Skoda Octavia Combi Scout technische Daten

Ihr nächstes Auto soll ein Skoda Octavia Combi Scout werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

4,7/5 aus 15.110 Bewertungen

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum Skoda Octavia Combi Scout auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 4,70 Meter
  • Breite: 1,83 Meter
  • Höhe: 1,49 Meter
  • Radstand: 2,69 Meter
  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,04 Meter / 0,99 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,46 Meter / 1,44 Meter
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 5 Sitzplätze

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen: 640 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.700 Liter

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 1.383 - 1.772 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 1.890 - 2.210 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 710 - 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.500 - 2.000 Kilogramm
  • Dachlast: 75 Kilogramm

Verbrauch

  • Tankinhalt: 47,8 - 56,5 Liter
  • Innerorts (NEFZ):
    Benzin: 6,0 - 8,0 l/100km
    Diesel: 5,5 - 6,4 l/100km
  • Außerorts (NEFZ):
    Benzin: 4,1 - 5,3 l/100km
    Diesel: 3,9 - 4,3 l/100km
  • Kombiniert (NEFZ):
    Benzin: 4,8 - 6,3 l/100km
    Diesel: 4,5 - 5,1 l/100km

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht: 12 - 14
  • Vollkasko: 20 - 22
  • Teilkasko: 19 - 22

Sie denken noch darüber nach, ob ein robuster Kombi wie der Skoda Octavia Combi Scout das richtige Auto für Sie ist? Wir haben die technischen Daten und Abmessungen für Sie zusammengestellt. Diese geben Ihnen wichtige Infos darüber, wie sich Skodas multifunktionaler Offroad-Kombi auf Abenteuern abseits der Straße wie auch im Alltag mit Sportausrüstung oder im Familienurlaub schlägt. Und auch der Datenvergleich mit dem etwas größeren Offroad-Kombi Skoda Superb Scout und der Konkurrenz Subaru Outback bringt Klarheit darüber, ob der Octavia Combi Scout der richtige für Sie ist.

Außenabmessungen 

Im Vergleich zu den anderen Offroad-Kombis Skoda Octavia Scout ein kompaktes Modell. Er misst 4,70 Meter Länge. Der Skoda Superb Scout ist mit 4,86 Metern deutlich länger, wenn ihn auch der Subaru Outback mit 4,87 Metern Länge noch um einen Zentimeter übertrifft. Nur der VW Golf Alltrack liegt noch sechs Zentimeter unter dem Octavia.

  • Länge: 4,70 Meter
  • Breite: 1,83 Meter
  • Höhe: 1,49 Meter
  • Radstand: 2,69 Meter

Vergleichsweise kompakter ist der Octavia Scout auch deshalb, weil er einen Zentimeter niedriger und drei Zentimeter schmaler als der große Bruder Superb Scout ist. Der Subaru Outback ist mit einer Breite von 1,88 Metern noch wuchtiger als der Superb Scout und mit 1,67 Metern auch deutlich höher als die beiden Konkurrenten von Skoda. Der Golf Alltrack ist ebenfalls zwei Zentimeter höher gebaut, aber mit nur 1,80 Metern noch etwas schmaler.

Für die Parkplatzsuche ist damit am besten der VW Golf Alltrack geeignet, doch das ist schließlich nicht die Kernkompetenz der geländetauglichen Kombis.

Abmessungen Innenraum 

Dank der Fahrzeuggröße hat man in allen vier Vergleichsmodellen im Innenraum viel Platz und genügend Beinfreiheit - sowohl auf den Vorder- als auch auf den Rücksitzen. Die Großzügigkeit im Kopfbereich ist beim Skoda Octavia Scout und dem Skoda Superb Scout fast identisch. Nur hinten fehlt dem Octavia Scout ein Zentimeter. Da der Superb Scout breiter als der Octavia Scout ist, hat man im Erstgenannten auch noch etwas mehr Bewegungsfreiheit.

Der VW Golf Alltrack kann zumindest vorn mit einem Zentimeter mehr Breite gegenüber dem Octavia punkten, büßt dafür aber bei der Kopffreiheit vorn und hinten je zwei Zentimeter ein.

  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,04 Meter / 0,99 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,46 Meter / 1,44 Meter

Mit einem Radstand von 2,69 Metern ist es für durchschnittlich große Erwachsene problemlos möglich, auf der Rückbank Platz zu nehmen. Beim Subaru Outback mit einem Radstand von 2,75 Metern und dem Superb Scout mit 2,8 Metern hat man ein noch großzügigeres Raumgefühl. 

Mit maximal 21 Zentimetern Bodenfreiheit hat der Subaru Outback gerade Offroad einen Vorteil. Skodas Modelle, die hier dem Vergleich standhalten müssen, schneiden schlechter ab und liegen sechs bis sieben Zentimeter tiefer. Der Superb Scout verfügt über maximal 15 Zentimeter Bodenfreiheit, der Octavia Scout über 14 - 16 Zentimeter. Bei Geländeausflügen zählt unter Umständen jeder Zentimeter.

Abmessungen Kofferraum 

Die Kofferraumgröße ist bei der Wahl eines Kombis oft ein wichtiger Aspekt. Mit einem Kofferraumvolumen von 640 Litern bzw. 1.700 Litern bei umgeklappter Rückbank ist der Octavia Scout ein Raumprofi und übertrumpft den Golf Alltrack (611 bis 1.642 Liter). Nur etwas größer ist in unserem Vergleich der Superb Scout mit 660 Litern Kofferraumvolumen. Der Subaru Outback bildet hier das Schlusslicht. Obwohl er fast so lang ist wie der Superb Scout, passen in ihn 99 Liter weniger. Vor diesem Hintergrund, ist der Octavia Scout als kürzestes der genannten Modelle dann fast ein Raumwunder. 

  • Kofferraumvolumen: 640 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.700 Liter

Im Alltag, wenn Gepäck in den Kofferraum geladen werden soll, spielt auch die Ladekantenhöhe eine Rolle. Beim Skoda Superb Scout beträgt sie 64 Zentimeter, beim Octavia Scout sind es 68 Zentimeter, der Subaru Outback hat eine Ladekante in Höhe von 69 Zentimeter. Auch wenn dies nicht gerade niedrig ist, so bewegen sich alle drei noch immer im Rahmen des allgemeinen Standards und die Ladekanten befinden sich zwischen oberhalb der Knie und Mitte der Oberschenkel eines durchschnittlich großen Erwachsenen. 

Wendekreis, Kraftstofftank und Verbrauch

Der Skoda Octavia Scout verfügt über einen Wendekreis von 11,1 Meter ebenso wie der VW Golf Alltrack und sie sind damit die wendigsten unter den vier Vergleichsfahrzeugen. Der Skoda Superb Scout liegt bei 11,7 Metern und der Subaru Outback sogar bei 12,2 Metern. Zwar sind die Differenzen gering, doch kann vor allem beim Wenden auf Landstraßen oder in Parkhäusern schon ein halber Meter einen Unterschied machen. Trotzdem sind alle drei Fahrzeuge keine Stadtflitzer und machen das Wenden in drei Zügen vor allem auf engeren Straßen zur Herausforderung.

Je nach Motorisierung, besitzt der Octavia Scout über einen unterschiedlich großen Tank. Der 1.5 e-TEC verfügt bloß über 47,8 Liter, alle anderen Varianten des Octavia Scouts kommen mit einem 56,5 Liter fassenden Tank. In den Golf Alltrack gehen bis zu 50 Liter hinein. Der Tank des Superb Scouts umfasst 68 Liter und ist damit doch um einiges größer. Der Superb Scout muss aber auch deutlich mehr Gewicht bewegen. Der Subaru Outback liegt hier im Mittelfeld mit einem Tankvolumen von 60 Litern.

  • Wendekreis: 11,1 Meter
  • Volumen Kraftstofftank: 47,8 - 56,5 Liter
  • Innerorts (NEFZ):
    Benzin: 6,0 - 8,0 l/100km
    Diesel: 5,5 - 6,4 l/100km
  • Außerorts (NEFZ):
    Benzin: 4,1 - 5,3 l/100km
    Diesel: 3,9 - 4,3 l/100km
  • Kombiniert (NEFZ):
    Benzin: 4,8 - 6,3 l/100km
    Diesel: 4,5 - 5,1 l/100km

Der Verbrauch im Octavia Scout hängt vor allem vom Motor und der Fahrweise ab. Grundsätzlich drei verschiedene Benzinmotoren - einer davon in Mild-Hybrid-Kombination - und zwei unterschiedliche Dieselmotoren zur Wahl.

Der seit Herbst 2020 verfügbare Octavia Scout mit Mild-Hybridsystem kombiniert einen vierzylindrigen, 1,5-Liter großen Benzinmotor mit einer 48V-Batterie und mit einem Riemen-Startergenerator. Die Mild-Hybridtechnologie wird zur Unterstützung des Motors genutzt. Bei Bedarf leistet die Technologie einen elektrischen Boost von bis zu 50 Nm wodurch der Octavia Scout e-TEC mit komplett abgeschaltetem Motor “segeln” kann. Dadurch verringert sich der Kraftstoffverbrauch auf 4,8 bis 4,9 Liter pro 100 Kilometer, doch ist auch hier die Fahrweise und das Nutzungsszenario ausschlaggebend.

Stärker ist der Zweiliter-Benzinmotor mit vier Zylindern gibt es mit 140 kW (190 PS). Er genehmigt sich im Durchschnitt 6,3 Liter auf 100 Kilometer. Mehr Leistung, das gilt grundsätzlich auch für die Dieselmotorisierung. Hier kann man beim Octavia Scout zwischen einem R4-Turbo-Dieselmotor mit 110 kW (150 PS) oder mit 147 kW (200 PS) wählen. 

Der stärkere Motor liegt im Verbrauch bei 5,1 Litern pro 100 Kilometer, der schwächere bei 4,5 Litern pro 100 Kilometer. Ob innerorts oder außerorts, die Dieselmotoren sind rechnerisch sparsamer als die Benziner.

Und wie sieht es bei der Konkurrenz aus? Den VW Golf Alltrack gibt es nur als 200 PS starken Benziner, der sich 5,6 Liter genehmigt.

Beim Superb Scout, dem nächstgrößeren Rivalen aus dem Hause Skoda, kann ebenfalls zwischen Diesel oder Benziner gewählt werden. Hier liegt der Benzin-Verbrauch zwischen 7,3 und 7,5 Litern bzw. der Diesel-Verbrauch bei 5,0 bis 5,2 Litern. Der Diesel ist der gleiche wie im Octavia, der Benziner mit 280 PS aber wesentlich stärker.

Wenn es um die Motorenstärke geht, ist der Subaru Outback mit 169 PS in diesem Vergleich am im Mittelfeld unterwegs. Die Wahl zwischen Motorisierungsvarianten gibt es hier nicht. In Sachen Verbrauch liegt er gleich auf mit dem Superb Scout (Benziner). Der Subaru Outback schluckt 7,4 Liter auf 100 Kilometer.

Gewichte

Der Octavia Scout TSI e-TEC ist mit 1.383 Kilogramm im Minimum der leichteste. Der Superb Scout bringt als größter Vertreter mindestens 1.674 Kilogramm Leergewicht auf die Waage. Der Subaru Outback hat ein Leergewicht von 1.646 Kilogramm im Minimum und ist damit recht leicht. Selbst der vergleichsweise kleine VW Golf Alltrack wiegt bloß 37 Kilogramm weniger.

Je nach Ausstattung und Motorisierung kann sich das Leergewicht beim Octavia Scout aber auch schnell einmal um 389 Kilogramm erhöhen. Besonders der Allradantrieb fällt dabei buchstäblich ins Gewicht.

  • Leergewicht: 1.383 - 1.772 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 1.890 - 2.210 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 710 - 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.500 - 2.000 Kilogramm
  • Dachlast: 75 Kilogramm

Zugeladen werden dürfen im Octavia Scout 410 bis 707 Kilogramm, was wieder von Ausstattung bzw. Motorisierung abhängt und für eine Familie in Alltagssituationen oder auf Urlaubsfahrten ausreichen müsste. Muss noch mehr geladen werden, darf der Octavia Scout 1.5 TSI ACT einen 710 Kilogramm schweren Anhänger ziehen. Für die anderen Varianten des Octavia Scouts ist eine Anhängelast von 750 Kilogramm erlaubt, was auch für den Superb Scout und den Subaru Outback gilt.

Bei gebremsten Anhängern eignet sich der e-TEC daher nur bedingt. Bis zu 500 Kilogramm mehr können die leistungsstärkeren Motoren des Octavias ziehen und sind die bessere Wahl als Zugfahrzeug. Mit seiner hohen Leistung zieht auch der VW Golf Alltrack maximal 2.000 Kilogramm vom Fleck.

Vergleichen Sie den Skoda Octavia Combi Scout mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
Skoda Octavia Combi Scout FAQs

Der Skoda Octavia Combi Scout 1.5 TSI ACT (150 PS) ist das günstigste Modell und startet bei 33.430 Euro. Das teuerste Modell im Grundpreis ist der Skoda Octavia Combi Scout 2.0 TDI (200 PS) mit 41.850 Euro.

Der Skoda Octavia Combi Scout steht bereits seit 2020 im Handel.

Der Skoda Octavia Combi Scout darf Anhänger mit einem Gewicht von 710 bis 750 Kilogramm (ungebremst) ziehen. Die gebremste Anhängelast beträgt 1.500 bis 2.000 Kilogramm.

Der Name Octavia kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “der Achte”. Denn der Skoda Octavia war bei seiner Einführung 1959 das achte Modell von Skoda nach dem Zweiten Weltkrieg sowie das achte Skoda Modell mit Einzelradaufhängung seit deren Einführung. “Scout” kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Pfadfinder oder Abenteurer. Dieser Name ist also Programm beim Offroad-Kombi.

Der 1.5 TSI e-TEC und der 1.5 TSI ACT haben Frontantrieb. Der 2.0 TSI und der 2.0 TDI haben Allradantrieb.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

Skoda Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
135 € / Monat
Finanzierungen anzeigen

Skoda Tageszulassung

  • Finden Sie Ihr passendes Fahrzeug aus einer großen Auswahl an Tageszulassungen
  • Sparen Sie mehr mit Tageszulassungen
  • Nehmen Sie Ihr neues Auto sofort mit nach Hause
carwow Preis ab
16.747 €
Tageszulassungen anzeigen

Skoda Jahreswagen

  • Jahreswagen von top bewerteten Vertragsautohäusern
  • Eine große Auswahl sofort verfügbarer Fahrzeuge
  • Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
carwow Preis ab
16.747 €
Jahreswagen anzeigen