Peugeot 2008 Facelift feiert Verkaufsstart – Infos und Preise

07. September 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.902 Bewertungen

Das Facelift des Peugeot 2008 feiert endlich seinen Marktstart. Ab dem 11. September 2023 steht das neue Modell bei den Autohäusern. Alle Infos!

Bereits im Mai feierte der aktualisierte Peugeot 2008 Premiere. Das Facelift kommt mit neuen und elektrifizierten Antrieben und einem aktualisierten Design. Nun feiert es seinen Marktstart und ist schon bald bei den Händlern zu sehen. Alle Infos!

  • Neuer Peugeot 2008 feiert Marktstart
  • Ab 11. September 2023 im Verkauf
  • Aktualisiertes Außendesign
  • Benzinmotoren bleiben voraussichtlich gleich
  • Mehr Reichweite für den e-2008
  • Preise für Verbrenner ab 25.800 €, für E-Modell ab 40.050 €

Dies ist der aktualisierte Peugeot 2008. Der kleine SUV bekommt ein neues Design und auch der Innenraum ist überarbeitet worden. Der vollelektrische e-2008 kommt außerdem in den Genuss von mehr Reichweite.

Peugeot-Modelle ansehen

Neuer Peugeot 2008: Preise und Verkaufsstart

Der neue Peugeot 2008 wurde am 4. Mai vorgestellt, nun ist es endlich soweit, der Marktstart beginnt. Ab 11. September 2023 stehen der 2008 und sein Elektro-Pendant der e-2008 bei den Händlern.

Die Preise für die Verbrennerversion starten ab 25.800 Euro, für die Elektro-Version werden mindestens 40.050 Euro fällig.

Neuer Peugeot 2008: Außendesign

Mit dem aktualisierten Design bekommt der 2008 gleichzeitig eine Aufwertung und sticht noch stärker als SUV hervor. Die Frontpartie ist breiter geworden, auch das neue Peugeot-Wappen macht den 2008 selbstbewusst und robust. Das seitliche Muster des Kühlergrills verbindet sich optisch mit den Scheinwerfern, was einen wirklich modernen Eindruck macht.

Wer sich für die Active-Version entscheidet, bekommt eine Frontpartie mit horizontalem Muster in glänzendem SChwarz. Für die Allure- und GT-Varianten hat man sich für ein vertikales Muster entschieden, das in Wagenfarbe ausgeführt wird.

Auch eine neue Lichtsignatur hat man dem 2008 spendiert. Es ist die gleiche, die erstmals auch beim 508 und 508 SW zu sehen war. Die drei vertikalen Lichtkrallen sind in schwarze Einsätze integriert und lassen den SUV sehr selbstbewusst wirken.

Auch das Heck profitiert von der neuen Lichtgestaltung. Die drei Krallen finden sich auch hier wieder. Die LED-Rückleuchten sind als drei übereinander angeordnete, horizontale Doppellamellen ausgeführt. Damit wirkt das Fahrzeug optisch deutlich breiter.

Scheinwerfer und Blinker sind in LED-Technik ausgeführt.

Insgesamt ist das Außendesign sehr stimmig, sportlich und dank neuer Farben kann man sich individuell austoben.

Peugeot 2008 ansehen

Neuer Peugeot 2008: Motoren und Leistung

Der aktualisierte 2008 wird mit einer Reihe von Elektro-, Hybrid und Benzinantrieben erhältlich sein. Der e-2008 bekommt eine größere Batterie, die nun 54-kWh beträgt. Der neue Elektromotor bekommt eine Leistungssteigerung um 18 Prozent, und leistet nun 156 PS.

Die Reichweite erhöht sich dementsprechend auch und liegt nun bei 405 Kilometern. Mit einem 100 kW-Schnelllader kann in nur 30 Minuten von 0 auf 80 Prozent geladen werden.

2024 wird der 2008 auch mit neuer 48-Volt-Hybridtechnologie erhältlich sein. Ein 1,2-Liter-PureTech Benzinmotor mit 136 PS und neuem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe mit integriertem Elektromotor. Im Stadtverkehr kann der 2008 damit mehr als 50 Prozent im Elektromodus fahren und ist damit sehr effizient.

Neuer Peugeot 2008: Innenraum

Im Innenraum hat das i-Cockpit eine Überarbeitung bekommen. Das Design des 10-Zoll Kombiinstruments wurde aktualisiert. Bei den GT-Versionen gibt es nun eine 3D-Anzeige. Je nach Wunsch des Fahrers oder der Fahrerin können Layout und Displayfarbe individuell angepasst werden. Die Modelle des aktuellen Modelljahres sind nun serienmäßig mit einem zentralen 10-Zoll-Touchscreen ausgestattet und unter dem Bildschirm gibt es weiterhin Tasten für die wichtigsten Funktionen.

Wer in einem GT-Modell sitzt, bemerkt das auch am GT-Logo am Lenkrad und optionalen Alcantara-Sitzen. Ansonsten werden serienmäßig Stoffsitze angeboten, die allerdings neu und komfortabler gestaltet wurden.