Citroen C5 Aircross Test

Ausdrucksstarker SUV

7/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Geräumiger Innenraum
  • Hohe Variabilität
  • Bequemes Reisefahrzeug
  • Schmale hintere Einzelsitze
  • Kein Allradantrieb
  • Manchmal träge Automatik

23.540 € - 39.990 € Preisklasse

5 Sitze

3,8 - 5,6 l/100km

Test

Der Citroën C5 Aircross schlägt andere Wege ein als so manch andere Kompakt-SUVs wie der grundsolide Ford Kuga, der beliebte Nissan Qashqai, die gelungenen Konzernschwester-Modelle Peugeot 3008 und Opel Grandland X oder der konservative VW Tiguan. De C5 hat einen ungewöhnlichen Auftritt und großen Komfort zu bieten.

Ein Komfort, der die luftgefederten Limousinen von Citroën wieder aufleben lassen soll. In Form eines SUVs, denn SUVs sind das heute bei Familien angesagte Format. Wegen der erhöhten Sitzposition, die dem Fahrer eine bessere Übersicht über das Verkehrsgeschehen verschafft und der höheren Variabilität, die einen Citroën C5 Aircross so praktisch wie einen Van machen soll.

Wie das? Der C5 Aircross offeriert mehr Platz als andere SUVs in der 4,50-Meter-Klasse und dazu drei Einzelsitze im Fond, die sich verschieben lassen. Damit steht entweder mehr Beinfreiheit auf der Rückbank oder mehr Platz im Kofferraum zur Verfügung. Der fällt mit bis zu 1.630 Liter Volumen sehr groß aus und bietet eine völlig ebene Ladefläche.

Draußen setzt sich der C5 Aircross mit den hoch angesetzten schmalen LED-Scheinwerfern, modischer Zweifarblackierung und den „Airbumps“ getauften seitlichen Schutzleisten von der Konkurrenz ab. Im Interieur erweist sich der französische SUV mit weich gepolsterten Sitzen und wie im Peugeot 3008 konfigurierbaren 12,3-Zoll-Digitalinstrumenten als typischer Citroen der Neuzeit: gut verarbeitet, etwas verspielt, charmant – schon ein Unterschied zum sachlichen, deutschen Tiguan.

Mit dem gelungenen Peugeot 3008 und dem reizvollen DS 7 Crossback teilt sich der Citroën die Motoren, unter denen ein 225 PS starker Plug-in-Hybrid der Topmotor sein wird.

Wie gut der andere und französische Weg zum Ziel führt und was die Stärken und Schwächen des Konzepts sind, darum kümmern wir uns in den nächsten Zeilen ausführlich.

Was Raumangebot und Variabilität angeht, spielt der C5 Aircross in der Kategorie der 4,50 Meter langen SUVs ganz vorne mit. Sowohl beim Raumgefühl als auch in den Details am Rande, die im Alltag schnell wichtig werden: Die drei Einzelsitze im Fond lassen sich um jeweils 15 Zentimeter verschieben und die Lehnenneigung der Sitze ist verstellbar. Flott sind die drei Plätze flach gelegt. Dann darf man dem Citroën C5 Aircross auch mit dem ganz großen Gepäck kommen.

Auf die dritte Sitzreihe, die im Peugeot 5008 angeboten wird, verzichtete Citroën im C5 Aircross ganz, weil auf 4,50 Meter nur Notsitze möglich gewesen wären. Deshalb steht auf der Reise mit 580 Liter Volumen immer reichlich Platz zur Verfügung und richtig viel, wenn die hinteren Sitze auch noch umgelegt werden. Damit bietet der französische SUV annähernd so viel Platz und Vielseitigkeit wie ein Van.

Technische Daten

Länge 4,50 Meter
Breite 1,86 Meter
Höhe 1,65 bis 1,69 Meter
Kofferraumvolumen 580 bis 1.630 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.479 bis 1.758 Kilogramm
Zuladung 408 bis 590 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 1.940 bis 2.110 Kilogramm
Zulässiges Anhängelast ungebremst / gebremst 739 bis 750 Kilogramm / 1.250 bis 1.650 Kilogramm

Lieber Abenteurer, bitte auf der Straße bleiben, denn: Der Citroën C5 Aircross ist wie seine Brüder Peugeot 3008 und 5008 ein Asphalt-Cowboy. Mit der optionalen Traktionskontrolle und der Bergabfahrhilfe wuppt der Citroën zwar auch mal einen begrasten Hügel, aber viel mehr geht ohne Allradantrieb nicht. Viel besser aufgehoben fühlt man sich auf Langstrecke mit dem guten Komfort, der nur bei schlechtem Straßenbelag ein paar Schläge zulässt.

Die Benziner

Der stärkste Benziner im C5 Aircross leistet 181 PS. In knapp acht Sekunden saust das über 1,5 Tonnen schwere SUV aus dem Stand auf Tempo 100. Die Zusammenarbeit des 1,6-Liter-Vierzylinders mit der serienmäßigen 8-Gang-Automatik überzeugt dabei nicht in jedem Moment. Der lebendige, aber eine Anfahrschwäche besitzende 1,2-Liter-Dreizylinder muss dagegen mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe bei Laune gehalten werden. Er verbraucht in der Praxis sieben, acht Liter. Der 181 PS Motor genehmigt sich rund einen halben Liter Super mehr.

Die Diesel

Der 130 PS leistende 1,5-Liter-Basisdiesel, der mit dem 6-Gang-Handschaltgetriebe oder der 8-Gang-Automatik im Angebot steht, sorgt mit 4,0 bis 4,2 Liter/100 km (Werksangabe) für den niedrigsten Verbrauch. Der BlueHDi 180 bietet mit einem halben Liter mehr Hubraum jedoch noch mehr Durchzugskraft. Der 2,0-Liter-Vierzylinder produziert mit 400 Newtonmeter ordentlich Durchzug und der Verbrauch geht für das Gebotene mit durchschnittlich 4,7 bis 4,8 Liter/100 km in Ordnung.

Auf Langstrecke ist dieser Motor dem im Jahr 2020 kommenden, 225 PS starken Plug-in-Hybrid-Antrieb, mit dem es auch 50 Kilometer rein elektrisch vorangehen kann, klar überlegen. Plug-in-Hybride spielen ihre Vorteile vor allem im Stadtverkehr aus.

1.2 PureTech 130 1.6 PureTech 180 1.5 BlueHDi 130 2.0 BlueHDi 180
Hubraum [ccm] 1.199 1.598 1.499 1.997
Leistung [PS] 131 181 131 177
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 8-Gang-Automatik 6-Gang-Schaltgetriebe/8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Höchstgeschwindigkeit [km/h
k. A. | 188 8,2 | 216 10,4(10,6) | 188(188) 8,6 | 211
Kraftstoff Benzin Benzin  Diesel  Diesel

Der kleinste Benziner bietet im Citroën C5 Aircross den attraktivsten Preis, der in der Ausstattungslinie Start fast 5.000 Euro unter dem des kleinsten Diesels liegt.

C5 Aircross Start

Bereits hier ist mit dabei, was beim gemütlichen Cruisen im SUV erwartet wird: ein Tempomat und eine Klimaanlage. Darüber hinaus umfasst das Basispaket die Lichtautomatik, den Regensensor und die elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegel und darüber hinaus den Bordcomputer und die elektrische Parkbremse. Zum Infotainment-Angebot zählen der 8-Zoll-Touchscreen, die Bluetooth-Freisprecheinrichtung und das Soundsystem mit 6 Lautsprechern und Lenkradfernbedienung.

Um die Sicherheit ist es im Einstiegsmodell des C5 Aircross gut bestellt. Neben der Basissicherheit von ABS, ESP, ASR, Airbags und Reifendruckkontrollsystem finden sich hier auch der Notbremsassistent, der aktive Spurhalte-Assistent, der Coffee Break Alarm, der Berganfahrassistent und die Verkehrszeichenerkennung. Positiv: Auch das Einstiegsmodell lässt sich mit dem Drive-Assist-Paket sicherheitstechnisch noch aufrüsten.

C5 Aircross Live

Im Live tut sich bis auf die hintere Einparkhilfe nicht viel in Sachen Fahrsicherheit, dafür aber etwas beim Komfort mit der 2-Zonen-Klimaautomatik, dem automatisch abblendenden Innenspiegel und dem Lederlenkrad.

C5 Aircross Feel

Der Feel macht den Unterschied mit den 12,3-Zoll-Digitalinstrumenten, der silbernen Frontschürze, der schwarz-silbernen Dachreling, den Airbumps mit silberner Umrandung der ersten Kapsel und seinen 18 statt 17 Zoll großen Felgen.

Die Außenspiegel sind hier elektrisch anklappbar. Zudem beinhaltet diese Ausstattungslinie die Parksensoren vorne und hinten, den Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze, die dunkel abgetönten hinteren Scheiben und den schlüssellosen Fahrzeugzugang. Nicht nur der aktive Toter-Winkel-Assistent, die Nebelscheinwerfer und das statische Abbiegelicht machen die Fahrt sicherer, sondern auch die Rückfahrkamera und die ungewöhnliche Kamera hinter dem Innenspiegel.

Mit der Kamera hinter dem Spiegel lässt sich fotografieren und filmen und das Aufgenommene über die sozialen Netzwerke teilen. Einen Unfall zeichnet die Kamera automatisch auf und speichert das Video.

C5 Aircross Shine

Im Topmodell Shine herrscht bis auf Dinge wie das spektakuläre 360-Grad-Rundumsichtsystem bei der Sicherheit beinahe Vollausstattung mit dem Abstandsregeltempomat (ACC), dem Aufmerksamkeitsassistenten, dem Highway Driver Assist, dem Fernlichtassistenten, den Full-LED-Scheinwerfern, der Verkehrszeichenerkennung Plus und der Connect Box mit Notruf- und Assistenzsystem.
Zudem schließt diese Linie das Navigationssystem mit 3D-Darstellung, die kabellose Ladeschale für das Smartphone, den elektrisch verstellbaren Fahrersitz und die Komfortsitze vorne mit Sitzheizung und Stoff-Lederbezug mit ein.

Zusammenfassung

Anders als die Konkurrenz zu sein, hat im Fall des Citroën C5 Aircross seinen Charme – schon rein äußerlich und auch im Innenraum. Das Ambiente ist durchaus ansprechend.

Der Fahrkomfort ist hoch und mit seinen großzügigen Platzverhältnissen und seiner Variabilität unterscheidet sich dieser SUV tatsächlich nicht mehr viel von einem Familienvan. Dies macht den C5 Aircross für Familien und Viel-und-oft-Transporteure zur feschen Alternative zum Van.

Suchen Sie die besten Citroen C5 Aircross Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige C5 Aircross Angebote ohne den üblichen Stress.

C5 Aircross Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 6.453 €