Audi Q6 e-tron Innenraum vorgestellt: Marktstart schon in 2024 möglich

04. September 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.337 Bewertungen

Schon im nächsten Jahr kommt der Audi Q6 e-tron. Im Rahmen der IAA hat man nun einen Blick in den Innenraum des sonst noch verklebten Modells werfen dürfen. Alle Infos und Bilder!

Lange dauert es nicht mehr, bis der Audi Q6 e-tron seinen Marktstart feiert. Nach Verzögerungen wegen Software-Problemen soll es im nächsten Jahr endlich soweit sein. Vorab hat man nun erste Einblicke in den Innenraum gewährt. Lesen Sie weiter für mehr Details.

  • Audi Q6 e-tron Innenraum vorgestellt
  • Wohlfühl-Atmosphäre und Nachhaltigkeit innen
  • Noch leichte Tarnung außen
  • 644 Kilometer Reichweite erwartet
  • 270kW Schnellladefähigkeit
  • Marktstart für 2024 geplant
  • Voraussichtliche Kosten ab etwa 69.000 €

Audi Elektro-Modelle ansehen

Audi Q6 e-tron: Innenraum

Ein Blick ins Innere zeigt, dass sich das durchgehende Curved Display am Singleframe-Grill orientiert und besteht aus einem 11,9 Zoll Monitor hinter dem Lenkrad und einem 14, 5 Zoll Touchscreen rechts daneben. Das Curved Display ist stark fahrerorientiert, wenn man auf dem Beifahrersitz Platz nimmt, bemerkt man die Windungen hin zur Fahrerseite sehr deutlich. Doch man muss nicht traurig sein, denn auch als Beifahrer bekommt man optional einen10,9 Zoll Display, auf dem unterwegs beispielsweise Filme angesehen werden können. Damit die fahrende Person davon nicht abgelenkt wird, gibt es einen Active Privacy Mode.

Wenn man den Display nicht mitbestellt, ist standardmäßig eine schwarze Hochglanzfläche zu sehen.

Die Bedienelemente im Q6 e-tron sind alle ebenfalls in Hochglanz Schwarz gehalten – eine Alternative gibt es nicht. Wer genau hinsieht erkennt, dass Audi an physischen Knöpfen festgehalten hat – das machen aktuell leider nicht mehr viele Hersteller. Was eventuell etwas verbesserungswürdig ist, ist die durchgängige Plastikfläche, unter der die Knöpfe alle liegen. Separierte Knöpfe hätten uns hier besser gefallen.

Im Q6 e-tron kann man es aushalten, denn die Atmosphäre im Inneren ist sehr gemütlich. Nachhaltigkeit und Recycling spielen natürlich eine große Rolle. Dementsprechend sind in den Sitzbahnen und den Fußmatten wiederverwertete PET-Flaschen verarbeitet. Die Lenkradkränze sind mit veganem Leder überzogen, welches genauso haltbar und griffig ist wie die tierische Version.

Auch mit Lichtgrafiken will man im Q6 e-tron eine Wohnzimmer-Atmosphäre kreieren. Die Ambientebeleuchtung ist Teil des Bedienkonzepts und auch beim Laden wird der Batteriefortschritt farblich hervorgehoben.

Audi Q6 e-tron: Außendesign

Der Q6 e-tron baut auf einer neuen Plattform, dennoch sind die Formen und Proportionen nicht neu, sondern typisch Audi. Die Lichttechnik ist anders und soll dynamische Signaturen in der Front haben und auch kommunikative OLED-Elemente am Heck wären eine wirkliche Revolution.

Es gibt noch keine genauen Daten, doch der Q6 e-tron könnte 4,60 Meter lang werden und einen Radstand von knapp drei Metern aufweisen. Dank der neuen Plattform ist im Innenraum jede Menge Platz – vor allem der Fond profitiert davon.

Eine Weltneuheit werden die aktiven digitalen Lichtsignaturen sein. Erstmals ist es möglich, dass Kund:innen optional digitale Lichtsignaturen auswählen. Außerdem können weitere Signaturen auf Wunsch hinzugebucht werden. Das ist über Audi MMI möglich.

Audi Q6 e-tron: Motoren, Akku und Reichweite

Audi hat gemeinsam mit Porsche eine neue Plattform entwickelt, die auch für den Elektro-Macan verwendet wird. Deshalb kann nun auch der Q6 e-tron auf 800-Volt-Architektur zurückgreifen und bis zu 270 kW Ladeleistung erbringen. Innerhalb von zehn Minuten soll wieder genug Strom für 250 Kilometer nachgeladen sein. Die neue Batteriegeneration soll 100 kWh Kapazität und damit um die 600 Kilometer Reichweite bringen.

Eine neue und serienmäßig verbaute Wärmepumpe soll dabei helfen, die versprochene Reichweite so gut wie möglich einzuhalten. Ebenfalls neu sind die Motoren. Im Q6 55 sollen 402 PS zur Verfügung stehen. Der Sprint von 0 auf 100 km/h ist damit in weniger als sechs Sekunden möglich. Für den SQ6 soll es 517 PS geben und er braucht nur 4,5 Sekunden bis er die 100 km/h erreicht hat. Wir gehen davon aus, dass die Höchstgeschwindigkeit bei 200 km/h liegt.

Diese Versionen soll es zum Marktstart geben, doch mit der Zeit werden auch eine günstige Variante und die RS-Version kommen.

Audi Q6 e-tron: Preise und Verkaufsstart

Auf der IAA 2023 hat Audi den Innenraum des Q6 e-tron vorgestellt. Das Außendesign ist noch in Tarnfolie gehüllt, doch das wird wohl nicht mehr lange so bleiben. Noch Ende 2023 dürfte die Premiere des Q6 e-tron stattfinden, denn im Jahr 2024 soll bereits der Marktstart sein.

Was den Preis angeht, so schätzen wir, dass mindestens knapp 70.000 Euro fällig sein werden.