Ganze 793 Liter sollen in das Heck passen. Genauso schafft auch der Porsche Taycan mehr und bietet der Kundschaft 407 Liter Kofferraum.

Gut, dass der RS e-tron GT noch ein Ass im Ärmel hat, nämlich einen Frunk. Den hat die Konkurrenz zwar auch, aber 85 Liter bietet sie nicht. Der Taycan stellt 84 Liter zur Verfügung, beim Model S sind es 70 Liter.