Toyota bZ4X 2021: Technische Daten, Design und Verkaufsstart

29. Oktober 2021 von

Toyota hat am 29. Oktober sein neues E-Auto mit dem Namen bZ4X vorgestellt. Wir haben Bilder und Infos für Sie.

Toyota hat den bZ4X vorgestellt – das erste von Grund auf neu entwickeltes Elektroauto des Herstellers. Lesen Sie weiter für alle Details.

  • Toyota bZ4X Elektro-SUV enthüllt
  • Erstes von Grund auf neu entwickeltes Toyota E-Auto
  • Auffällige Designdetails
  • Minimalistisches Innendesign
  • Versionen mit Front- und Allradantrieb
  • Über 450 Kilometer Reichweite erwartet
  • Sollte Anfang 2022 in den Verkauf gehen

Dies ist der Toyota bZ4X, das erste von Grund auf neu entwickelte Elektrofahrzeug von Toyota.

Es handelt sich um einen elektrischen Geländewagen, der in Zusammenarbeit mit Subaru entwickelt wurde und es mit dem Ford Mustang Mach-E und dem VW ID.4 aufnehmen wird, wenn er 2022 in die Verkaufsräume kommt. Aktuell haben wir alternativ folgende top E-SUVs für Sie im Angebot:

Preise und Verkaufsstart

Der Toyota bZ4X ist heute offiziell vorgestellt worden. Weitere Details werden am 2. Dezember bei seiner Europapremiere bekannt gegeben, und schon bald danach dürfte er in den Handel kommen.

Er wird voraussichtlich Anfang 2022 in die Verkaufsräume kommen und einen Einstiegspreis von etwa 40.000 Euro haben.

Außendesign

Sein Name mag klingen, als stamme er aus Elon Musks “Big Book of Baby Names”, aber der Toyota bZ4X ist das erste von Grund auf neu entwickelte Elektroauto des japanischen Unternehmens. Und er ist einem Anfang des Jahres vorgestellten Serienfahrzeug gar nicht so unähnlich.

Vorne hat er schmale Scheinwerfer und einen glatten Stoßfänger, der von einigen Luftkanälen und Lufteinlässen flankiert wird, wobei das Seitenprofil stark an den aktuellen Toyota RAV4 erinnert. Außerdem können Sie bis zu 20-Zoll große Leichtmetallfelgen bestellen.

Die Rückseite des Fahrzeugs weist kantige Details und doppelt gestapelte LED-Bremsleuchten auf, die denen des Toyota Prius ähneln.

Motoren und Akku

Der Toyota bZ4X wird in zwei Versionen auf den Markt kommen – als Fronttriebler und als Allradversion, die zusammen mit Subaru entwickelt wurde. Der erste leistet 201 PS und 256 Nm Drehmoment, der zweite 215 PS und 336 Nm Drehmoment. Beide schaffen den Sprint von 0 auf 100 km/h in 8,4 bzw. 7,7 Sekunden und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Beide Versionen des Toyota bZ4X werden mit einer 71,4-kWh-Batterie ausgestattet sein, die eine Reichweite von über 450 Kilometer haben soll. Die genaue Zahl wird bekannt gegeben, wenn der SUV im nächsten Jahr homologiert wird und die Markteinführung näher rückt.

Innenraum

Der Innenraum des Toyota bZ4X ist, wie es der Trend bei Elektro-SUVs ist, ziemlich minimalistisch. Sie haben ein digitales 7-Zoll-Display direkt im Blickfeld des Fahrers, wobei ein großer zentraler Touchscreen die Hauptrolle spielt – allerdings befindet sich darunter eine doppelte Reihe berührungsempfindlicher Tasten, anstatt dass alles digital ist.

Toyota behauptet, dass sich der Innenraum wie ein Wohnzimmer anfühlt, mit vielen weichen Texturen und satinierten Details, die überall verteilt sind. Genaue Angaben zu den technischen Daten liegen noch nicht vor, aber ein Panorama-Glasdach wird wohl auf der Optionsliste stehen. Das Kofferraumvolumen wird 452 Liter betragen.