BMW 2er Active Tourer 2021: Preise und Verkaufsstart

06. Oktober 2021 von

Die zweite Generation des BMW 2er Active Tourers wurde nun vorgestellt. Mit dem neuen Modell sollen sowohl ältere Personen als auch junge Familien angesprochen werden – ein Kompromiss, der dem Kompakt-Van aus München gut stehen wird. Wir haben die neuesten Bilder und aktuelle Infos für Sie.

Der neue 2er Active Tourer wird nicht nur der Nachfolger der alten Generation, sondern auch eine Alternative für alle, die vorher zum Grand Tourer gegriffen haben – denn letzterer wird nicht mehr weitergeführt. Damit erschließt sich ein neuer Kundenkreis für den Kompakt-Van, der wohl schon bald auf den Markt kommen dürfte.

  • Neuer 2er Active Tourer vorgestellt
  • Dynamisches Design
  • Längerer Radstand
  • Neu gestalteter Innenraum
  • Plug-in Hybrid ab Mitte 2022 erhältlich
  • Markteinführung im Februar 2022

Wenn Sie nicht mehr warten möchten, bis der neue 2er Active Tourer verfügbar ist, haben wir alternative Modelle für Sie zusammengestellt:

Top Kompakt-Vans
Modell Angebote ab
Mercedes B-Klasse 27.199 € Angebote vergleichen
Renault Scenic 19.723 € Angebote vergleichen
Dacia Lodgy 14.252 € Angebote vergleichen

Preise und Verkaufsstart

Nun ist es soweit, BMW hat den neuen 2er Active Tourer vorgestellt. Vier Modellvarianten werden zur Markteinführung im Februar 2022 zur Verfügung stehen. Die zwei geplanten Plug-in Hybrid Versionen werden erst im Sommer 2022 in den Verkauf gehen.

Welchen Preis man aufrufen wird, ist noch nicht bekannt. Wir gehen aber davon aus, dass mindestens 32.000 Euro fällig werden. Für den Plug-in sind es dann sicherlich ein paar tausend Euro mehr.

Motoren und Fahrverhalten

BMW hat den 2er Active Tourer im Bereich der Antriebe umfangreich weiterentwickelt. Die Verbrennungsmotoren können nun bei einem Mehr an Fahrfreude ein Weniger an Verbrauch und Emissionen vorzeigen. Die neueste Generation des 7-Gang-Steptronic Getriebes mit Doppelkupplung ist in allen 2er Active Tourer Modellen serienmäßig enthalten.

Im 223i feiert auch eine neue Version der 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie Premiere. Der eingebaute Elektromotor bringt 19 PS mehr Leistung, was den 223i Active Tourer mit insgesamt 218 PS versorg. Der 220i kommt mit 170 PS Leistung und ebenfalls zur Markteinführung ist die Einstiegsversion 218i mit 136 PS erhältlich.

Ein Diesel steht ebenfalls im Angebot, der 218d leistet 150 PS. Natürlich hat man auch in Sachen alternative Antriebe für den 2er Active Tourer etwas geplant. Es soll erstmals gleich zwei Plug-in Hybrid Modelle geben, die im Sommer 2022 das Sortiment ergänzen. Weitere Infos dazu werden später herausgegeben.

Außendesign

Optisch hat man dem vorher eher als bieder geltenden 2er Active Tourer eine Portion Sportlichkeit spendiert. Klare und reduzierte Flächen zeigen eben diese Sportlichkeit und gleichzeitig wirkt der Active Tourer damit selbstbewusst. Sieht man sich die Front an, fällt die sehr markante Niere sofort ins Auge. Die Scheinwerfer haben sehr flache Konturen bekommen und kommen nun serienmäßig als Voll-LED-Version.

Wer noch besser sehen will, kann optional auch auf die adaptiven LED-Scheinwerfer inklusive Abbiegelicht zurückgreifen. Die A-Säulen sind im Vergleich mit dem Vorgänger ebenfalls deutlich flacher gestaltet worden. Schmale C-Säulen, bündige Türgriffe und eine gestreckte Seitenfenstergrafik sind ebenfalls für die optische Sportlichkeit verantwortlich.

Ein Blick aufs Heck zeigt auch, dass die neuen Leuchteinheiten dem Active Tourer sehr gut stehen. Er wirkt kräftig und zeigt deutlich, was er zu bieten hat. BMW hat die Endrohre bei allen Modellversionen schön versteckt unter der Heckschürze angebracht.

Innenraum und Kofferraum

Im Innenraum findet sich vor allem Fortschritt und ein gutes Stück Premiumanmutung. Vor allem im Fokus soll die vielseitige Nutzbarkeit des Innenraums stehen. Hierzu hat BMW das Innere neu gestaltet. Der iX höchstselbst stand als Vorbild parat und man hat sich bei Geometrie und Anordnung an diesem orientiert.

Man kann auch ein Curved Display und eine flache Armaturentafel im Active Tourer finden, das man sich ebenfalls vom iX abgeschaut hat. Viele Ablagen verhelfen zu mehr Nutzfläche, gleichzeitig bekommt man mit einer kabellosen Ladefunktion fürs Smartphone und eine Menge neuer Assistenzsysteme die Fortschrittlichkeit, die BMW angepriesen hat.

Fünf Sitzplätze stehen zur Verfügung, was für viel Komfort bei langen Strecken sorgt. Die Sitze sind vielfältig einstellbar und auch Sportsitze sind optional erhältlich. Wer die Lehnen in die sogenannte Cargo-Position stellt, bekommt im Gepäckraum bis zu 90 Liter mehr Platz. Die hintere Sitzreihe ist außerdem um bis zu 13 Zentimeter nach vorne verschiebbar und auch die Fondsitze können im Verhältnis 40:20:40 umgeklappt werden.

Bei so viel Funktionalität wundert es nicht, dass sich auch das Ladevolumen sehen lassen kann. zwischen 470 und 1.455 Liter Stauraum stehen zur Verfügung. Bei den Modellen 220i und 223i reduziert sich das Ladevolumen ein wenig. Aber es sind immerhin noch 415 bis 1.405 Liter drin.

Systeme für automatisiertes Fahren wurden ebenfalls erstmals hier verbaut. In der Serienausstattung sind unter anderem schon die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion, die Spurverlassenswarnung, eine Ausweichhilfe und ein Parking Assistant mit Rückfahrkamera enthalten. Optional kann man noch beispielsweise die Ausstiegswarnung, das Head-up Display oder eine aktive Navigationsführung hineinkaufen.