Tesla Supercharger Netzwerk: Öffnung für andere Elektroautos

19. April 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.883 Bewertungen

Tesla öffnet sein Supercharger-Netzwerk für E-Autos von Fremdmarken. Ab sofort sind die Tesla-Schnelllader auch für E-Wagen von Fremdmarken offen. Wir haben alle Infos für dich.

Das Supercharger-Netz war bisher nur Teslas vorbehalten, doch jetzt können auch andere Fahrzeugmarken die Ladestationen nutzen.Wir haben alle Infos für dich.

  • Supercharger auch für Fremdmarken nutzbar
  • Mitgliedschaftsmodell für Schnellladenetz
  • Senkung der monatlichen Mitgliedsgebühr für Supercharger
  • Keine Nachteile für Tesla-Fahrer:innen

Interesse an einem Tesla? Hier haben wir Angebote für alle verfügbaren Modelle:

Tesla-Modelle konfigurieren

Öffnung des Schnellladenetzwerks

Tesla hat angekündigt, dass auch andere Fahrzeugmarken das Supercharger-Netz mit öffentlichen Ladestationen in Europa nutzen können. Damit ist man endlich am Endpunkt des Pilotprojekts, welches 2021 gestartet wurde, um alle Supercharger auch für nicht-Teslas zu öffnen.

Tesla Model Y Laden

Wo kann man mit dem E-Auto an Superchargern tanken?

Bisher war das Laden an Superchargern von Tesla nur für Tesla-Fahrer:innen möglich. Seit Ende 2021 hat der Hersteller den Zugang für Fremdmarken gestartet, um den Umstieg auf Elektroautos durch bessere Ladenetzwerke zu unterstützen. Nun sind alle Stationen in ganz Europa offen für alle E-Fahrzeug. Dies funktioniert über die Tesla-App und ein Mitgliedschaftsmodell für reduzierte Preise beim Laden.

Wieviel kostet die Mitgliedschaft?

Bisher kostete die monatliche Gebühr 12,99 Euro. Tesla hat diese nun auf 9,99 € gesenkt. Zusätzlich zu der monatlichen Mitgliedschaft bietet Tesla nun auch eine Jahresmitgliedschaft für 100 Euro an. Dies entspricht einem Nachlass von 16 % im Vergleich zu 12 Monatsgebühren im Jahr.

Tesla Model S

Ändert sich für Tesla-Fahrer:innen etwas?

Nein, wenn du einen Tesla fährst, dann kannst du weiterhin den gewohnten Supercharger-Service nutzen. Dir entstehen durch die Öffnung des Netzwerkes für Fremdmarken keine Nachteile. Als Tesla-Besitzer ist man automatisch Mitglied und profitiert von den reduzierten Ladepreisen.

Haben Tesla-Fahrer:innen weitere Vorteile?

Du profitierst als Tesla-Fahrer:in zusätzlich zum Supercharger-Netzwerk davon, dass du eine nahtlose Integration von Ladesäule und Fahrzeug bekommst. Außerdem gibt es eine optimierte Routenplanung und eine Batterie-Vorkonditionierung. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass Tesla-Fahrer:innen immer die niedrigsten Supercharger-Preise bezahlen.

Damit stehen die mehr als 3600 Tesla-Schnellader an über 200 Standorten in Deutschland nun allen elektrischen Fahrzeugen offen. Auf unserer Karte findet ihr alle Ladestationen:

Tesla-Supercharger Karte