Skoda Karoq RS: Preise, Motoren & Verkaufsstart

Cvetko Mijatov
04. Februar 2020

Skoda arbeitet an einer bärenstarken Version des Karoq. Was es alles Wissenswerte zum Karoq RS gibt, finden Sie hier.

Der Kompakt-SUV Karoq hat sich für Skoda sehr schnell als Erfolgsmodell herausgestellt, sodass die Tschechen fleißig daran arbeiten, um diese Modellfamilie auszubauen. Speerspitze könnte dabei der Skoda Karoq RS werden. Bereits vorgestellt wurden zwei weitere Varianten des Karoq: der dynamisch Karoq Sportline und der abenteuerlustige Karoq Scout. Klar ist, der Karoq wäre in der RS-Variante um einiges teurer als das bisherige Serienmodell. Das ist die aktuelle Preisliste des Skoda Karoq:

  Skoda Karoq
Active ab 22.940 €
Ambition ab 25.240 €
Style ab 26.840 €
Drive 125 ab 27.840 €
Sportline ab 30.870 €
Scout ab 37.550 €

Auf dem Markt hätte der Karoq RS neben seinem Konzernbruder SEAT Ateca Cupra also kaum Konkurrenz in seiner Preisklasse, dafür hat er aber einen großen Bruder namens Skoda Kodiaq RS.

Außendesign

Wie man anhand unseres exklusiven Karoq RS Entwurfs in obigem Bild erkennen kann, wird der sportlichste aller Karoq die übliche RS-Kampfbemalung tragen. Darunter fallen das RS-Emblem am Kühlergrill, die schwarzen Fensterzierleisten und Außenspiegelgehäuse, die dunkle Dachreling, die großen RS-Leichtmetallfelgen und die dynamische Frontschürze. Eine Tieferlegung geht dieser Transformation von Normalo-Karoq zu Sport-Karoq natürlich auch einher.

Motoren und Fahrverhalten

Unter der Haube des Skoda Karoq RS, wenn er denn kommen sollte, wird höchstwahrscheinlich der Zweiliter-Turbobenziner aus dem SEAT Ateca Cupra schlummern. Der Verbrenner leistet 300 PS und drückt mit 400 Nm Drehmoment die Insassen in die Sitze. Für eine optimale Straßenlage dürfte wohl das DCC-Fahrwerk sorgen und der Allradantrieb verteilt die Kräfte auf alle vier Räder.

Innenraum und Kofferraum

Diverse RS-Dekorelemente dürften das Interieur des Sport-Karoq aufwerten. So gesellen sich zum gewöhnlichen Karoq-Innenleben, wie es in obigem Bild dargestellt ist, Carbon-Einlagen, Sportsitze und das Sportlenkrad, die alle zusammen dem Innenraum einen sportlichen Look verleihen. Am Kofferraumvolumen von 521 Liter sollte all das jedoch nichts ändern.

Preise und Verkaufsstart

Die Preise für den Skoda Karoq RS sind noch nicht bekannt, was bei einem Auto, das offiziell noch nicht bestätigt ist, auch nicht weiter verwundert. Sollte der Skoda Karoq RS auf den Markt kommen, dann gehen wir von einem Startpreis von etwa 40.000 Euro aus.