MG Marvel R Electric 2021: Preise, technische Daten und Verkaufsstart

20. Oktober 2021 von

Ende Oktober ist es soweit, der Hersteller MG bringt sein neues Elektroauto Marvel R Electric auf den europäischen Markt. SAIC als chinesischer Eigentümer der ehemals britischen Marke MG expandiert zunehmend nach Europa. Wir sagen Ihnen, was zum MG Marvel R bekannt ist.

Der MG Marvel R ist das Topmodell des Herstellers und kommt nun auch in Deutschland auf den Markt. Wir sagen Ihnen was bekannt ist und haben aktuelle Bilder des Elektro-SUVs für Sie.

  • Preise ab 42.990 Euro
  • Marktstart noch Ende Oktober 2021
  • Bis zu 402 Kilometer Reichweite
  • Modernes Design
  • Bis zu 92 kWh-Ladeleistung

Wenn Sie sich auch bei anderen Marken umsehen möchten, dann haben wir hier eine Auswahl der top Elektro-SUVs für Sie:

Preise und Verkaufsstart

Mit dem MG Marvel R haben wir es mit dem Topmodell des Herstellers zu tun. Dementsprechend wird die Basisausstattung Comfort mit Hinterradantrieb bei 42.990 Euro starten. Die Top-Version mit Allradantrieb wird ab 50.990 Euro kosten, für alle Versionen kann allerdings die staatliche Innovationsprämie noch abgezogen werden.

Der Marktstart des Marvel R soll in Europa noch Ende Oktober 2021 stattfinden.

Außendesign

Der Marvel R basiert auf dem Roewe Marvel X von Saic, einem schon seit 2018 erhältlichen Elektro-SUV des Herstellers für den chinesischen Markt. MG gliedert den Marvel R im Premium-Segment ein, was man auch am Design erkennen kann.  Auf den ersten Blick fällt auf: Der Marvel R Electric sieht deutlich moderner aus als die Verbrennermodelle von MG. Angeblich soll vor allem der Marvel R eher an die Emotionen der Kundschaft appellieren als an den reinen Nutzen eines Autos.

Klare Kanten, dynamische Proportionen und sehr elegante Details machen den Marvel R zu einem durchaus ernst zu nehmenden Konkurrenten im E-SUV Segment. Die großen seitlichen Lufteinlässe, in die die Scheinwerfer integriert wurden, verleihen dem MG auch noch einen sportlichen Touch.

Sowohl an der Front als auch am Heck ist ein Leuchtband angebracht, so wie es auch andere moderne Modelle aktuell zeigen.

Technische Daten und Motoren

Der MG Marvel R ist eigentlich noch ein Kompakt-SUV, kommt aufgrund seiner Abmessungen der Mittelklasse aber schon ganz schön nah. Eine Länge von 4,67 Metern, 1,92 Meter Breite und 1,62 Meter Höhe sind schon nicht mehr ganz so kompakt wie manch anderes SUV. Ein Radstand von 2,80 Metern bietet eine Menge Platz im Innenraum.

Auch als Zugtier eignet sich der MG Marvel R, denn 750 Liter können an den Haken genommen werden – gar nicht so schlecht für ein E-Auto.

Kommen wir zu den Motoren, bis zu drei Elektromotoren gibt es im Marvel R. Die Top-Version kommt mit zwei E-Motoren hinten und einem vorne und leistet 288 PS und ein maximales Drehmoment von 655 Nm. Die Beschleunigung von 0-100 km/h liegt beim Performance-Modell bei 4,9 Sekunden. Bei 200 km/h ist der MG dann abgeregelt. Das Allradmodell soll bis zu 370 Kilometer Reichweite haben.

Da kann man mit den Basisversionen weiter kommen, obwohl die Akkukapazität bei allen Versionen bei 70 kWh liegt. Das liegt daran, dass man auf einen E-Motor verzichtet, es wird dann nur mit Heckmotor angetrieben, was eine Reichweite von 402 Kilometer erzeugt. Die Leistung leidet natürlich etwas und liegt nur noch bei 180 PS, das Drehmoment bei 410 Newtonmetern.

Mit maximal 92 kW-Ladeleistung kann der MG Marvel R an einer Gleichstrom-Ladestation in 30 Minuten wieder auf 80 Prozent geladen werden. Außerdem ist bidirektionales Laden möglich, das heißt, dass andere elektrische Geräte wie beispielsweise ein Computer oder auch ein anderes E-Auto mit der im Marvel R gespeicherten Energie geladen werden könnten.

Innenraum

Genauso modern wie außen ist der MG auch innen. Auffällig ist natürlich das riesige, 19,4 Zoll große Display des Infotainmentsystems in der Mitte, das vertikal angebracht ist. Der Name des Systems ist I-Smart, und bietet sowohl Smartphone-Integration, als auch eine Echtzeit-Verkehrsnavigation, Audio-Streaming und Over-the-air-Updates, die das System auf dem neuesten Stand halten.

Der MG soll ein Sicherheitspaket namens “Advanced Driver Assistance Systems” erhalten, was alle gängigen Assistenz- und Sicherheitssysteme enthält und somit der Konkurrenz in nichts nachstehen sollte.

Hierzu zählen 15 Assistenzsysteme, unter anderem Auspark-, Stau-, Spurhalte- und Totwinkelassistent. Außerdem ein Abstandsregler und eine intelligente Fernlichtsteuerung.

Wer den Kofferraum aufmacht, erhält einen 357 Liter fassenden Laderaum und werden die Lehnen der Rücksitze umgeklappt, stehen 1.396 Liter zur Verfügung. Wenn man sich für das Basismodell entschieden hat, dann findet sich vorne auch noch ein Frunk mit 150 Liter zusätzlichem Stauraum.