smart #1 feiert Premiere: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

08. April 2022 von

Nun ist es endlich soweit, der Kompakt-SUV smart #1 – das erste Modell der neuen und elektrischen smart-Generation – hat Premiere gefeiert. Wir haben alle Infos und Bilder für Sie!

Auf die Premiere des smart #1 haben wir lange gewartet, jetzt wurde der kompakte Elektro-SUV der Marke vorgestellt. Er ist der erste einer neuen Generation von smart-SUVs und soll ein enger Begleiter im Alltag sein. Für mehr Details, lesen Sie weiter.

  • smart #1 wurde vorgestellt
  • Erster Kompakt-SUV von smart
  • Bis zu 440 km Reichweite
  • Variabler Innenraum
  • 150 kW-Schnellladung möglich

Wenn es alternativ ein kleines Elektro-SUV sein soll, dann gibt es folgende Modelle aktuell zur Auswahl:

Top kleine Elektro-SUVs
Modell Angebote ab
Peugeot e-2008 24.288 € Angebote vergleichen
Opel Mokka-e 22.890 € Angebote vergleichen
Mazda MX-30 22.653 € Angebote vergleichen
Kia e-Niro 25.881 € Angebote vergleichen
VW ID.4 29.611 € Angebote vergleichen

Neuer smart #1: Außendesign

Gespannt haben wir darauf gewartet, nun wurde der smart #1 vorgestellt. Er bleibt sehr nah am Studienfahrzeug, das bereits auf der IAA zu sehen war. Zukunftsweisend und so gar nicht die Art smart, die man vorher kannte – doch das ist keineswegs schlecht.

Das neue Design soll das Konzept des urbanen Begleiters widerspiegeln. Dazu gehören versenkte, elektrische Türgriffe, rahmenlose Türen und ein schwebendes Halo-Dach. All das würde man bei dieser Fahrzeugkategorie nicht unbedingt erwarten. Die Überraschung ist smart wirklich gelungen.

Was die technischen Daten angeht, haben wir hier eine Tabelle mit den wichtigsten Punkten für Sie:

Technische Daten smart #1
Länge [m] 4,27
Breite [m] 1,82
Höhe [m] 1,64
Radstand [m] 2,75
Batteriekapazität [kWh] 66
Reichweite [km] max. 440
Drehmoment [Nm] 343
Leistung [PS] 272
AC-Ladezeit [h] 3
DC-Ladezeit [min] 30
Kofferraumvolumen [l] 273-411

Neuer smart #1: Innenraum

Im Inneren geht es großzügig her. Vor allem die schwebende Mittelkonsole ist ein echter Hingucker. Sehr reduziert aber dennoch mit allen Elementen versehen, die man braucht, schafft sie eine hohe Raumeffizienz.

Zu einem enorm guten Raumgefühl trägt außerdem das sogenannte Halo-Glasdach bei. Dieses Panoramadach fügt sich nahtlos in das Dach des smart ein und macht den Innenraum hell und lässt ihn größer wirken.

Die verdeckten Türgriffe, die elektronisch ausgeführt sind, sind indirekt beleuchtet und erkennen automatisch, wenn man sich mit dem Schlüssel nähert.

Weiter fällt der große Bildschirm ins Auge. Die Oberfläche kann individualisiert werden und mit einer Größe von 12,8 Zoll ist die Bedienung per Touch kein Problem.

Erwähnenswert ist außerdem noch der Kofferraum, denn er ist sehr wandelbar, was uns positiv überrascht. Die Rückbank ist verschiebbar – ein wirkliches Highlight in dieser Fahrzeugkategorie – und ermöglicht so eine sehr variable Ladefläche. Der Kofferraum bietet ein Ladevolumen von 273 bis 411 Liter, ein sogenannter Frunk ist vorne zu finden, er bietet zusätzlich 15 Liter Stauraum.

Die Sitze können im Verhältnis 60:40 geteilt werden und ebenfalls bis zu 13 Zentimeter nach vorne geschoben werden.

Neuer smart #1: Akku, Leistung und Reichweite

Der smart #1 wird als Joint Venture zwischen dem chinesischen Hersteller Geely und Mercedes-Benz (dem Eigentümer der Marke smart) gebaut. Der Kompakt-SUV leistet 272 PS, es wird nur Hinterradantrieb geben, dementsprechend ist nur ein Elektromotor verbaut worden. Das maximale Drehmoment liegt bei 343 Nm und die Höchstgeschwindigkeit ist auf 180 km/h begrenzt.

Die Batterie hat eine Kapazität von 66 kWh, was eine maximale Reichweite von 440 Kilometern mit einer Ladung ermöglichen soll. Geladen werden kann mit maximal 22 kW (AC) und für die Schnellladung (DC) sind 150 kW möglich. Wer mit 22 kW lädt, wartet ca. 3 Stunden, bis der Akku von 10 auf 80 Prozent geladen wurde, bei 150 kW sind es lediglich 30 Minuten.

Neuer smart #1: Preise und Verkaufsstart

Der smart #1 wurde am 7. April offiziell vorgestellt. Wann genau der Marktstart sein wird, ist noch nicht kommuniziert worden. Auch was die Preise betrifft, warten wir noch auf Informationen.