Für alle Elektroautos 575€ CO2 Bonus für 2022 & 2023

Toyota Highlander Testbericht

Groß, geräumig – und trotzdem schlank? Wer den Toyota Highlander betrachtet, würde einen Spritschlucker vermuten. Dank Hybrid-Technologie gelingt dem SUV aber ein akzeptabler Kraftstoffverbrauch.

Wow-Wertung
8/10
Unsere
Fachleute
Unsere Fachleute vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.

Was gut ist

  • Hybridmotor
  • 7 Sitze
  • Großer Kofferraum

Was nicht so gut ist

  • Trotz Hybrid über 5 Liter Verbrauch
  • Keine Motorenauswahl
  • 11,4 Meter Wendekreis

Toyota Highlander: Was würden Sie gerne als Nächstes lesen?

Bewertung des Toyota Highlander

Toyota und SUV, das passt zusammen. Neben dem Toyota Highlander befinden sich weitere fünf Modelle dieses Fahrzeugtypen im Toyota-Repertoire. Wer mit erhöhter Karosserie über die Straßen fahren möchte, wird bei diesem Autohersteller also sicherlich fündig.

Der Highlander bildet das Großfamilien-SUV der Modellreihe. Der Wagen kann mit sieben Sitzen gefahren werden. Dann verkleinert sich der Kofferraum allerdings auf 332 Liter. In diesem kleinen Gepäckraum lässt sich sicherlich kein Gepäck für sieben Passagier:innen unterbringen.

Die SUV-Gimmicks

Die Hauptmerkmale des SUV sind und bleiben ein hoher Einstieg, ein guter Straßenblick und große Reifen. Toyota bietet Fahrer:innen darüber hinaus vier Fahrmodi: Normal-, Eco-, Sport- und EV-Modus.

Während sich die ersten Varianten von selbst erklären, regt der EV-Modus zum Denken an. Doch Schluss mit dem Grübeln, wir lösen das Mysterium: Toyota sieht den Trend und macht mit! Im EV-Modus fährt der Highlander dank Hybridantrieb rein elektrisch ohne Emissionen und Spritverbrauch.

Toyota ist konsequent. Die japanische Autofirma möchte umweltbewusst sein und kommuniziert ihre Absichten unverschleiert. Während andere Automarken, um keine Kunden zu verlieren, weiterhin Verbrenneralternativen zu den alternativen Antrieben bereitstellen, bietet Toyota den Highlander ausschließlich als Hybridvariante an. Wer das nicht möchte, muss einen anderen Wagen kaufen. Das ist ein mutiges Statement.

Wie viel kostet der Toyota Highlander?

Das Toyota Highlander Modell hat eine UVP von 58.950 € bis 69.400 €.

Leistung, Verbrauch und CO2-Ausstoß

Toyota ist mutig und lässt der Kundschaft beim Highlander keine Wahl. Die Welt muss umweltfreundlicher werden und deshalb gibt es den SUV nur noch als Hybrid mit stufenlosem Automatikgetriebe.

Die Verbrauchswerte zwischen 5,3 und 5,5 l/100 km (CO2-Ausstoß: 116 bis 124 g/km) erinnern an einen Diesel, doch der Highlander ist ein Hybrid. Mit einem Tankinhalt von 65 Litern kommen Fahrer:innen aber trotzdem ziemlich weit mit dem Wagen.

Zu den Leistungsdaten: Der Vollhybrid, in diesem Fall eine Kombination aus Vierzylinder-Benzinmotor und Elektroantrieb, sorgt für eine Systemleistung von 248 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Der Sprint auf 100 km/h gelingt in 8,3 Sekunden.

Platz und Praxistauglichkeit

Der Umweltaspekt ist nicht das einzige Feature, das für den Highlander spricht. Der Wagen ist ein echtes Raumwunder. Mit sieben Sitzen und viel Platz im Innenraum ist der Highlander ein ideales Familienauto. Beim 7-Sitzer gehen jedoch nur 332 Liter in den Kofferraum.

Finden lediglich fünf Personen Platz im Inneren, bietet der Kofferraum 865 Liter Raum. Liegt auch die erste Rückbank, sind es sogar 1.909 Liter. Reicht das nicht aus, können Sie eine Dachbox installieren.

Innenraum, Infotainment und Ausstattung

Business, Executive oder Luxury? Alle drei Ausstattungsvarianten hören sich vielversprechend an. Welche Variante am besten passt, müssen Kund:innen selbst entscheiden.

Business Edition

Verfügt über 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, 8-Zoll-Touchscreen mit Apple CarPlay und Android Auto, getönte Verglasung, Rückfahrkamera, LED-Scheinwerfer, Sitz- und Lenkradheizung sowie Toter-Winkel-Warnung.

Executive

Zum Executive gehören zusätzlich 20-Zoll-Leichtmetallfelgen, Rückfahrkamera mit beweglichen Linien, elektrisch öffnende Heckklappe, Navigationssystem sowie Schaltwippen und Sitze in perforiertem Leder.

Luxury

Luxus heißt hier Head-up-Display, digitaler Innenspiegel, Heckklappe mit Fußsensor, 12,3-Zoll-Touchscreen mit 360-Grad-Kamera und beheiz- oder belüftbare Sitze vorne sowie beheizbare Sitze hinten.