Toyota bZ4X Concept 2022: Design und Verkaufsstart

Irene Wallner
Irene Wallner
19. April 2021

Toyota hat auf der Shanghai Motorshow 2021 das bZ4X Concept vorgestellt. Erst kürzlich hatte der Hersteller ein Teaserbild herausgegeben. Das Elektro-SUV wird das erste Modell der bZ-Baureihe sein und sorgt mit kantigem Design und einer Überraschung im Innenraum für Aufmerksamkeit. Wir haben Bilder und Infos für Sie.

Die Studie mit dem kompliziert klingenden Namen bZ4X ist das erste Toyota E-Auto, das auf der neuen Elektroplattform e-TNGA gebaut wurde. Auch wenn es optisch sehr speziell wirkt, könnte die Studie zum Großteil auch in das Serienmodell übergehen.

Die Shanghai Motorshow steht dieses Jahr im Zeichen der Elektromobilität, und da lässt sich Toyota nicht zweimal bitten. Für mehr Details zum bZ4X-Konzept lesen Sie weiter.

  • Erstes E-Auto auf e-TNGA Plattform
  • Kantiges Design
  • Lenkraddesign erinnert an Flugzeugsteuerung
  • Wahrscheinlich ausschließlich Allradantrieb
  • bZ4X erhält wohl ein Solardach
  • Marktstart Mitte 2022
  • Insgesamt 7 bZ-Modelle geplant

Auto finden

Die bZ-Baureihe erhält ein sehr eigenständiges Design, um sich als reine Elektro-Baureihe von den anderen Modellen abzuheben. Es ist wahrscheinlich, dass Toyota eine Submarke für E-Modelle plant, denn bis 2025 sollen weitere bZ-Versionen auf den Markt kommen. Aktuell haben wir folgende top Elektromodelle für Sie im Angebot:

Top E-Auto Modelle
Modell Angebote ab
VW ID.4 27.581 € Angebote vergleichen
Skoda Enyaq iV 22.376 € Angebote vergleichen
VW ID.3 21.925 € Angebote vergleichen
Renault Zoe 18.082 € Angebote vergleichen
Opel Corsa-e 18.144 € Angebote vergleichen

Preise und Verkaufsstart

Viel ist noch nicht bekannt, doch der Marktstart des bZ4X-Modells soll Mitte 2022 erfolgen. Welchen Preis Toyota für das Elektro-SUV ausrufen will, ist bisher noch nicht kommuniziert worden.

Außendesign

Eckig, kantig, robust und selbstbewusst – das sind wohl die Wörter, die das bZ4X-Konzept am besten beschreiben. Überall sind Ecken und Kanten verbaut, von verspielten Rundungen ist hier nichts zu sehen. Toyota geht mit dem Elektro-SUV andere Wege, wobei auch die neuen Modelle des RAV4 und Yaris schon in ähnlich kantige Richtungen gingen.

Ein Alleinstellungsmerkmal des bZ4X sind außerdem die Verkleidungen an den Radhäusern, die sich um die Front herum ziehen. Infos zu technischen Details gibt es bislang noch nicht, wahrscheinlich wird der E-SUV aber ausschließlich mit Allradantrieb angeboten werden. Was außerdem sehr innovativ wäre: Ein Solardach. Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass der bZ4X damit ausgestattet werden könnte.

Innenraum

Der Blick in den Innenraum fällt vor allem auf das Lenkrad. Das kennen Sie irgendwoher? Wir auch! Da könnte Toyota ein bisschen bei Tesla abgeschaut haben, denn das spezielle Lenraddesign, dass eher an eine Flugzeugsteuerung als an ein Autolenkrad erinnert, findet sich auch in den Konzeptbildern zur neuen Version des Model S. Nun soll auch der neue Elektro-Toyota gesteuert werden wie ein Flugzeug – es wird sich zeigen, ob dieses Detail wirklich in das Serienmodell übernommen wird.

Außerdem blickt man auf eine etwas seltsam anmutende Struktur hinter dem Lenkrad, was den Blick sofort zum Instrumentendisplay lenkt. Dieser ist eher klein gehalten, der mittig angebrachte Touchscreen im Querformat ist aber von der Größe in Ordnung. Die Mittelkonsole ist recht hoch angebracht, dort befindet sich ein Drehrad, mit dem man die verschiedenen Fahrmodi aktivieren kann.