Neuer smart #1 Vorbestellungen ab 18. Oktober: Preise und Verkaufsstart

14. Oktober 2022 von

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,7/5 aus 15.089 Bewertungen

Ab Mitte Oktober kann der smart #1 vorbestellt werden. Vier Ausstattungsvarianten – darunter auch die Topausstattung #1 Brabus – sind ab diesem Zeitpunkt bestellbar. Der Basispreis beginnt ab einem Preis von 41.490 €.

Der kompakte Elektro-SUV smart #1 kann ab dem 18. Oktober vorbestellt werden. Auch die Preise für die vier Ausstattungsversionen wurden nun bekannt gegeben. Die Top-Version Brabus kommt mit satten 428 PS Leistung. Lesen Sie weiter für mehr Details.

  • Vorbestellungen ab 18. Oktober möglich
  • Vier Ausstattungsversionen
  • Top-Ausstattung: Brabus-Version
  • #1 Brabus mit 428 PS Leistung
  • Preis Basisversion ab 41.490 €
  • Basismodell mit viel Ausstattung

Wenn es alternativ ein kleines Elektro-SUV sein soll, dann gibt es auch Alternativen zur Auswahl.

smart #1: Preise und Verkaufsstart

Nach seiner Premiere im April diesen Jahres öffnet der Hersteller ab dem 18. Oktober nun die Bestellbücher für den smart #1. Auch die Preise für die vier wählbaren Ausstattungslinien sind bereits bekannt:

  • #1 Pro+ – ab 41.490 €
  • #1 Premium – ab 44.990 €
  • #1 Launch Edition – ab 46.290 €
  • #1 Brabus – ab 48.990 €

smart #1: Außendesign

Trotz der Bezeichnung “#1” ist dieses neue Auto das größte Fahrzeug, das smart je gebaut hat – es ist etwa so groß wie ein Mini Countryman.
Die Größe und die Namensgebung sind nicht die einzigen Neuerungen, die dieses Auto für die Marke smart mit sich bringt.

Was die technischen Daten angeht, haben wir hier eine Tabelle mit den wichtigsten Punkten für Sie:

Technische Daten smart #1
Länge [m] 4,27
Breite [m] 1,82
Höhe [m] 1,64
Radstand [m] 2,75
Batteriekapazität [kWh] 66
Reichweite [km] max. 440
Drehmoment [Nm] 343
Leistung [PS] 272
AC-Ladezeit [h] 3
DC-Ladezeit [min] 30
Kofferraumvolumen [l] 273-411

Die spitzen Scheinwerfer und der Kühlergrill sind weit entfernt von den unbeholfen wirkenden ForTwo und ForFour. Das schnittige Styling ist auch nicht nur Show, denn der smart #1 wird einer der aerodynamischsten SUVs auf dem Markt sein, damit er sauber durch die Luft gleitet und die Reichweite zwischen den Ladevorgängen maximiert.

Das Design des Hecks entspricht dem der Frontpartie, mit einer ähnlichen LED-Rückleuchtengruppe, die durch einen über die gesamte Breite verlaufenden Lichtbalken verbunden ist. Das gesamte Auto hat ein sehr glattes Aussehen, wobei die Außenspiegel die einzigen offensichtlichen Vorsprünge sind.

smart-Modelle ansehen

Zum Start der #1-Reihe wird es eine Launch Edition geben, die mit einer speziellen weiß-goldenen Lackierung, einzigartigen 19-Zoll-Leichtmetallrädern und Matrix-LED-Scheinwerfern ausgestattet sein wird.

Die neuen Brabus-Modelle verfügen über einen neu gestalteten vorderen Stoßfänger und eine neu gestaltete Motorhaube mit zwei schmalen Lüftungsschlitzen auf beiden Seiten des zentralen Smart-Schriftzugs. Außerdem erhalten Sie neue Leichtmetallfelgen und eine Reihe neuer zweifarbiger Lackierungen, einschließlich roter Bremssättel im smart-Look.

smart #1: Akku, Leistung und Reichweite

Der smart #1 ist mit einem 150-kW-Gleichstrom-Schnellladegerät ausgestattet, das die Batterie in etwa 30 Minuten von 10 % auf 80 % auflädt. Mit einem 22-kW-Wechselstrom-Ladegerät lässt sich die Batterie in drei Stunden wieder aufladen. An einer dreipoligen Steckdose oder einer kleinen Wallbox dauert das Aufladen des Fahrzeugs jedoch deutlich länger.

Mit voll aufgeladenen 66-kWh-Batterien hat der smart #1 Pro+ eine angegebene Reichweite von 410 Kilometern. Mit dem Premium-Modell sind es sogar 439 Kilometer. Der smart #1 Pro+ und die Premium-Modelle werden nur mit einem Motor angeboten, der die Hinterräder antreibt. Mit einer Leistung von 272 PS und einem Drehmoment von 343 Nm erreicht der Elektro-SUV eine Höchstgeschwindigkeit von 111 km/h. Damit sollte er für Fahrten in der Stadt und gelegentliche Autobahnfahrten gut gerüstet sein.

Die neue Brabus-Version ist mit einem stärkeren Doppelmotor ausgestattet, der 428 PS leistet und dem kleinen SUV Allradantrieb verleiht. Diese Version beschleunigt von 0 auf 100 km/h in nur 3,9 Sekunden. Gibt es Nachteile? Nun, die Reichweite des Brabus ist mit 400 Kilometern geringer als die des Standardfahrzeugs, und er ist natürlich in der Anschaffung deutlich teurer.

smart #1: Innenraum und Kofferraum

Der Innenraum des neuen smart #1 bleibt dem Design des im letzten Jahr vorgestellten Konzeptfahrzeugs treu. Er verfügt über dasselbe Lenkrad mit flachem Boden und ein kleines Fahrerdisplay dahinter, ähnlich wie bei einem Ford Mustang Mach-E. Der smart verfügt über eine schwebende Mittelkonsole mit Metallverkleidung und eine ausgefallene Ambiente-Beleuchtung. Oben auf dem Armaturenbrett befindet sich ein riesiges Touchscreen-Tablet, über das die meisten Funktionen des Fahrzeugs gesteuert werden, darunter auch die Klimasteuerung.

Der Einfachheit halber können viele Funktionen auch über Sprachbefehle gesteuert werden.
Das durchgehende Panorama-Schiebedach sorgt für einen hellen und luftigen Innenraum – er wirkt auf jeden Fall weniger klaustrophobisch als die “gemütlichen” Innenräume der heutigen ForTwo- und ForFour-Modelle.

Auch die Rücksitze lassen sich vor- und zurückschieben, je nachdem, ob Sie mehr Gepäckraum oder mehr Beinfreiheit im Fond wünschen – ein praktisches Feature in einem Auto dieser Größe.

Die Launch Edition-Modelle erhalten einige Upgrades, darunter eine zweifarbige Lederausstattung, ein Beats-Audiosystem mit 13 Lautsprechern und kabelloses Laden von Smartphones. Das Brabus-Modell bekommt – wie auf den Bildern abgebildet – rote Akzente im Innenraum und das Brabus-Logo in die Kopfstützen eingenäht.

Erwähnenswert ist außerdem noch der Kofferraum, denn er ist sehr wandelbar, was uns positiv überrascht. Die Rückbank ist verschiebbar – ein wirkliches Highlight in dieser Fahrzeugkategorie – und ermöglicht so eine sehr variable Ladefläche. Der Kofferraum bietet ein Ladevolumen von 273 bis 411 Liter, ein sogenannter Frunk ist vorne zu finden, er bietet zusätzlich 15 Liter Stauraum.

Die Sitze können im Verhältnis 60:40 geteilt werden und ebenfalls bis zu 13 Zentimeter nach vorne geschoben werden.