BMW 4er 2020: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Timon Werner
03. Juni 2020

Der neue BMW 4er wurde am 2. Juni 2020 vorgestellt und polarisiert mit seinem Nierendesign. Wir haben die aktuellen Infos und neueste Bilder vom sportlichen Coupé aus München für Sie.

Nun war es soweit und der neue BMW 4er wurde offiziell vorgestellt. Man hatte es befürchtet, doch jetzt ist es Realität: die große Frontniere hat es in die Serie geschafft. Doch das neue Coupé hat noch so einiges mehr zu bieten. Wir sagen Ihnen, auf was Sie sich freuen dürfen.

Auf dem Markt ist das neue BMW 4er Modell noch nicht. Wenn Sie nicht mehr warten möchten oder Ihnen das aktuelle Modell besser gefällt, können Sie aber bereits jetzt aktuelle BMW 4er Angebote oder BMW 4er Cabrio Angebote einholen.

Preise und Verkaufsstart

Die Neuauflage des BMW 4er wird ab Oktober 2020 seine Markteinführung bekommen. Etwa ab der ersten Jahreshälfte 2021 folgen dann auch das kräftige M-Modell und die luftige Cabrio-Variante. Die offizielle Enthüllung des Coupés fand am 2. Juni als Online-Präsentation statt.

Genaue Preise liegen noch nicht vor, doch wir rechnen mit einem Startpreis von ca. 49.000 Euro. Für den M440i dürfte man mindestens 66.000 Euro ausgeben müssen und wer noch Extras hineinpackt, kommt dann schnell bei über 80.000 Euro raus.

Motoren und Fahrverhalten

Technisch basiert das Coupé zu Großteilen auf dem BMW 3er. Aus dem Portfolio des 3ers stammt auch die breite Auswahl an Motoren, obwohl man sich mit dem 4er aufgrund des konsequent dynamisch und auf Fahrfreude ausgelegten Konzepts vom 3er abgrenzen will. Zum Marktstart geht der 4er mit fünf Modellvarianten an den Start, zum ersten Mal wird es auch den M440i schon zum Marktstart geben. Bei der erstmal Top-Motorisierung kann man sich auf 374 PS freuen.

Außerdem wird es noch zwei Vierzylinder-Ottomotoren und einen Vierzylinder-Diesel geben. Alle Modelle kommen mit einem 8-Gang-Automatikgetriebe, eine manuelle Schaltung wird es nicht mehr geben. Den Anfang der Modellvariation macht der 420i mit 184 PS Leistung und einer Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Der 430i leistet schon 258 PS und kommt auf 250 m/h, das Top-Modell 440i schafft den Sprint von o auf 100 km/h in 4,5 Sekunden und leistet 374 PS.

Der bisher einzige Diesel ist der 420d, der als xDrive verfügbar ist. Hier kommt eine 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie zum Einsatz und mit einer Leistung von 190 PS schafft er es in 7,1 Sekunden auf 100 km/h.

Technische Daten und Außendesign

Wie alle neuen BMW-Modelle steht auch der 4er mit einer markanten Frontpartie in den Startlöchern. Der vergrößerte Grill bringt eine insgesamt höhere, aufrechte Schnauze mit sich, die eine deutliche Kante zur Motorhaube bildet. Platz machen müssen dafür die Scheinwerfer, die sich weiter in die Kotflügel ziehen und nicht mehr nahtlos anschließen.

Einen wunderbaren Kontrast zu dieser Omnipräsenz bieten die runden Formen entlang der Seite. In einer sanften Wölbung zieht sich die weiche Linie von den Kotflügeln über die Türen bis zu den Heckleuchten. Kantige Details wie die seitlichen Lufteinlässe kommen so deutlich zur Geltung.

Erst weit im Heck fällt die schier endlose Dachlinie der kommenden Generation ab. Die Endrohre drücken sich stärker in den Stoßfänger und nehmen im Profil die runde Form auf.

Innenraum und Kofferraum

Sportlich präsentiert sich das Interieur mit einem schlanken Dreispeichenlenkrad. Außerdem sind Extras wie ein neues Head-up Display, Park Distance Control, Rückfahrassistent, Navigation, 3D View und weitere technische Spielereien möglich. Auch der BMW 4er kommt in den Genuss des aktuellsten BMW Cockpits mit neuen Digitalinstrumenten und aufgesetztem Infotainment-Stand in der Mitte.

Wer sich den Innenraum genauer ansehen will, schaut sich am besten unser Youtube Video am Anfang dieses Berichts an.