Jeep Avenger: Jetzt auch mit Allradantrieb

24. Mai 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 19.011 Bewertungen

Der Avenger ist der erste Jeep, der auch als E-Auto verfügbar ist. Nun soll der Crossover auch in einer Variante mit Allradantrieb kommen.

Im Januar 2023 als Einstiegsmodell eingeführt, hat der Jeep Avenger die traditionsreiche Marke in das Crossover-Segment geführt. Bisher gab es für die Kundschaft die Auswahl zwischen Hybrid, Verbrenner und Elektrowagen, aber immer nur als Frontantriebler. Der Avenger 4xe soll das nun ändern.

  • Allradantrieb mit 136 PS Turbomotor und zwei 21 kW-E-Motoren
  • Verbesserte Geländetauglichkeit
  • Leichte Designänderungen zum Avenger
  • Bestellstart 4. Quartal 2024

Die neue Allradvariante soll dem Erbe der Jeep-Tradition gerecht werden und verbessert die Geländetauglichkeit unter anderem mit einer Mehrlenker-Hinterachse.

Jeep Avenger 4xe

Jeep Avenger konfigurieren

Jeep Avenger 4xe: Designanpassungen zum Avenger

Der Hauptfokus bei der Allradvariante liegt natürlich auf dem Antrieb, aber auch am Design gab es leichte Anpassungen. Einige als exklusive Merkmale, andere zur Verbesserung der Offroad-Anforderungen. Sowohl Front- als auch Heckschürze wurden überarbeitet. Vorne erkennt man rasch die neuen senkrechten Elemente am Grill und Radar, die diese Teile zusätzlich schützen sollen. Auch die Nebelscheinwerfer wurden neu positioniert.

Jeep Avenger 4xe Front

Zusätzlich verfügt der Avenger 4xe über eine Dachreling, die den robusten Charakter des Autos unterstreicht und gleichzeitig mehr Transportmöglichkeiten anbietet. Hinten fällt der Abschlepphaken ins Auge.

Jeep Avenger 4xe Innenraum

Auch im Innenraum gab es ein paar Anpassungen. Unter anderem neue Sitze, die wasserdicht und insgesamt widerstandsfähiger sein sollen.

Jeep Avenger 4xe: Antrieb und Geländefähigkeit

Beim Avenger 4xe sollen sich die Vorteile von Allradantrieb und Hybridsystem ergänzen. Für den Antrieb verantwortlich ist ein 48 V-Hybridsystem in Kombination mit einem 1,2 l Turbomotor mit 136 PS Leistung. Zusätzlich sind zwei 21 kW Elektromotoren eingebaut, die sowohl vorne als auch hinten die Leistung verbessern. Kontrolliert wird der Antrieb über ein automatisches 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Bei niedrigen Geschwindigkeiten soll der Avenger 4xe sich komplett elektrisch fortbewegen können. Höchstgeschwindigkeit des Jeep Avenger 4xe beträgt 194 km/h und damit ist er etwas schneller unterwegs als das bisherige Modell mit Frontantrieb. Den Sprint von 0 auf 100 km/h meistert der Avenger 4xe in 9,5 Sekunden.

Jeep Avenger 4xe

Neben den Verbesserungen beim Antrieb hat Jeep vor allem die Geländetauglichkeit des Avengers verbessert. So hat der Avenger 4xe eine ca. 10 mm größere Bodenfreiheit und kann nun Gewässer in Höhe von bis zu 400 mm durchwaten.

Weitere Verbesserungen umfassen verbesserte Geländewinkel (vorne, hinten & Rampe), eine um 10 mm größere Bodenfreiheit und die Möglichkeit, bis zu 400 mm Wasser zu durchqueren (Wattiefe). Außerdem sollen Steigungen von fast 40 % auf Schotter möglich sein bzw. 20 % bei Gelände, welches der Vorderachse keinen Grip anbietet. Verschiedene Modi für Situationen sollen nicht nur ideale Fahrbedingungen anbieten, sondern auch CO2-Emissionen einsparen. Zur Auswahl stehen: Auto (für den Alltag), Schnee, Sand & Matsch sowie Sport.

Jeep Avenger 4xe: Verkaufsstart und Preis

Der Jeep Avenger 4xe mit Allradantrieb soll bis zum 4. Quartal 2024 bestellbar sein. Wieviel er dann kosten wird ist noch nicht klar, wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen gibt.

Jeep Avenger Testbericht