Hyundai i30 Fastback N Test

Kompaktwagen mit Power und Schrägheck

8/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Starke Motoren
  • Gutes Handling
  • Guter Preis
  • Sitzposition etwas hoch
  • Verbrauch

31.100 € - 33.700 € Preisklasse

5 Sitze

7,7 - 7,8 l/100km

Test

Für Hyundai ist der i30 Fastback N das erste echte Sportmodell in Großserie. Mit seinem Handling wandelt der in zwei Leistungsstufen ausgelieferte Koreaner auf den Pfaden des Ur-GTI und dem seit 1976 produzierten VW Golf GTI. Mit dem starken Turbomotor tritt er in der 4,30-Meter-Klasse gegen junge Wilde wie den Honda Civic Type R, Opel Astra OPC und Seat Leon Cupra 300 an.

All diesen Modellen gemeinsam ist, dass sich in ihnen Sportwagenfahrer und Familienväter mit Begeisterung die Hand geben können, denn den GTI-Auftrag „stark und praktisch“ erfüllten sie mit Bravour.

Wer den braven und geräumigen i30 kennt, bedient auch den i30 Fastback N ohne Probleme, steigt dank der vier Türen komfortabel ein und packt das Gepäck in einen relativ großen Kofferraum. Für den i30 Fastback N gibt es sogar eine Anhängerkupplung.

Der Auftritt ist dezent, das N-Logo prangt auf dem Kühlergrill. Die mit einer schmalen roten Zierleiste garnierte Frontlippe ist ebenso in Schwarz gehalten wie die Seitenspiegel und die Schweller. Das Potential deuten hinter den Leichtmetallfelgen rot lackierte Bremssättel und im Innenraum Sportsitze an.

Ein Potential, das der Kompaktsportler auf einer kurvigen Landstraße unter Beweis stellt. Um dort richtig Spaß zu haben, hat der i30 Fastback N gute Karten mit dem adaptiven Sportfahrwerk, der Differenzialsperre und der Launch Control. Das dezente bis röhrige Begleitkonzert wird durch eine Klappenauspuffanlage verursacht.

Bei all dem bleibt der erste Hyundai, der von Herzen Sportler sein will, trotzdem ein echter Hyundai. Mit langer Garantiezeit, guter Sicherheitsausstattung und einem von 275 PS nicht auf den Kopf gestellten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Technische Daten

Länge 4,46 Meter
Breite 1,80 Meter
Höhe 1,42 Meter
Kofferraumvolumen 450 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.516 bis 1.595 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 1.950 Kilogramm
Zulässige Anhängelast ungebremst / gebremst 750 Kilogramm / 1.600 Kilogramm

Die Performance ist auch deshalb eindrucksvoll, weil bei der Entwicklung des i30 Fastback N Albert Biermann mitwirkte. Der war bis vor ein paar Jahren bei BMWs M GmbH für Fahrzeuge wie den BMW M3 zuständig – eine sehr gute Referenz.

Die Benziner

Den 275 PS, die der 2,0-Liter-Turbomotor im i30 Fastback N Performance leistet, stehen 1,5 Tonnen Fahrzeuggewicht gegenüber.

Bullige 353 Nm Drehmoment produziert der Vierzylinder im i30 Fastback N Performance in einem breiten Bereich zwischen 1.450 und 4.500 Umdrehungen. Im Overboost sind es sogar 378 Nm. Die 275 PS versammeln sich bei 6.000 Umdrehungen pro Minute an der Vorderachse.

Mit (nur) 250 PS muss man sich beim i30 Fastback N zufrieden geben, hier liegt die Höchstgeschwindigkeit allerdings ebenfalls bei 250 km/h und die Leistung variiert nur geringfügig zum 25 PS stärkeren i30 Fastback N Performance.

Gut klingt die Klappenauspuffanlage. Mal gesittet leise, mal knurrig und das andere Mal mit Zwischengasstößen und Fehlzündungen herzhaft kernig.

Das manuelle Sechsgang-Schaltgetriebe glänzt mit Präzision, kurzen Wegen und guter Führung. Mit einer Automatik oder einem Doppelkupplungsgetriebe ist der i30 Fastback N nicht lieferbar, was aber kaum stört.

Am ursprünglichsten und gefühlsechtesten fährt sich ein sportliches Fahrzeug traditionell mit einem konventionellen Schaltgetriebe. Hier geschieht das einigermaßen sparsam mit den rund neun bis zehn Litern, und nicht den angegebenen acht Litern Kraftstoff (Werksangabe), die alle 100 Kilometer aus dem 50 Liter großen Tank entweichen.

2,0 T-GDI
Hubraum [ccm] 1.998
Leistung [PS] 250/275
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
0-100 km/h [s|
Höchstgeschwindigkeit [km/h
6,1 | 250
Kraftstoff Benzin

Schon ein normaler i30 rollt zumeist mit einer guten bis sehr guten Ausstattung vom Händlerhof. Die Sportmodelle i30 Fastback N und i30 Fastback N Performance legen, was das Setup und den Luxus angeht, noch nach.

Der i30 Fastback N rollt auf 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und verfügt über ein Sportfahrwerk mit adaptiven Stoßdämpfern.

Ebenso umfasst das Ausstattungspaket die Rev Matching Zwischengasfunktion, die Launch Control und die vorderen Sportsitze und darüber hinaus die Einparkhilfe hinten, die Rückfahrkamera, die LED-Scheinwerfer, den digitalen Radioempfang (DAB), die Zweizonen-Klimaautomatik, die Sitzheizung vorne und die Lenkradheizung.

Der i30 Fastback N Performance stemmt sich mit 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Pirelli P Zero Bereifung gegen die Kurve und trumpft mit weiteren Features fahrdynamisch auf: mit dem N Corner Carving Differential, der N Performance Bremsanlage mit 345 statt 330 Millimeter großen vorderen Bremsscheiben samt rot lackierten Bremssätteln und N Logo sowie der Sportabgasanlage mit variabler Klappensteuerung.

Zudem gehören die vordere Einparkhilfe, das Smart Key Start-Stopp-System und die hinten abgedunkelten Scheiben mit zum Ausstattungspaket.

Egal, ob man sich für den i30 Fastback N oder i30 Fastback N Performance entscheidet, beide Varianten glänzen mit einem sauberen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Sicherheits- und Assistenzsysteme entsprechen denen, die auch in den braveren i30-Modellen serienmäßig oder optional verbaut sind.

Dazu gehören der Notbremsassistent, der Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung, der Müdigkeitswarner, die Berganfahrhilfe, der Fernlichtassistent, sechs Airbags und der aktive Spurhalteassistent. Ebenso der Toter-Winkel-Assistent, der Querverkehrswarner und die Verkehrszeichenerkennung.

Damit verfügt der i30 N über eine moderne Sicherheitsausstattung, die von seinem gut über die Straßensituation informierenden Fahrwerk und der leistungsfähigeren Bremsanlage unterstützt wird.

Im ADAC-Bremstest kam schon der Hyundai i30 nach einer Vollbremsung aus 100 km/h nach hervorragenden 34,3 Metern zum Stehen. Das Crashverhalten der Karosserie und die Sicherung durch die elektronischen Helfer wurden im Euro NCAP-Crashtest mit der maximalen Wertung von fünf Sternen bewertet.

Zusammenfassung

Mit der im Vergleich zur Konkurrenz reichhaltigen Ausstattung, serienmäßigen fünf Türen und fünf Jahren Garantie zum fairen Preis ist der Hyundai i30 Fastback N ein Kompaktsportler, der zugleich emotional und vernünftig ist. Genau dies und die sportlich runde Abstimmung machen den Reiz des Hyundai N-Modells aus.

Suchen Sie die besten Hyundai i30 Fastback N Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige i30 Fastback N Angebote ohne den üblichen Stress.

i30 Fastback N Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 6.321 €