Frühlingsaktion Top Angebote bis 30. April

Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid technische Daten

Ihr nächstes Auto soll ein Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 4,70 Meter
  • Breite: 1,80 Meter
  • Höhe: 1,71 Meter
  • Radstand: 2,67 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,46 Meter / 1,46 Meter
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 5 Sitzplätze

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen: 463 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.602 Liter

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 1.971 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.390 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.500 Kilogramm
  • Dachlast: 80 Kilogramm

Verbrauch

  • Tankinhalt: 43 Liter
  • Akkukapazität: 13,8 kWh
  • Elektrische Reichweite (kombiniert): 45 km
  • Kombiniert: 1,8 Liter/100 Kilometer

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht: 18
  • Vollkasko: 26
  • Teilkasko: 26

Diese Übersicht der technischen Daten des Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid ist natürlich sehr zahlengetrieben. Damit Sie sehen können, was diese Zahlen im Alltag bedeuten und ob diese technischen Daten zu Ihren Bedürfnissen passen, haben wir diese Daten in den Vergleich zu alternativen Modellen eingeordnet. Ist der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid wirklich so geräumig und komfortabel, wie es seine Maße versprechen?

Außenabmessungen

Die 4,70 mal 1,80 Meter des Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid sind eine Menge Auto fürs Geld. Das ermöglicht die Vorteile, die Autokäufer:innen von einem SUV dieser Größe erwarten. Eine ausgewogene und komfortable Straßenlage, gute Übersicht auf den Verkehr, hohe Sicherheit und viel Stauraum für Gepäck. Der Nachteil ist, dass die Parkplatzsuche mit einem SUV in dieser Größe in überfüllten Städten schwierig wird. Mitsubishi weiß um dieses Problem und bietet im Outlander Plug-in Hybrid ohne Aufpreis eine Rückfahrkamera an.

  • Länge: 4,70 Meter
  • Breite: 1,80 Meter
  • Höhe: 1,71 Meter
  • Radstand: 2,67 Meter

Zwar ist der Markt der mittelgroßen SUVs hart umkämpft, BMW X5 und Audi Q5 weisen beispielsweise ähnliche Außenabmessungen wie der Outlander Plug-in Hybrid auf, doch echte Konkurrenz sind sie nicht. Mit Preisen jenseits von 50.000 Euro sind sie deutlich teurer. Einige haben sich aber mittlerweile von dem Erfolg des Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid inspirieren lassen. Ford bietet den Kuga PHEV an, Opel den Grandland X Hybrid. Der Grandland X ist bei ähnlicher Breite deutlich kürzer - fast 25 Zentimeter, der Ford Kuga ist zumindest nah dran. Mit 4,63 Meter Länge und einer Breite von 1,88 Meter sind seine Außenabmessungen auf Augenhöhe mit dem Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid.

Abmessungen Innenraum

Erwartungsgemäß ist das Platzangebot im Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid überdurchschnittlich. Große Menschen können sowohl vorne als auch hinten komfortabel sitzen. Für Familien dürfte interessant sein, dass die Innenbreite von 1,46 Meter dafür sorgt, dass auf die Rückbank bis zu drei Kindersitze passen. Nicht viele Autos auf dem Markt können das. Minuspunkte gibt es für den Verstellbereich des Fahrersitzes. Der lässt sich nicht so weit nach hinten verstellen, wie es wünschenswert wäre, die verbaute E-Technik verhindert das. Auch die Sicht nach hinten ist eingeschränkt, der Outlander besitzt zu breite C-Säulen.

  • Innenbreite vorne / hinten: 1,46 Meter / 1,46 Meter

Ähnlich opulent ist das Platzgefühl im Opel Grandland X Hybrid und dem Ford Kuga PHEV. Da beide SUVs breiter sind als der Outlander, schlägt sich das im Innenraum nieder. Für Fahrer:in und Beifahrer:in bietet der Kuga vorne drei Zentimeter mehr, der Grandland sogar fast fünf. Doch auch hier gibt es kleine Makel. Beim Opel ragt der Griff der manuell verstellbaren Schenkelauflage zu weit nach außen, so dass er kleinen Personen in die Kniekehle drückt.

Abmessungen Kofferraum

Ein Grund, ein mittelgroßes SUV zu kaufen, ist der große Stauraum. Den besitzt auch der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid, wenngleich er nicht so ausladend ist, wie vielleicht erwartet. Konstruktionsbedingt kostet die Unterbringung der Batterien des Elektromotors Platz. So fasst der Kofferraum des konventionell betriebenen Outlanders 550 Liter, beim Plug-in Hybrid sind es nur noch 463 Liter, mit umgeklappter Rückenlehne 1.602 Liter.

  • Kofferraumvolumen: 463 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.602 Liter

Innerhalb seiner Konkurrenz steht der Mitsubishi damit gut da. Der Kofferraum des Opel Grandland X Hybrid fasst mit 390 bis 1.528 Liter deutlich weniger, der Ford Kuga PHEV kommt auf 411 bis 581 Liter, schafft maximal aber nur 1.481 Liter. Vorbildlich ist bei allen drei SUVs, dass die Ladekante zwar durch die verbauten Batterien hoch ist, der Kofferraumboden aber fast ebenerdig bleibt.

Wendekreis, Reichweite und Verbrauch

Wenn es ums Fahren geht, zeigt sich der Mitsubishi Outlander als ein auf Komfort abgestimmtes SUV. Er fühlt sich sowohl auf der Autobahn als auch im Stadtverkehr wohl. Das dürfte auch daran liegen, dass der Outlander Plug-in Hybrid einen vergleichsweise kleinen Wendekreis besitzt. Mit 10,6 Meter liegt er einige Zentimeter vor Ford Kuga PHEV (11,4 Meter) und Opel Grandland X Hybrid (11,05 Meter) - und das, obwohl das japanische SUV deutlich länger ist.

  • Wendekreis: 10,6 Meter
  • Volumen Kraftstofftank: 43 Liter
  • Akkukapazität: 13,8 kWh
  • Elektrische Reichweite (kombiniert): 45 km

Fällt der Blick auf den Verbrauch, müssen sich Autokäufer:innen erst einmal die Augen reiben: Nur 1,8 Liter gibt Mitsubishi für den Outlander Plug-in Hybrid an. Ein Fabelwert, wie er üblich ist für Benziner, die in Kombination mit Elektromotoren arbeiten. Opel Grandland X Hybrid und Puma Kuga PHEV geben sogar nur 1,4 Liter auf 100 Kilometer an. Zu schaffen ist das nur, wenn der Elektromotor möglichst oft zum Einsatz kommt und wieder geladen wird. Bei der Reichweite muss sich der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid aber seinen neueren Herausforderern geschlagen geben. Er kommt laut Hersteller im WLTP-Zyklus auf 45 Kilometer, der Ford Kuga PHEV auf 56 Kilometer, der Opel Grandland X Hybrid auf bis zu 59 Kilometer.

Gewichte

Ist diese Reichweite aufgebraucht, kommt der Benziner des Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid zum Einsatz. Dessen Durchschnittsverbrauch dürfte im Alltag deutlich höher liegen als es der Hersteller angibt. Das liegt vor allem daran, dass das SUV selbst für seine Klasse schwer ist. Fast zwei Tonnen bringt der Outlander mit seinem zusätzlichen Batterie-Gewicht auf die Waage. Die Plug-in-Hybrid Versionen von Kuga und Grandland X sind im Schnitt mindestens 100 Kilogramm leichter.

  • Leergewicht: 1.971 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2.390 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.500 Kilogramm

Dafür überzeugt der Outlander als Zugmaschine. Er ist das perfekte Auto für alle, die gerne zum Campen fahren oder die Option schätzen, einen Anhänger ziehen zu können. Während er ungebremst mit 750 Kilogramm mit dem Ford Kuga gleichauf liegt (Opel Grandland X: 600 Kilogramm), lässt er, wenn es um eine gebremste Anhängelast geht, die Konkurrenz von Ford und Opel, die jeweils circa 1,2 Tonnen schaffen, deutlich hinter sich. Bis zu 1,5 Tonnen kann der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid ziehen.

Vergleichen Sie den Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid FAQs
Wie gut der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid ist, hängt immer vom eigenen Fahrprofil ab. Wird das SUV möglichst viel rein elektrisch gefahren, ist der vom Hersteller angegebene Verbrauch von 1,8 Liter Benzin auf 100 Kilometer durchaus zu schaffen. Werden viele längere Autobahnstrecken zurückgelegt, steigt dieser Wert. Der ADAC beispielsweise errechnete in seinem Test einen Schnitt von 5,4 Liter pro 100 Kilometer sowie 10,2 kWh Strom für den Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid.
Der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid kombiniert einen Verbrennungsmotor mit zwei Elektromotoren, die eine Antriebseinheit bilden. Im Gegensatz zu vielen anderen Konzepten dieser Art unterstützt der Elektromotor aber nicht den Verbrenner, sondern umgekehrt. Erst ab Tempo 64 treibt der Benziner den Outlander direkt an. Neigt sich die Batterie dem Ende ihrer Kapazität, versorgt der konventionelle Motor über einen Generator die Elektromotoren mit Strom. So fährt der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid so oft wie möglich elektrisch.
Der Mitsubishi Outlander wird hauptsächlich in Okazaki in Japan hergestellt. Hinzu kommt eine lokale Produktion in China. Die Modelle für den europäischen Markt baut die Mitsubishi-Tochter NedCar in Born in den Niederlanden.
Das ist abhängig davon, wo Sie den Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid laden. Wollen Sie den Strom für das SUV an einer Haushaltssteckdose beziehen, benötigen Sie ein Kabel mit Typ-1-Anschluss und In-Cable-Control-Box (ICCB), die die Sicherheits- und Kommunikationsaufgaben übernimmt. An einer Wallbox ist diese nicht nötig, hier reicht ein Typ-1-Kabel, falls es nicht fest an der Lademöglichkeit angebracht ist. An öffentlichen Ladesäulen benötigt der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid einen CHAdeMO-Anschluss.
Ein Mode 3 Ladekabel wird benötigt, um den Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid an einer Wallbox oder der Haushaltssteckdose zu laden. Es gibt zwei unterschiedliche Arten: Typ 1 und Typ 2. Der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid benötigt ein Kabel mit Typ 1 Anschluss.
Der Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid ist zwar ein weltweiter Verkaufserfolg, wurde in den letzten Jahren aber nur behutsam aktualisiert. Im Winter 2020 soll die neue Generation vorgestellt werden, die das bewährte Konzept weiterführt und deutlich mehr Reichweite bietet. Einen ersten Ausblick darauf gab 2019 die Studie Mitsubishi Engelberg Tourer, diese wird aber so nicht in den Handel gehen.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

Mitsubishi Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
83 € / Monat
Finanzierungen anzeigen