Skoda Octavia Facelift feiert Premiere: Preise und Verkaufsstart

14. Februar 2024 von

Dein Weg zum neuen Auto

Der kostenlose und einfache Weg, Ihr Auto online zu wechseln.
4,6/5 aus 18.746 Bewertungen

Der beliebte Skoda Octavia bekommt ein Facelift. Nun sind Limousine und Kombi-Version vorgestellt worden. Wir haben alle Infos!

Nun ist es soweit, die Premiere des aktualisierten Skoda Octavia fand am 14. Februar statt. Es wird keine revolutionären Designänderungen geben, dafür einen Feinschliff und ein paar neue Details. Alle Infos hier!

  • Octavia Facelift Premiere am 14. Februar 2024
  • Nur geringe optische Änderungen
  • Vier Benzin-, Zwei Diesel- und Mild-Hybrid-Versionen
  • Mehr nachhaltige Materialien im Innenraum
  • Preise sind aktuell noch unklar

Skoda Octavia ansehen

Skoda Octavia Facelift: Preise und Verkaufsstart

Der Skoda Octavia bekommt als Limousine und Kombi schon bald ein Facelift. Die Weltpremiere ist für den 14. Februar angesetzt. Wir gehen davon aus, dass der Marktstart Mitte des Jahres sein könnte. Auf Preise müssen wir noch ein wenig warten.

Neuer Skoda Octavia: Außendesign

Egal ob Kombi oder Limousine, der aktualisierte Octavia bekommt neue Schürzen und auch einen überarbeiteten Kühlergrill. Beides trägt dazu bei, den Octavia moderner aussehen zu lassen. Ebenfalls an der Front zu sehen sind die neuen LED-Matrix-Scheinwerfer mit neuen Leuchtelementen, die eine noch bessere Ausleuchtung der Straße gewährleisten, als die erste Generation dieser Scheinwerfer.

Die neuen Octavia-Versionen sind in der Länge gewachsen. Sie sind um neun Millimeter länger geworden und messen jetzt 4,69 Meter. Neu gestaltet wurden die unteren Lufteinlässe und die Übergänge zu den vorderen Radhäusern. Das macht den Skoda optisch sportlicher als vorher.

Am Heck findet man eine neue Heckschürze und das neue, zweidimensionale Logo mit Schriftzug ist auf der Heckklappe positioniert. Wer sich für die RS-Version entscheidet, bekommt angepasste, sportliche Designdetails wie beispielsweise sportlichere Schürzen und andere Lufteinlässe.

Wie meist bei einem Facelift, werden auch für den Octavia neue Lackierungen und Felgendesigns erhältlich sein. Unter anderem Phoenix Orange für den Kombi (siehe Bilder) und Hyper Green für die Sportline und vRS Modelle.

Neuer Skoda Octavia: Innenraum und Infotainment

Auf den Innenraumbildern sieht man einen modernen und aufgeräumten Raum, der mit allem ausgestattet ist, was man braucht. Es gibt neue Design Selections, die vor allem durch die Verwendung nachhaltiger Materialien interessant sind. Beispielsweise verbaut man erstmals nachhaltig behandeltes Leder. Ganz wichtig: die Simply Clever-Features finden sich natürlich wieder – aber ebenfalls nachhaltiger. Man hat den Eiskratzer und den Regenschirm nun auch aus recycelten Materialien hergestellt. Der Handfeger ist ebenfalls wieder mit dabei.

Ebenfalls das erste Mal findet sich ein zentraler 13-Zoll-Infotainmentdisplay.

Verbesserungen gibt es beim schlüssellosen Zugangssystem und bei der Ladeleistung der USB-C Anschlüsse.

Die Serienausstattung des neuen Octavia ist umfangreicher als beim Vorgängermodell. Dazu gehören unter anderem ein freistehendes 10-Zoll-Infotainment-Display. Das 13-Zoll-Display ist optional verfügbar. Auch ChatGPT wird Einzug halten und in den Sprachassistenten integriert sein.

Eine 2-Zonen Klimaautomatik ist ebenfalls serienmäßig dabei, genau wie – je nach Modellversion – induktives Laden für Smartphone.

Was Skoda-Fans freuen dürfte: Es werden neue Simply Clever Funktionen eingeführt. Im Kombi ist optional eine versenkbare Gepäckraumabdeckung erhältlich, genau wie ein spezielles Ablagefach für Taschen, Becher und Flaschen im Fond. Im Kofferraum sind nun zwei variable Haken vorhanden und optional ist auch ein Tablet-Halter für die Rückseite der Vordersitze käuflich erwerbbar (siehe Bild oben).

Neuer Skoda Octavia: Motoren

Für den neuen Octavia stehen Vierzylindermotoren zur Verfügung. Dabei handelt es sich um vier Benziner und zwei Diesel. Für die Einstiegsversionen gibt es 116 PS Leistung, beim Octavia vRS sind es rund 265 PS. Ein 2.0-TSI mit 204 PS wird später im Jahr verfügbar sein und außerdem Allradantrieb bekommen.

Auch Mildhybride dürfen natürlich nicht fehlen. Dabei sind ein 1.5 TSI-Benziner und ein 2.0-TDI-Diesel mit je 116 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe. Auch ein 1.5 TSI mit 150 PS kann gewählt werden. Alle sind optional mit Mild-Hybrid-Technologie und DSG erhältlich.

Der oben abgebildete Top-Octavia ist der vRS, der nun 265 PS leistet, was rund 20 PS mehr ist als beim Vorgängermodell. Hier nochmal alle Motorvarianten in einer Übersicht:

  • 1,5-TSI, 116 PS, 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,5-TSI, 116 PS, Mild-Hybrid, 7-Gang-Automatik
  • 1,5-TSI, 150 PS, 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,5-TSI, 150 PS, Mild-Hybrid, 7-Gang-Automatik
  • 2,0-TSI, 265 PS, 7-Gang-Automatik
  • 2,0-TSI, 204 PS, 7-Gang-Automatik (kommt erst 2025)
  • 2,0-TDI, 116 PS, 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 2,0-TDI, 150 PS, 7-Gang-Automatik