Suzuki Jimny LWB 2022: Preise, Design und Verkaufsstart

Irene Wallner
Irene Wallner
16. März 2021

Der beliebte Suzuki Jimny wurde als long-wheelbase Version auf Testfahrten gesichtet. Wir haben die neuesten Erlkönig-Bilder und aktuelle Infos für Sie.

Schon eine lange Zeit ist der beliebte Suzuki Jimny nur noch als Nutzfahrzeug bestellbar. Doch jetzt wurde eine Version mit langem Radstand (LWB = long-wheelbase) des Suzuki Jimny gesichtet. Lesen Sie weiter für mehr Details.

  • Suzuki Jimny mit langem Radstand gesichtet
  • Verlängerte Version des kleinen 4×4
  • Wahrscheinlich ein zweisitziges Nutzfahrzeug
  • 1,5-Liter-Benzinmotor
  • Könnte Anfang 2022 in den Verkauf gehen
  • Preise um 21.000 Euro erwartet

Wenn Sie sich für andere kleine Geländewagen interessieren, haben wir hier eine kleine Auswahl für Sie:

Eine Langversion des Suzuki Jimny scheint in greifbarer Nähe zu sein, denn ein Prototyp des kultigen 4×4 Fahrzeugs wurde bei Testfahrten gesichtet. Aufgrund strenger Abgasvorschriften könnte es sein, dass er nur als Nutzfahrzeug verkauft werden wird, wie das Standardfahrzeug jetzt, und es wird erwartet, dass er ab etwa 21.000 Euro kosten könnte.

Aktuelle Suzuki Angebote vergleichen

Suzuki Jimny 2022 LWB: Außendesign

Diese Prototypen des Suzuki Jimny long-wheelbase lassen vermuten, dass sich optisch nicht viel gegenüber der Standardversion des kompakten 4×4 ändert.

Die Frontpartie behält den geschlitzten Kühlergrill und das Retro-Gesicht bei, während die Rückseite weiterhin über tief liegende Bremsleuchten und ein Reserverad verfügt, das an der seitlich öffnenden Heckklappe montiert ist.

Die eigentliche Veränderung ist der verlängerte Radstand, der zu einer längeren Karosserie führt. An der Optik ändert sich dadurch nicht viel, aber es scheint eine längere Heckscheibe sowie ein verlängertes Dach zu geben. Es besteht die Möglichkeit, dass dieses Auto ein früher Prototyp für einen Jimny-Pickup sein könnte, mit einer praktischen offenen Ladefläche anstelle eines kastenförmigen Hecks.

Suzuki Jimny LWB 2022: Innenraum

Da der Suzuki Jimny aufgrund strengerer Abgasvorschriften in Europa nur noch als Nutzfahrzeug erhältlich ist, wird die Version mit langem Radstand genau das sein. Das bedeutet, dass Sie vorne zwei Sitze und hinten einen großen Laderaum haben wird. Ob dieser als geschlossener Kofferraum oder als offene Ladefläche ausgeführt sein wird, bleibt abzuwarten…

Der längere Radstand bedeutet auch mehr Platz im Fond dieses Jimny, so dass er sich wahrscheinlich besser als normales Arbeitsfahrzeug eignet als das Standardfahrzeug.

Ein Infotainmentsystem mit Unterstützung für Android Auto und Apple CarPlay sowie ein eingebautes Satellitennavigationssystem sollten jedoch enthalten sein. Die Annehmlichkeiten darüber hinaus beschränken sich auf eine Klimaanlage und ein kleines Display in den Ziffernblättern und Instrumenten.

Suzuki Jimny LWB 2022: Motoren

Der Suzuki Jimny mit langem Radstand verfügt über den gleichen 1,5-Liter-Benzinmotor mit Saugmotor wie das Standardmodell. Er leistet 102 PS und ein Drehmoment von 130 Nm, das über ein Fünfgang-Schaltgetriebe an alle vier Räder übertragen wird.

Top 4×4 Angebote ansehen

Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass Suzuki dies als Gelegenheit nutzt, einen moderneren Motor einzuführen, möglicherweise einen der Mild-Hybrid 1,0-Liter-Motoren, die im Swift zu finden sind.

Suzuki Jimny 2022 LWB: Preise und Verkaufsstart

Es gibt noch keine offizielle Stellungnahme über den Suzuki Jimny LWB, aber es ist möglich, dass die verlängerte Version des charmanten kompakten 4×4 noch im Jahr 2021 vorgestellt werden könnte. Wenn dem so ist, wäre ein Verkaufsstart im Jahr 2022 wahrscheinlich.

Die Preise werden etwas höher sein als die des Standardfahrzeugs, also machen Sie sich darauf gefasst, rund 21.000 Euro auszugeben.