BMW 2er Gran Coupé Test

Kompaktlimousine als viertüriges Coupé

8/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Fahraktiv
  • Fahrwerksabstimmung
  • Moderne Fahrassistenten
  • Schmaler Einstieg hinten
  • Hoher Preis
  • Nur 2 Jahre Garantie

31.145 € - 51.177 € Preisklasse

5 Sitze

4,2 - 6,7 l/100km

Test

Irgendwo findet sich immer noch eine Nische und dann zimmert der Hersteller sich das neue Auto so zurecht, dass es vom Format und vom Marketing passt. So ist das auch hier. Das neue BMW 2er Gran Coupé fällt kürzer als ein BMW 3er und länger als ein BMW 1er aus und es läuft als BMW 2er vom Band, obwohl es gar keinen Heckantrieb wie das 2er Coupé besitzt.

Solche Marketingtricks sind nicht neu, denn Mercedes machte es mit dem CLA vor. Dessen Basis mutierte vom Hatchback A-Klasse zu einer viertürigen Limousine mit Coupé-Shilouette und hatte damit Erfolg.

Und noch etwas haben 2er Gran Coupé und CLA gemeinsam: Die Form polarisiert. Das BMW 2er Gran Coupé fällt zwar über 20 Zentimeter länger aus als der 1er, mit dem es sich die Technik und Motoren teilt, wirkt aber mit 4,53 Meter Länge trotzdem noch ein wenig gedrungen – Das kann man mögen, muss man aber nicht.

Urteilt man objektiver, ist spürbar, dass die Form im 2er Gran Coupé nicht immer der Funktion folgt. Aber wer erwartet das bei einem coupéartigem Zuschnitt, der mehr auf Emotion als auf Rationalität setzt? Fakt ist: Das Raumangebot profitiert viel weniger als es die größere Länge erwarten lässt. In der ersten Reihe sitzen Fahrer und Beifahrer richtig gut und in der zweiten Reihe ist der Dachhimmel näher und man sitzt enger.

Und wenn dann die im Verhältnis 40:20:40 geteilte Rückbanklehne in die Ebene geklappt wird, ist das 2er Gran Coupé im Vergleich zum 2er Coupé der klar alltagstauglichere. Gegenüber dem 1er fällt der Kofferraum mit 430 statt 380 Liter etwas voluminöser aus. 

Das Bedienkonzept und die Instrumente des 2er Gran Coupé sind die des 2er. Alles funktioniert damit beim Ablesen und Einstellen über den Controller des Bediensystems xDrive vorbildlich. Auf die Modernität eines Mercedes MBUX-Bediensystems zu verzichten, kann man im klassischer gehaltenen Cockpit des 2er Gran Coupé getrost auch als Vorteil ansehen – denn das Eingewöhnen gelingt schneller.

Auf Wunsch erhält man das 2er Gran Coupé auch mit Digitalinstrumenten. Und auch mit dem Infotainment ist das erste Limousinen-Coupé der 2er-Reihe voll auf Höhe der Zeit mit seinem großen Touchscreen, dem optionalen Head-up-Display, der flotten Smartphone-Einbindung über Apple CarPlay oder Android Auto (ab Sommer 2020) und Features wie dem Sprachassistenten und der Gestensteuerung.

Das gilt auch für die Fahrassistenten, unter denen der zuvor schon in anderen BMW Modellen eingeführte Rückfahrassistent vielleicht der spektakulärste ist. Fährt man mit dem Rückfahrassistenten nachts in eine schmale Sackgasse, hat sich das System die letzten 50 Meter der Strecke gemerkt und lenkt das Fahrzeug ohne Zutun des Fahrers wieder automatisch aus der unübersichtlichen Situation heraus.

Aber nicht nur die Fahrassistenz entscheidet über die Fahrsicherheit im 2er Gran Coupé, sondern auch das zwischen Sportlichkeit und Komfort gut die Waage haltende Fahrwerk, die fein abgestimmte Lenkung und der Motor. Der leistet zum Marktstart im BMW 2er Gran Coupé maximal 306 PS.

Über die Motorisierungen, die in BMWs neuem Limousinen-Coupé an den Start gehen, und die sechs Ausstattungsvarianten erhalten Sie in dieser Kaufberatung noch weitere Informationen mit Entscheidungshilfen und guten Tipps.

Technische Daten

Abmessungen und Maße
Länge 4,53 Meter
Breite 1,80 Meter
Höhe 1,42 Meter
Kofferraumvolumen 430 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.350 bis 1.645 Kilogramm
Zuladung 530 bis 545 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 1.885 bis 2.105 Kilogramm
Zulässige Anhängelast
ungebremst / gebremst
0 bis 750 Kilogramm /
1.300 Kilogramm

Mit dem Allradantrieb xDrive und der Differenzialsperre an der Vorderachse bietet das Topmodell M235i xDrive, auch wenn im Vergleich zum 2er Coupé kein Reihensechszylinder mehr zum Einsatz kommt, die beste Traktion unter den Benzinern.

Aber die Varianten mit Frontantrieb, die mit manuellem 6-Gang-Schaltgetriebe oder der schnellen 8-Gang-Automatik geliefert werden, sind eine gute Alternative zum kostspieligeren Topmotor im 2er Gran Coupé. Das gilt insbesondere für den durchzugsstarken Diesel 220d, der schon in vielen anderen BMW Modellen zu den Favoriten im Motorraum zählt.

Die Benziner

Den Start macht ein Dreizylindermotor. Der 1,5-Liter-Dreier, der dank Turboaufladung 220 Newtonmeter Drehmoment produziert, dreht quirlig und schnurrig hoch, reagiert spontan auf Gasbefehle und sorgt für Fahrleistungen, die einen schon zufrieden stellen können.

In 8,7 Sekunden beschleunigt der 218i von 0 auf 100 km/h und im Finale erreicht er nach etwas Anlauf eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h. Bei einem gesitteten Verbrauch. Im Schnitt schlürft der 218i zwischen 5,0 und 5,7 Liter/100 km Super (Werksangabe) aus seinem 42 Liter großen Tank.

Der Tank des M235i ist nicht ohne Grund um acht Liter voluminöser. Fährt man das M-Modell mit dem 2,0-Liter-Turbomotor, der stämmige 450 Newtonmeter an alle vier Antriebräder ausliefert, so, dass er am kräftigsten drückt und sonorsten tönt, ist das Drehzahlniveau hoch und der M235i agiert fast wie ein Sportwagen.

Von der Performance liefert der M235i xDrive auch im Vergleich zum M135i xDrive. Auf den büßt der 2er nur eine einzige Zehntelsekunde im Standardsprint ein. Das M235i xDrive Gran Coupé beschleunigt in 4,9 statt 4,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Dann sind allerdings die Verbrauchswerte des Datenblatts nicht mehr zu halten. Dort stehen 6,7 bis 7,1 Liter/100 km geschrieben. In der Praxis dürften es auch mal über zehn Liter Kraftstoff sein. 

Die Diesel

Und auch der zum Marktstart einzig lieferbare Dieselmotor macht dem Topbenziner mit guten Argumenten Konkurrenz.

Der 2,0-Liter-Turbodiesel überzeugt im niedrigen und mittleren Drehzahlbereich, der im Alltag so oft gefragt ist, mit Elastizität und realisiert mit 400 Nm Drehmoment locker und lässig kurze Zwischenspurts, wenn die bei plötzlichen Überholmanövern gefragt sind.

Und trotz dieser Kraft macht einem schnelle Fahrt im 220d Gran Coupé nicht so schnell ein schlechtes Gewissen. Der Verbrauch liegt mit dem 190 PS leistenden Vierzylinder-Turbodiesel bei braven 4,2 bis 4,5 l/100 km und wenn es flotter zur Sache geht, zwei Liter höher. Der Diesel ist tot? Für Langstreckenfahrer gibt es nichts besseres im Motorenprogramm.

218i M235i xDrive 220d
Hubraum [ccm] 1.499 1.998 1.995
Leistung [PS] 140 306 190
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 8-Gang-Automatik 8-Gang-Automatik
0 – 100 km/h [s] |
Vmax [km/h]
8,7 | 215 4,9 | 250 7,5 | 235
Kraftstoff Benzin Benzin Diesel
CO2-Ausstoß [g/km] 114 bis 131 153 bis 162 110 bis 119
Abgasnorm Euro 6d-temp Euro 6d-temp Euro 6d-temp

Von der Länge und vom Preis ordnet sich das BMW 2er Gran Coupé zwischen dem deutlich kürzeren BMW 1er und dem erheblich kostspieligeren BMW 3er in der Modellpalette ein. Vom Preis macht es auch einen großen Unterschied, für welche der sechs Ausstattungsvarianten man sich entscheidet.

2er Gran Coupé Basismodell

Das Basismodell des 2er Gran Coupé hat mit den LED-Scheinwerfern, der Klimaautomatik, dem Sport-Multifunktions-Lederlenkrad, dem Fahrerlebnisschalter, dem Licht- und Regensensor, dem schlüssellosen Fahrzeugstart und der im Verhältnis 40:20:40 geteilten Rückbanklehne schon einiges praktische und komfortable mit an Bord.

2er Gran Coupé Advantage

Hier kommen zusätzlich die Park Distance Control (PDC), das Ablagenpaket und die Fahrgeschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion (DCC) mit hinzu.

2er Gran Coupé Sport Line

Bei der Sport Line machen neben den optischen Unterschieden vor allem die mit LEDs bestückten Nebelscheinwerfer und im Innenraum das Ambientelicht und die Sportsitze die Differenz aus.

2er Gran Coupé Luxury Line

In der Luxury Line legt der Schwerpunkt dagegen vor allem auf dem Komfort und dem edlen und luxuriösen Auftritt, der sich in der Optik und im Interieur in der serienmäßigen Lederausstattung und der Sitzheizung in den Vordersitzen widerspiegelt.

2er Gran Coupé M Sport

Sportlicher geht es im M Sport, der auf 18 statt 16 oder 17 Zoll großen Rädern und mit dem M Aerodynamik-Paket proper auf der Straße steht. Die Sportsitze gehören hier natürlich genauso mit zur Serienausstattung.

2er Gran Coupé M235i xDrive

Das Topmodell M235i xDrive wirkt um die Frontschürze mit den speziell ausgeformten Lufteinlässen und der in Schwarz gehaltenen Heckschürze am sportlichsten und mit der M Sportbremse, dem M Sportfahrwerk, der 8-Gang-Sportautomatik und dem M Lederlenkrad fühlt sich das auch in Fahrt so an. Und etwas mehr Luxus wird mit der 2-Zonen-Klimaautomatik obendrein geboten, wobei auch im 2er Gran Coupé Topmodell noch viel Raum für den Preis nach oben treibende Extras bleibt.

Zusammenfassung

Wer im 2er Gran Coupé einsteigt, kann dies tun weil die Form mehr Emotion weckt als die des BMW 1ers, aber auch weil das Plus an Sitzen und Vielseitigkeit seine Vorteile gegenüber einem Zweitürer wie dem 2er Coupé mit sich bringt. Am Ende entscheidet der eigene Geschmack, mit dem man im 2er Gran Coupé mit dem Fahrwerk und dem richtigen Motor unter der Haube garantiert nichts falsch macht.

Suchen Sie die besten BMW 2er Gran Coupé Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige 2er Gran Coupé Angebote ohne den üblichen Stress.

2er Gran Coupé Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 6.637 €