Citroen C4 X Testbericht

Citroëns komfortablen C4 X erhielt man bisher nur mit Elektromotor, nun auch mit Benzin- oder Dieselantrieb. Mit außergewöhnlichem Design und gutem Platzangebot zum fairen Preis.

Citroen C4 X für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
Mai Deal
UVP 19.965 € - 29.465 € Sparen Sie im Schnitt ‪4.169 €‬ zur UVP
Carwow Preis ab
Barkauf
17.761 €
Leasing
189 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
Wow-Wertung
7/10
Bewertet von Carwow nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.

Was gut ist

  • Sparsame Motoren
  • Hoher Komfort
  • Großer Kofferraum

Was nicht so gut ist

  • Schmale Laderaumöffnung
  • Basismodell immer ohne Navi
  • Lediglich 2 Jahre Garantie

Citroen C4 X: Was würden Sie gerne als Nächstes lesen?

Bewertung des Citroen C4 X

Das „X“ im Modellnamen steht für Crossover. Der 4,60 Meter lange Citroën C4 X endet im Vergleich zum Citroën C4 nicht mit einem coupéhaften Heck und einer großen Heckklappe, sondern wie eine klassische Limousine mit einer klassischen Kofferraumhaube, aber ohne klassisch zu wirken. Damit steht er dem größeren Citroën Crossover C5 X vom Auftritt näher als seinem Basismodell C4.

Im Cockpit und Interieur setzt sich diese Ähnlichkeit atmosphärisch und anzeigentechnisch fort. Hinter dem charaktervoll geformten Lederlenkrad blickt man wie im C5 X auf ein rein digitales Instrumentarium. In der Mitte thront der bekannte 10-Zoll-Touchscreen. Die Bedienung verläuft etwas anders als gewohnt, wirkt aber schnell vertraut. Dazu tragen auch die vertrauten Drehregler von Klima- und Lautstärkeneinstellung bei.   

Großzügig fallen die Platzverhältnisse im Innenraum aus. Die Vordersitze sind nicht nur bequem, sondern bieten optional mit Sitzheizung und Massagefunktion auch allerhand Luxus. Im Fond bekommt man reichlich Platz geboten und im Kofferraum hält der C4 X eine Menge Raum bereit.

Akzeptiert man die schmale Laderaumöffnung und hohe Ladekante, kommt man in den Genuss eines für die Klasse sehr großen Kofferraums. Dessen 510 Liter reichen sogar an die 545 Liter Volumen des zwanzig Zentimeter längeren C5 X heran.

Das Motorenangebot im Citroën C4 X, der in Deutschland ursprünglich als Elektroauto auf den Markt kam, ergänzen ein 1,2-Liter-Dreizylinderturbo mit 101 oder 131 PS Leistung und ein 131 PS starker 1,5-Liter-Vierzylinderdiesel. Alle drei passen gut zum C4 X, weil sie genug Leistung für 1,3 bis 1,5 Tonnen Gewicht entwickeln und zu den sparsamen Motoren zählen.

Im betont komfortablen Fahrwerk steckt genauso viel Sicherheit wie in den Assistenzsystemen. Von denen hat die vierte Ausstattungslinie Shine, vom Head-up Display bis zum Toter-Winkel-Warner, man meisten zu bieten.

Und das zu einem im Vergleich zur Konkurrenz fairen Preis. Der für einen „echten“ Citroën so typisch ist wie ein solides Platzangebot, ein angenehmer Komfort und ein außergewöhnliches Design.

Wie viel kostet der Citroen C4 X?

Das Citroen C4 X Modell hat eine UVP von 19.965 € bis 29.465 €. Mit Carwow können Sie jedoch im Durchschnitt 4.169 € sparen. Die Preise beginnen bei 17.761 € für Barzahlung. Die monatlichen Raten beginnen bei 189 €.

Unsere beliebtesten Citroen C4 X Versionen sind:

Modellvariante Carwow Preis ab
PureTech 100 Stop&Start YOU 4dr 17.761 € Angebote vergleichen

Leistung und Fahrkomfort

Wer bisher Citroën C4 X fuhr, fuhr ihn elektrisch. Nun bietet Citroën den C4 X auch in Deutschland mit Benzin- und Dieselmotoren an, die an ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe oder eine 8-Gang-Automatik gekoppelt sind.

Mit Super im Tank

Ist ein Benziner der Wunsch, arbeitet unter der Motorhaube des Citroën C4 X immer ein quirliger Dreizylinderturbo mit 1.199 Kubikzentimeter Hubraum. Ein stärkerer im 131 PS leistenden C4 X PureTech 130 Stop&Start EAT8 und ein etwas schwächerer im 101 PS leistenden C4 X PureTech 100 Stop&Start.

Handschalten oder Automatik?

Das Kürzel „EAT8“ am Ende der Modellbezeichnung macht den Unterschied im Schalten aus. Der stärkere Motor wird ausschließlich von einer 8-Gang-Automatik (EAT8) verwaltet, der schwächere Motor ausschließlich über ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe.

Vom Drehmoment von 205 und 230 Newtonmeter macht es keinen riesigen Unterschied, ob man sich für die 101- oder 131-PS-Maschine entscheidet, von den Fahrleistungen aber schon – Wobei man sich ohne schlechtes Gewissen auch gut für den schwächeren Motor entscheiden kann.

101 oder 131 PS?

Der schwächere C4 X Benziner läuft 184 km/h, was im Alltag zumeist völlig ausreicht. Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt in 11,6 Sekunden. Im stärkeren C4 X ist die Beschleunigung etwas stärker. Er bewältigt den Standardsprint in 10,3 Sekunden. Im unteren Drehzahlbereich hängt das Turbomotörchen noch etwas ab. Dann legt es sich mit dem schnarrenden Klang des Dreizylinders ins Zeug. Bei höheren Drehzahlen lebt der kleinvolumige Dreizylinder noch mal spürbar auf. Dann geht es munter voran. Im Finale mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h.

Die Kernigkeit und Rauheit der ungeraden Zylinderzahl lässt einen der Motor nur beim Kaltstart und Ausdrehen markanter spüren. Aber auch dann bleibt es ein angenehm kerniges Geräusch. In den meisten Fahrsituationen arbeitet der Dreizylinderturbo ruhig im Hintergrund.

Mit Diesel im Tank

Im C4 X BlueHDi 130 EAT8 arbeitet ein 131 PS starker Dieselmotor. Der Diesel erzieht zu einer gelassenen Fahrweise, weil er schon bei niedrigen Drehzahlen gut im Futter steht. Bereits bei 1.750 Umdrehungen steht die maximale Drehmomentkraft von 300 Nm zur Verfügung. Die Automatik verwaltet das Drehmoment sanftmütig. 

Bei 3.750 Touren ruft der 1,5-Liter-Turbodiesel die volle Leistung ab und sorgt dafür, dass der C4 X in 10,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 206 km/h erreicht. Kraft und wenig Verbrauch machen diesen Motor zum Favoriten auf häufiger Langstrecke.

Natürlich Komfort

Komfort liegt in der Natur eines Citroën. Der C4 X steht als Limousine in der Tradition eines Citroën DS („Die Göttin“). Dies bemerkt man am geschmeidigen Ein- und Ausfedern und dem daraus resultierenden Fahrkomfort, der auch von den dick gepolsterten Sitzpolstern und den Reifen im Format 195/60 R18 protegiert wird. 

Sportives Fahren ist dem Wesen des Citroën C4 X eher fremd. Spürbar an deutlicher Seitenneigung im Fahrverhalten in schnellen Kurven. Dies offenbart, was auch in diesem Citroën bei der Entwicklung und Fahrwerksabstimmung oberste Priorität hatte: natürlich Komfort.

Platz und Praxistauglichkeit

Von seiner Statur positioniert sich der Citroën C4 X mit 4,60 Meter Länge in der Modellpalette des französischen Traditionsherstellers zwischen dem 4,36 Meter langen C4 und dem 4,80 Meter messenden C5 X. Der Radstand des C4 X von 2,67 Meter ist mit dem des C4 identisch.

Auf Wunsch: beheizt & massiert

Bequem kommt man auf den Vordersitzen unter. Die lassen sich in der Ausstattungsvariante ë-Series beheizen und verfügen in der Ausstattungsvariante Shine als mit Leder und Kunstleder bezogene „Advanced-Komfort“-Sitze im „Hype Black“-Paket (Aufpreis: 1.500 Euro) über eine Massagefunktion. 

Die Sitzheizung für die vorderen Sitze lässt sich in Kombination mit der Lenkrad- und Windschutzscheibenheizung im „Kältepaket“ (Kostenpunkt: 650 Euro) in den Ausstattungsvarianten Feel, Feel Pack und Shine nachrüsten.

Mancher Fahrer moniert den Seitenhalt im Fahrersitz. Die meisten sitzen auf den vorderen Sitzplätzen im C4 X sehr bequem. Das setzt sich im Fondbereich des fünfsitzigen Viertürers fort.

Zugelassen als Fünfsitzer, ideal als Viersitzer

Aus der im Heckteil sanft auslaufenden Dachform des C4 X ergeben sich keine großen Nachteile. Die Kopffreiheit genügt bei 1.525 Millimeter Höhe Erwachsenen mit einer Körpergröße bis etwa 1,85 Meter zum bequemen Sitzen auf der Rückbank. 

Zu zweit sitzt man im Fond am bequemsten. Das ist so, da der unausgeformte Mittelplatz kaum Halt im Polster bietet, es bei 1,80 Meter Fahrzeugbreite bei einer erwachsenen Dreierbelegung um die Schultern eng wird und vor dem mittleren Platz wenig Raum für die Beine zur Verfügung steht. 

Wird der Citroën C4 X in der höheren Ausstattungslinie ë-Series bestellt, hat er eine in die Rückbanklehne integrierte Skiklappe mit an Bord. Damit lassen sich auch bei vier belegten Sitzplätzen die Ski im Winterurlaub transportieren, ohne dass ein Dachgepäckträger notwendig ist.

Viel Platz fürs Gepäck

An Ablagen herrscht kein Mangel. Insgesamt finden sich im Innenraum der französischen Limousine 16 geschlossene und offene Ablagen, deren Gesamtvolumen sich auf 39 Liter addiert.

Der größte Stauraum im Fahrzeug profitiert vom Längenplus des X-Modells. Im Vergleich zum 24 Zentimeter kürzeren C4 kommt im Heckabteil des C4 X deutlich mehr Gepäck und Ladung unter. Im Gegensatz zu dem wird das Gepäck aber nicht über eine Heckklappe mit großer Öffnung, sondern über eine relativ schmale Öffnung eingeladen.

510 Liter sind ein sehr ordentliches Kofferraumvolumen. Das ist nicht nur deutlich mehr als die 380 Liter des C4, sondern auch im Vergleich zum größeren C5 X immer noch viel Platz. Der baut zwar zwanzig Zentimeter länger, bietet mit 545 Liter Kofferraumkapazität jedoch nur unwesentlich mehr Platz im Gepäckraum.

Der Gepäckraum, der nur in der Höhe und Breite durchschnittlich ausfällt, lässt sich durch das Umklappen der asymmetrisch geteilten Rückbanklehne erweitern. Dann entsteht wie im C5 X eine nicht ganz ebene, aber lange Ladefläche und das Laderaumvolumen wächst auf 1.360 Liter. 110 Liter mehr als in einem voll ausgebauten Ladeabteil eines Citroën C4, in dem man maximal 1.250 Liter verstauen kann.

Innenraum, Infotainment und Ausstattung

Das C4 X Cockpit und Interieur ähneln denen des größeren C5 X. Hinter dem gut in der Hand liegenden, mit Spaltleder oder Leder bezogenen Lenkrad (Serie im Shine) zeigt das 5,5-Zoll-Instrumentendisplay voll digital an. In der Mitte der Armaturentafel thront im ansehnlich verarbeiteten Innenraum zackig ein 10-Zoll-Touchscreen, über den das Meiste an Infotainment und Einstellungen abläuft. 

Unter dem Bildschirm, der sich recht schnell gut bedienen lässt, sitzen die gut positionierten Klimaregler. Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz findet sich der gut zu bedienende Schieberegler der Automatik. Wenn man sich nicht für den Basismotor mit Schaltgetriebe entschieden hat.

Die Sprachsteuerung wird über Zuruf aktiviert, versteht aber nicht jeden in Alltagssprache formulierten Befehl. USB-Anschlüsse stehen in ihrer Typ A- und C-Variante bereit. Das Smartphone wird über Apple CarPlay oder Android Auto kabellos ins Infotainment eingebunden.

Welche Innenausstattung, welche Ausstattungslinie?

Die vier Ausstattungslinien Feel, Feel Pack, ë-Series und Shine stehen zur Wahl. Bereits der C4 X Feel wartet mit einer ordentlichen Innenausstattung auf mit den volldigitalen Instrumenten samt Touchscreen, der 2-Zonen-Klimaautomatik, dem Fahrersitz mit verstellbarer Lendenwirbelstütze und dem DAB-Radio mit sechs Lautsprechern.

Im Ausstattungsgrad Feel Pack sind die Sitze nicht mit Stoff, sondern mit Stoff und Kunstleder bezogen und die beim Rangieren bequeme Rückfahrkamera und die elektrisch einstellbaren, beheizbaren und anklappbaren Außenspiegel mit von der Partie.

Die Ausstattungslevel ë-Series und Shine bauen auf der Ausstattung des zweiten Ausstattungslevels Feel Pack auf, liefern aber jeweils eine andere Mehrausstattung. Im ë-Series sitzt man auf den beheizbaren und mit Alcantara und Kunstleder bezogenen Advanced Comfort-Sitzen und zur Serienausstattung zählen auch das schlüssellose Zugangs- und Startsystem und das 3-D-Navigationssystem. 

Im Shine, in dem die Navi und der schlüssellose Fahrzeugzugang ebenfalls Serie sind, kommt das Head-up-Display hinzu. Ebenso mit dabei auf der Beifahrerseite des Armaturenbretts ist die auf „Smart Pad Support“ getaufte ausziehbare Halterung für das iPad mit darunter liegender Schublade. Dieses Ausstattungs-Highlight erhält man leider nur im Shine. Auch das kann, wie die sehr gute Fahrassistenzausstattung, für diese Ausstattungslinie sprechen.

Kraftstoffverbrauch, CO2-Ausstoß und Abgasnorm

Im Citroën C4 X kommen neben den zwei Elektromotoren ausschließlich Benzinmotoren mit drei Zylindern und kleinem Hubraum und ein Vierzylinderdiesel zum Einsatz. Das Gewicht fällt vergleichsweise niedrig aus. Ein C4 X PureTech 100 Stop&Start steht gerade mal mit 1.300 kg auf der Waage und ein C4 X BlueHDi 130 EAT8 mit für einen Diesel leichten 1.395 kg. Wegen dem relativ geringen Gewicht und der genügsamen Motoren fällt das Niveau von Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß vergleichsweise zivil aus.

Zivile Verbraucher

Der PureTech 100 Stop&Start, der wie alle Verbrenner im C4 X die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM erfüllt, begnügt sich im durchschnittlichen WLTP-Verbrauch mit 5,3 Liter Super. Entsprechend 120 g/km CO2. Der 30 PS stärkere PureTech 130 Start&Stop EAT8 (129 - 130 g/km) verbraucht alle 100 km rund einen halben Liter mehr. Der ebenso starke Diesel BlueHDi 130 Stop&Start EAT8 (126 - 128 g/km), der mit höherer Energieeffizienz arbeitet, kommt mit etwa einem halben Liter weniger aus.   

So viel zur Theorie. Im Alltag liegt der Verbrauch auch im Citroën C4 X fast immer ein gutes Stück über dem Werksverbrauch. Im realen Leben sollte man mit dem 101 oder 131 PS starken 1,2-Liter-Motor mit einem Mehrverbrauch von etwa zwei Liter Super rechnen. 

Die Dieselvariante genehmigt sich im alltäglichen Betrieb bei gleicher Fahrweise rund einen Liter mehr als die Werksangabe. Damit ist der Selbstzünder die sparsamste Antriebsform im C4 X und die mit dem größten Aktionsradius mit einer Tankfüllung. Mit dem sparsamen 1,5-Liter-Turbodiesel stecken über 850 km Reichweite im 50 Liter großen Tank.

Sicherheit und Schutz

Gute Sicherheit und guter Schutz werden im Citroën C4 X immer geboten, egal für welche Ausstattungsvariante man sich entscheidet. Die Wahl der Ausstattungsvariante entscheidet jedoch über die Anzahl der Assistenzsysteme, die das Sicherheitsniveau heben und den Fahrer unterstützen. Bereits im Einstiegsmodell Feel ist der Assistenzlevel hoch, aber speziell die Linie Shine empfiehlt sich aus der Sicherheitsperspektive.

Zu den Assistenzsystemen des C4 X Feel zählen der Aufmerksamkeitsassistent, der Berganfahrassistent, der aktiv in die Lenkung eingreifende Spurhalteassistent, der aktive Notbremsassistent, die hinteren Parksensoren, die Verkehrszeichenerkennung und das Notrufsystem. Der Feel Pack verfügt an zusätzlicher Sicherheitsvorsorge lediglich über die Rückfahrkamera.

Im ë-Series kommt die Rückfahrkamera in der 180-Grad-Ausführung beim Rangieren zum Einsatz. Die findet sich auch im Shine und dazu weit mehr: die seitlichen Parksensoren, die Einparksensoren vorne, der Fernlichtassistent, die Verkehrszeichenerkennung Plus, das Head-up-Display und der Toter-Winkel-Warner.

Im Euro NCAP Crashtest wurde der C4 X bisher nicht getestet. Sein Schwestermodell C4 schnitt im Endergebnis mit vier von fünf möglichen Sternen ab. Der C4 erreichte eine 80- und 83-Prozent-Wertung im Erwachsenen- und Kinderinsassenschutz, eine 53-Prozent-Wertung im Fußgängerschutz und eine 63-Prozent-Wertung in der Sicherheitsunterstützung. 

Zuverlässigkeit und Probleme

Der Citroën C4 X ist viel zu kurz auf dem Markt. Eine seriöse Prognose über die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs ist damit nicht möglich. Wenn Probleme auftreten, werden sie erst einige Zeit nach dem Marktstart auftreten und sich erst dann als Einzelfälle oder Schwachpunkt des Fahrzeugs einstufen lassen.

An Garantie gibt es bei Citroën nur das Minimum. Wie viele deutsche Hersteller gewährt Citroën auf seine Fahrzeuge lediglich zwei Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Im Vergleich zu der 6- oder 7-Jahres-Garantie eines Mazda oder Kia ist das knauserig.

Optional kann in Zusatzgarantien investiert werden. Über den Absicherungsgrad entscheidet das Garantiepaket. Im „Wartungspaket Plus“ sind alle Wartungen, vorgesehenen Teile und Flüssigkeiten abgegolten und der „Citroën Assistance“-Service im Pannen- und Notfall inklusive. Das „FreeDrive à la Carte“-Paket umfasst zusätzlich eine Garantieverlängerung und die Kostenübernahme von Verschleißreparaturen.

Die Pakete, die sich bis kurz vor Ablauf der zweijährigen Werksgarantie abschließen lassen, erhöhen den Preis, aber zugleich die Kostensicherheit und den Wiederverkaufswert, denn die Leistungen der Pakete lassen sich an den neuen Besitzer übertragen.

Citroën C4 X FAQs

Der Citroën C4 X läuft im spanischen Stellantis-Werk in Madrid vom Band.

Der Citroën C4 steht als C4 Fünftürer mit Benzin-, Diesel- und Elektroantrieb oder als C4 X Viertürer mit Verbrenner- oder Elektroantrieb im Angebot.

Im Angebot stehen ein 101 oder 131 PS starker 1,2-Liter-Dreizylinderturbo, ein 131 PS starker 1,5-Liter-Vierzylinderdiesel und zwei 136 und 156 PS leistende Elektromotoren.

Der Tank des Citroën C4 X fasst immer 50 Liter Kraftstoff, egal ob die Wahl auf einen der Benziner oder den Dieselmotor fällt.

Der Citroën C4 X ist mit den vier Türen und dem klassischen Kofferraumdeckel eine Limousine. Aber eine, die mit den großen Rädern und dem coupéhaften Dachverlauf Züge eines SUV und Coupé trägt.

Nein, das „X“ des Modellnamens ist keine Abkürzung, die für den Allradantrieb steht, sondern ein Kürzel, das bei Citroën für ein Crossover-Modell steht.

Citroen C4 X für einen Top-Preis kaufen
Vergleichen Sie großartige Angebote für Kauf, Finanzierung & Leasing von deutschen Vertragshändlern - stressfrei und ohne Verhandeln.
Mai Deal
UVP 19.965 € - 29.465 € Sparen Sie im Schnitt ‪4.169 €‬ zur UVP
Carwow Preis ab
Barkauf
17.761 €
Leasing
189 €
Bereit personalisierte Angebote zu sehen?
Angebote vergleichen
Citroen C4 X
Konfigurieren Sie Ihren C4 X auf Carwow
Sparen Sie im Schnitt 4.169 € zur UVP.
  • Farbe, Motor, Ausstattung und vieles mehr individuell konfigurieren
  • Erhalten Sie Angebote von lokalen und nationalen Händlern
  • Vergleichen Sie nach Preis, Standort, Bewertungen und Verfügbarkeit
  • Die Nutzung von Carwow ist 100% kostenlos und sicher