Lamborghini Urus Hybrid auf Testfahrt: Alles, was wir bisher wissen

03. November 2023 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 19.000 Bewertungen

Auch Lamborghini muss seine Modelle elektrifizieren – nun ist der Urus an der Reihe. Ein Erlkönig des Urus Hybrid ist auf Testfahrt gesichtet worden. Wir haben alle Infos.

Der neue Lamborghini Urus Hybrid ist bei Testfahrten gesichtet worden. Es wird erwartet, dass er sich Teile mit dem Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid teilt und 2024 auf den Markt kommt. Lesen Sie weiter für alles, was Sie wissen müssen.

  • Neuer Lamborghini Urus Hybrid gesichtet
  • Lamborghinis erstes serienmäßiges Plug-in-Hybridmodell
  • Gemeinsame Teile mit dem Porsche Cayenne Turbo S e-Hybrid
  • Bis zu 750 PS und 1.000 Nm Drehmoment möglich
  • Könnte eine elektrische Reichweite von bis zu 40 Kilometern haben
  • Verkauf wahrscheinlich 2024

Eine neue Plug-in-Hybridversion des Lamborghini Urus wurde bei Testfahrten gesichtet, und sie wird wahrscheinlich Teile mit dem Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid teilen.

Sportliche SUVs ansehen

Dieses neue elektrifizierte Modell wird voraussichtlich 2024 auf den Markt kommen und ist Teil der Strategie der Marke, die Gesamtemissionen zu reduzieren.

Neuer Lamborghini Urus Hybrid: Motoren und Leistung

Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann hat erklärt, dass die Marke ihre CO2-Emissionen bis Ende 2025 um 50 % reduzieren will. Als Teil dieses Plans soll jedes Modell der Produktpalette bis Ende 2024 mit einem Hybridantrieb ausgestattet werden.

Der Urus wird der zweite Plug-in-Hybrid der Marke sein, nach dem kürzlich enthüllten Lamborghini Revuelto Flaggschiff-Supercar. Das Auto auf diesen Spy-Shots mag wie ein normaler Urus aussehen, aber wenn Sie genauer hinschauen, werden Sie die gelben Hybrid-Warnaufkleber entdecken.

Es wird erwartet, dass dieses Auto Teile vom Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid (Bild oben) übernimmt. Es verwendet einen ähnlichen 4,0-Liter-V8-Motor mit Doppelturboaufladung wie der Urus mit 550 PS, der mit einem 136 PS starken Elektromotor gekoppelt ist und so insgesamt 650 PS und 900 Nm Drehmoment liefert.

Porsche Cayenne ansehen

Der Serienmotor des Urus ist mit 650 PS und 850 Nm Drehmoment leistungsstärker als der des Porsche. Mit dem 136 PS starken Motor aus dem Cayenne könnte die Leistung also auf fast 750 PS und 1.000 Nm Drehmoment steigen.

Das würde eine schnellere Zeit von 0 auf 100 km/h bedeuten. Der Standardwagen schafft den Sprint in 3,6 Sekunden, aber der leistungsstärkere Hybrid könnte näher an die 3,0-Sekunden-Marke herankommen.

Natürlich wird der Urus Plug-in-Hybrid durch das Hinzufügen eines Elektromotors und einer Batterie an Gewicht zunehmen. Der neue Porsche Cayenne E-Hybrid ist 370 kg schwerer als das Standardfahrzeug, der neue Urus Plug-in-Hybrid könnte also fast 2.500 kg wiegen.

Neuer Lamborghini Urus Hybrid: Akku und Reichweite

Wie der Elektromotor wird auch der neue Lamborghini Urus Hybrid wahrscheinlich die 17,9-kWh-Batterie aus dem Porsche Cayenne Turbo S e-Hybrid nutzen.

Dieses Auto hat eine Reichweite von bis zu 25 Meilen im reinen Elektrobetrieb. Da der Urus wahrscheinlich ein ähnliches Gewicht wie der Cayenne haben wird, kann man davon ausgehen, dass er ungefähr die gleiche elektrische Reichweite hat.

Neuer Lamborghini Urus Hybrid: Design

Diese Spy-Shots sind der erste Blick auf das Aussehen des neuen Lamborghini Urus Hybrid, und es scheint, als ob das Design mehr oder weniger identisch mit dem kürzlich gelifteten Auto sein wird.

Die Frontpartie weist ein sehr ähnliches Kühlergrill-Design wie das normale Fahrzeug auf, und auch die aggressiv wirkende untere Stoßstange bleibt unverändert.

Von der Seite kann man einen etwas größeren Unterschied feststellen. Es scheint, dass die Nase dieses Hybriden ein wenig länger ist als die des normalen Urus, wahrscheinlich, um all den zusätzlichen Hybrid-Kram unter der Motorhaube unterzubringen.

Das Heck sieht jedoch unverändert aus. Es gibt immer noch vier massive Auspuffendrohre und die schlanken LED-Rückleuchten. Bei diesem Prototyp scheint ein Teil des unteren Diffusors zu fehlen, so dass dieser im Vergleich zum aktuellen Fahrzeug überarbeitet werden könnte.

Neuer Lamborghini Urus Hybrid: Wann kann man einen kaufen?

Stephan Winklemann hat versprochen, dass jedes Lamborghini-Modell bis Ende 2024 in irgendeiner Form hybridisiert sein wird. Es ist also möglich, dass dieser Plug-in-Urus Ende dieses Jahres vorgestellt wird und der Verkauf Anfang 2024 beginnt.

Was den Preis angeht, so ist es schwer, ihn zu beziffern. Der teuerste Urus, den man derzeit kaufen kann, ist der neue Performante, der bei 260.000 Euro beginnt. Da er leistungsstärker ist, könnte dieser Hybrid sogar noch einen Tick teurer sein, nämlich bis zu 270.000 Euro.