Auto verkaufen Angebote von ausgewählten Händlern erhalten

Toyota Yaris Cross technische Daten

Ihr nächstes Auto soll ein Toyota Yaris Cross werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

4,7/5 aus 13.357 Bewertungen

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum Toyota Yaris Cross auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 4,18 Meter
  • Breite: 1,77 Meter
  • Höhe: 1,60 Meter
  • Radstand: 2,56 Meter
  • Kopfraum innen vorne / hinten: keine Angabe
  • Innenbreite vorne / hinten: keine Angabe
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 5 Sitzplätze

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen: 397 Liter / 320 Liter (Allrad)
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.097 Liter

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 1.170 - 1.360 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 1.690 - 1.775 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 550 Kilogramm 
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Dachlast: 60 Kilogramm

Verbrauch

  • Tankinhalt: 36 Liter
  • Kombiniert (WLTP): 4,4 - 5,1 Liter

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht: 18
  • Vollkasko: 22
  • Teilkasko: 20

Diese Übersicht der technischen Daten des Toyota Yaris Cross ist natürlich sehr zahlengetrieben. Damit Sie sehen können, was diese Zahlen im Alltag bedeuten und ob diese technischen Daten zu Ihren Bedürfnissen passen, haben wir diese Daten in den Vergleich zu alternativen Modellen eingeordnet. Kleine SUV gibt es mittlerweile viele - wie schneidet der Toyota Yaris Cross im Vergleich zur Konkurrenz ab?

Außenabmessungen

Ein Kleiner macht auf groß - so lässt sich der Toyota Yaris Cross wohl am ehesten beschreiben. Mit 4,18 Meter ist er ganze 24 Zentimeter als der normale Yaris - das ist fast schon eine ganze Klasse. Bei der Breite liegt der Yaris Cross nur zwei Zentimeter vorn, in der Höhe hat er mit 1,60 Meter deutlich zugelegt. Die Konkurrenz ist allerdings im Segment der Kleinwagen-SUV groß.

  • Länge: 4,18 Meter
  • Breite: 1,77 Meter
  • Höhe: 1,60 Meter
  • Radstand: 2,56 Meter

Da wäre zum Beispiel der VW T-Cross, der den Polo zum Vorbild hat. Er ist mit 4,11 Meter deutlich kleiner als der Toyota Yaris Cross. Auch der Kia Stonic ist vier Zentimeter kürzer - er misst 4,14 Meter, genauso wie der Seat Arona. Einen Zentimeter mehr bietet der Opel Mokka, das kleine SUV kommt auf 4,15 Meter. Noch größer ist der Ford Puma, der sich auf 4,19 Meter erstreckt. Eines der beliebtesten Modelle in diesem Segment ist der Nissan Juke. Er ist mit 4,21 Meter auch das größte Modell in dieser Reihe.

Abmessungen Innenraum

Die Vorteile des Toyota Yaris Cross gegenüber dem normalen Yaris zeigen sich direkt beim Einsteigen. Das SUV besitzt mehr Bodenfreiheit und dementsprechend eine höhere Sitzposition. Auch das Dach ist durch die größere Höhe des Yaris Cross weiter vom Kopf entfernt. So passen vorne in das kleine SUV zwei hochgewachsene Erwachsene, ohne sich beengt fühlen zu müssen. Da es sich immer noch um einen Kleinwagen handelt, sitzen sie näher nebeneinander als in der Kompaktklasse. Auf der Rückbank ist es deutlich enger. Die Kniefreiheit ist eingeschränkt, Toyota hat sich hier entschieden, lieber dem Kofferraum mehr Platz einzuräumen.

  • Kopfraum innen vorne / hinten: keine Angabe
  • Innenbreite vorne / hinten: keine Angabe

Im VW T-Cross geht es vorn erstaunlich luftig zu. Hier reicht es sogar bis zu einer Körpergröße von zwei Meter. Hinten ist es deutlich bequemer als im Toyota Yaris Cross. Reisende bis 1,90 Meter finden hier Platz, zudem ist die Rückbank serienmäßig verschiebbar, sodass sich bei Bedarf der Fußraum vergrößern lässt. Da VW T-Cross und Seat Arona auf derselben Basis entwickelt wurden, ist das Platzangebot hier genauso gut. Im Nissan Juke geht es beengter zu, auch wenn das kleine SUV im Vergleich zum Vorgänger zugelegt hat.

Abmessungen Kofferraum

In der Kleinwagen-Klasse darf die Kundschaft keine allzu großen Ladereserven erwarten. Die 397 Liter des Toyota Yaris Cross sind alltagstauglich, für die Fahrt mit mehr als zwei Personen in den Urlaub aber wahrscheinlich zu wenig. Das gilt insbesondere für die Hybrid-Variante des kleinen SUV. Hier fällt der doppelte Ladeboden weg, statt 397 Liter sind es nur noch 320 Liter Stauraum. Je nach Ausstattung kann die Rückbank im Verhältnis 60:40 oder 40:20:20 geteilt und umgelegt werden. Die Ladefläche ist nicht ganz flach, lässt sich aber gut nutzen. Der maximale Stauraum im Toyota Yaris Cross beträgt 1.097 Liter.

  • Kofferraumvolumen: 397 Liter / 320 Liter (Allrad)
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.097 Liter

Ganz so gut wie der VW T-Cross ist das aber nicht. Der bietet mit 385 bis 1.281 Liter deutlich mehr Ladevolumen bei umgeklappter Rückbank als das japanische SUV. Auch der Ford Puma kommt je nach Modell auf ein wenig mehr. Hier sind es 456 Liter in den konventionellen und 401 Liter in den Hybridmodellen. Der Kofferraum vergrößert sich mit umgelegter Rückbank auf 1.161 bis 1.216 Liter. Auch der Seat Arona liegt mit 400 bis 1.280 Liter Stauraum weit vor dem Toyota Yaris Cross.

Wendekreis, Kraftstofftank und Verbrauch

Die große Stärke des Toyota Yaris Cross ist neben seinem Allradantrieb, dass es das einzige Kleinwagen-SUV ist, das einen Vollhybrid als Motorisierung anbietet. Diese Aggregate sind besonders sparsam. Der zusätzliche Elektromotor sorgt im Toyota Yaris Cross für einen Verbrauch von 4,4 bis 5,0 Liter auf 100 Kilometer. Im Allrad sind es mit 4,7 bis 5,1 Liter etwas mehr. Der Unterschied zu vielen anderen Herstellern ist aber: Im Yaris Cross lassen sich diese Verbrauchswerte wirklich erreichen. So kommt man auch mit dem kleinen 36 Liter Tank gut aus.

  • Wendekreis: 10,6 Meter
  • Tankinhalt: 36 Liter
  • Kombiniert (WLTP): 4,4 - 5,1 Liter

Da es bei denen Konkurrenten keinen Vollhybrid gibt, lässt sich das japanische SUV nur schwer vergleichen. Der Mildhybrid des Ford Puma 1.0 EcoBoost beispielsweise ist durstiger. Er benötigt 5,5 bis 5,8 Liter Benzin auf 100 Kilometer. Vergleichbarer ist der Kia Stonic 1.0 T-GDi EcoDynamics+, der im Schnitt auf einen Verbrauch von 4,5 Liter kommt. Mehr benötigt der Nissan Juke 1.0 DIG-T. Hier sind es durchschnittlich 5,0 Liter Benzin.

Wenn es um den Wendekreis des Toyota Yaris Cross geht, macht der kleine SUV eine gute Figur. 10,6 Meter sind ein akzeptabler Wert. Das ist sogar besser als der Kleinwagen Toyota Yaris, der 11,2 Meter benötigt. Die anderen kleinen SUVs in diesem Segment liegen nah beieinander. Der VW T-Cross benötigt 10,6 Meter, der Ford Puma 10,5 Meter und der Kia Stonic 10,4 Meter.

Gewichte

Mit einem Gewicht von rund 1,2 bis 1,4 Tonnen ist der Toyota Yaris Cross je nach Ausstattung für ein SUV erstaunlich leicht. Das zeigt sich im Vergleich zum normalen Yaris, der auch bis zu 1,2 Tonnen wiegen kann. Die vergleichbaren SUVs seiner Klasse liegen in einem ähnlichen Bereich. Der VW T-Cross pendelt sich bei 1,3 Tonnen ein, der Kia Stonic wiegt maximal 1,2 Tonnen - besitzt aber auch keine Version mit Allradantrieb. Der Ford Puma kommt auf ein Gewicht zwischen 1,3 und 1,4 Tonnen.

  • Leergewicht: 1.170 - 1.360 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 1.690 - 1.775 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 550 Kilogramm 
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Dachlast: 60 Kilogramm

Das geringe Gewicht und die kleinen Motoren wirkt sich auf die Zugkraft der kleinen SUVs aus. Der Toyota Yaris Cross schafft höchstens eine gebremste Anhängelast bis 750 Kilogramm. Der Camping-Anhänger sollte demnach nicht zu groß und schwer sein. Für wen das ein wichtiger Faktor ist, der sollte sich eher bei der Konkurrenz umschauen. VW T-Cross und Seat Arona schaffen bis zu 1.200 Kilogramm, der Ford Puma bis zu 1.100 Kilogramm. Der Kia Stonic fällt dagegen ab, bei ihm sind es maximal 910 Kilogramm - was aber immer noch mehr ist als beim Toyota Yaris Cross.

Vergleichen Sie den Toyota Yaris Cross mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
Toyota Yaris Cross FAQs

Der Toyota Yaris Cross kostet mindestens 22.690 Euro.

Der Toyota Yaris Cross ist im Sommer 2021 auf den Markt gekommen und kann bestellt werden.

Der Toyota Yaris Cross ist aktuell das einzige SUV im Kleinwagen-Segment mit optionalem Allradantrieb. Diese Version ist ab 29.060 Euro erhältlich.

Der Toyota Yaris Cross misst 4,18 x 1,77 x 1,60 Meter. Er ist damit 24 Zentimeter länger als der normale Yaris, zweieinhalb Zentimeter breiter und 14 Zentimeter höher.

Der Toyota Yaris Cross wird im Werk in Onnaing in Frankreich, nahe Valenciennes, gebaut.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

Toyota Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
127 € / Monat
Finanzierungen anzeigen

Toyota Tageszulassung

  • Finden Sie Ihr passendes Fahrzeug aus einer großen Auswahl an Tageszulassungen
  • Sparen Sie mehr mit Tageszulassungen
  • Nehmen Sie Ihr neues Auto sofort mit nach Hause
carwow Preis ab
13.850 €
Tageszulassungen anzeigen

Toyota Jahreswagen

  • Jahreswagen von top bewerteten Vertragsautohäusern
  • Eine große Auswahl sofort verfügbarer Fahrzeuge
  • Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
carwow Preis ab
13.555 €
Jahreswagen anzeigen