Ford Focus ST 2019: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Irene Wallner
10. Mai 2019

Der neue Ford Focus ST 2019 ist bereits auf den Markt gekommen. Der Startpreis beträgt 31.900 Euro.

Der neue Ford Focus ist bereits zu den Händlern gerollt und man hat bereits aktuelle Fotos. Wie schon gedacht, bekommen wir einen Fünftürer, der Kombi mit dem Namen ST Turnier, wird ebenfalls folgen.

Die Neuauflage wurde sehnlichst erwartet, schließlich hat er im Bereich der Sportler mit Frontantrieb durchaus eine Fangemeinde. Wenn Sie sich für den neuen Ford Focus ST interessieren, können Sie aktuelle Ford Focus ST Angebote einholen oder sich Ihr Wunschfahrzeug über unseren Auto-Konfigurator zusammenstellen.

Preise und Verkaufsstart

Der Marktstart des Ford Focus ST ist bereits erfolgt. Der genaue Einstiegspreis ist liegt bei 31.900 Euro. Das Top-Modell, der Ford Focus RS, wird wohl erst ab 2020 erhältlich sein.

Motoren und Fahrverhalten

Der neue 2,3-Liter-Benziner treibt den Focus ST an. 280 PS sorgen hier für Fahrspaß. Das maximale Drehmoment liegt bei 420 Nm, was für rasante Fahrmomente sorgt. Außerdem gibt es einen 2.0-Liter-Diesel mit 190 PS, beide werden entweder mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einer Achtgangautomatik kombiniert.

Technische Daten und Außendesign

Fast völlig ungetarnt kann man schon einiges vom neuen Focus ST erkennen. Die Seitenschweller werden mächtiger und auch eine zweite Auspuffanlage ziert das Heck. Die neue Version hat nicht nur einen Kühlergrill im Waben-Design, sondern auch das Gitter über dem darunter liegenden Lufteinlass wurde entsprechend designt. 18-Zoll-Räder dürften serienmäßig sein und fügen sich komplett in die Radkästen ein. Außerdem ist natürlich ein Sportfahrwerk zu erwarten. Alles ist eindeutig auf Sport getrimmt, doch das ist es auch, was der ST-Käufer erwartet.  

Innenraum und Kofferraum

Auch einen Blick auf den Innenraum können wir vorab schon werfen. Es fällt auf, dass eigentlich wenige Veränderungen zum normalen Focus gemacht wurden. Nur die Sitze sind sportlich und im ST-Design gehalten. Hier zu sehen ist ein Automatikgetriebe, doch auch über Schaltpaddel hinter dem Lenkrad kann manuell geschalten werden. Was die Assistenzsysteme angeht, bedient sich der ST aus dem normalen Focus und übernimmt unter anderem das autonome Fahren nach Level 2 und den Spurhalteassistent.