Nur bis 29.02 Leasingangebote für unter 100€ im WOW Winter Sale

Technische Daten, Maße und Ausstattung des smart EQ fortwo Cabrio Modells

Technische Daten

Außenabmessungen

smart EQ fortwo Cabrio Abmessungsdiagramm 2.695 mm 1.663 mm 1.565 mm
Angaben sind Maximalwerte
Wendekreis
6,95 - 8,75 m
Radstand
1,87 m

Noch kompakter als mit einem smart geht es kaum. Die Länge von 2,70 Metern passt bequem zur Breite der meisten Parkplätze, wodurch das ikonische Querparken mit den smart-Modellen entstanden ist. Neben den kleinen Abmessungen tragen das steil abfallende Heck und das gut einsehbare Ende der kurzen Motorhaube ihr übriges dazu bei, den Elektroflitzer übersichtlich zu machen.

Die Maße des Cabrios unterscheiden sich nur in einem Punkt von der herkömmlichen Coupé-Variante. Mit 1,55 Metern Höhe ist die offene Version um einen Zentimeter niedriger als das Geschwistermodell. Das kommt einzig durch das dünnere Dach des EQ fortwo Cabrios zu Stande, das mit einem faltbaren Stoffverdeck kommt.

Klein ist auch der Radstand (1,87 Meter) des Kleinstwagens, der allerdings im Verhältnis zur Gesamtkarosserie noch groß ausfällt. Geringe Karosserieüberhänge vorn und hinten machen das möglich. Der Radstand wirkt sich positiv auf das Handling des smart EQ fortwo Cabrios aus, in dem sich schnell ein typisches Go-Kart-Feeling einstellt. Etwas Federungskomfort bleibt dabei allerdings auf der Strecke.

Klein und wendig ist das smart EQ fortwo Cabrio in jedem Fall. Das drückt sich auch in ganz objektiv messbaren Zahlen aus wie dem Wendekreis von nur sieben Metern. Damit benötigt der smart nochmal deutlich weniger Platz zum Wenden als die Elektro-Kleinstwagen-Konkurrenz bestehend aus dem Renault Twingo Electric oder dem Retro-Modell Honda e, die bei 8,6 und 9 Metern liegen.

Wichtigste Technische Daten zum smart EQ fortwo Cabrio

  • Reichweite (kombiniert, WLTP): 123 - 132 km
  • Verbrauch (kombiniert, WLTP): 16,1 - 18,8 kWh/100km
  • Akku-Kapazität / Batteriekapazität (netto): k.A.
  • Akku-Kapazität / Batteriekapazität (brutto): 17,6 kWh
  • Ladezeit (AC, 11 kW): 3 h 30 min (10 - 80%)
  • Ladezeit (DC, 22 kW): 40 min (10 - 80%)
  • Ladeleistung: max. 22 kW
  • Drehmoment: max. 160 Nm
  • Leistung: 60 kW (82 PS)
  • Wärmepumpe: nicht erhältlich

Abmessungen Innenraum

Sitzplätze
2
Kofferraumvolumen (Rücksitzbank aufrecht)
220 - 260 l
Kofferraumvolumen (Rücksitzbank umgeklappt)
340 l

Einen Eindruck der Platzverhältnisse im Innenraum erhält man im smart EQ fortwo Cabrio schnell, schließlich gibt es dabei nur zwei Sitze zu beachten. Insgesamt macht der smart dabei eine gute Figur und holt viel aus seiner Kompaktheit heraus. Selbst Großgewachsene sitzen mit ausreichend Platz im smart, dessen Kopfraum von einem Meter mit vielen SUV-Modellen mithalten kann.

Wer sich dennoch beengt fühlt, hat mit dem Cabrio den Vorteil bei passenden Außentemperaturen einfach das Verdeck öffnen und den freien Himmel genießen zu können.

Etwas weniger Freiheit bietet das smart EQ fortwo Cabrio für Arme und Schultern. Nur für 1,36 Meter reicht die Innenbreite, was sich in der Praxis dadurch bemerkbar macht, dass jeweils nur einer der zwei Mitfahrenden die Mittelarmlehne in Anspruch nehmen wird. Angesichts der Fahrzeugklasse ist das eine vertretbare Einschränkung.

Mit dem smart EQ fortwo Cabrio in den Urlaub? Eher nicht, aber praxisorientiert präsentiert sich der Elektro-Kleinstwagen auf der Fahrt zum Flughafen, wo bequem bis zu vier Handgepäckstücke aufrecht stehend nebeneinander Platz finden.

Auch im Alltag lässt sich das Kofferraumvolumen gut nutzen. Zum Beispiel, indem man bis zu zwei Reihen mit je drei Bierkästen in den Elektro-smart stapelt oder eine andere Kombination beliebiger Einkäufe bis zu einem maximalen Volumen von 340 Litern.

Hilfreich ist es dabei, dass es beim smart EQ fortwo Cabrio kaum Einschränkungen des Kofferraums im Vergleich zur Hardtop-Version gibt. Lediglich 10 Liter verliert das Cabrio auch deshalb, weil das Stoffverdeck nicht verschwenderisch eingeklappt den Kofferraum belegt, sondern sich platzsparend zusammenfaltet.

Etwas störend ist die nach unten öffnende Kofferraumklappe beim Be- und Entladen insbesondere von schweren Gütern, weshalb man sich weit in Richtung Fahrzeug lehnen muss oder neben der Heckklappe stehend den Einkauf in das Auto hievt.