Honda Civic Limousine Test

Der Civic als Stufenheck-Limousine

7/10
Wow-Wertung
Unsere Auto-Experten vergeben diese Wertung nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.
  • Gutes Handling
  • Hohe Sicherheitsausstattung
  • Großzügiger Kofferraum
  • Unübersichtliches Heck
  • Gewöhnungsbedürftige Bedienung
  • Kein Allradantrieb im Angebot

29.690 € - 33.790 € Preisklasse

5 Sitze

3,4 - 6,7 l/100km

Test

Der Civic ist wohl das bekannteste Modell im Honda-Programm. Seit der Markteinführung 1972 ist bereits die zehnte Generation aktuell in Serie und kann es besser als je zuvor mit der Konkurrenz aufnehmen.

Als Limousine wird der Civic länger, wodurch das Heck noch stärker in den Fokus rückt und die Blicke auf sich zieht. Die gestreckte Form schafft außerdem mehr Platz im Innenraum.

Nochmal dreizehn Zentimeter legt die Limousine im Vergleich zum normalen Civic zu und misst so ganze 4,65 Meter. Damit überragt sie den BMW 2er deutlich und bleibt nur knapp kürzer als eine Audi A3 Limousine. Das vermeintliche Stufenheck bringt eine flache Dachlinie mit einer Höhe von 1,42 Metern mit sich, die auch Menschen bis 1,90 Meter Körpergröße ausreichend Platz bietet.

Der Formvorteil zeigt sich spätestens beim Öffnen des Kofferraumdeckels. Mit üppigen 519 Litern Volumen gibt es deutlich mehr Stauraum als bei der Konkurrenz – selbst Branchengrößen wie Audi A4 und BMW 3er bleiben hinter diesen Maßen klar zurück.

Auch wenn die lange Dachlinie die Umsicht weniger einschränkt als bei Vorgängermodellen, macht eine Rückfahrkamera durch das vergrößerte Heck zusätzlich Sinn. Ab der Ausstattungsvariante Elegence findet sie serienmäßig den Weg in die Honda Civic Limousine.

Anstelle des ursprünglichen Cockpits mit Kampfjet-Anleihen, findet man im Civic der neuesten Generation ein schüchternes Bild an Instrumenten vor. Dabei hätten die alten Bedienelemente gut mit dem dynamischen Exterieur harmoniert.

Sportlich zeichnet sich der Civic durch eine tiefe Sitzposition, ein knackiges 6-Gang-Schaltgetriebe, eine direkte Lenkung und gute Fahrwerksabstimmung aus. In ihrer Klasse zählt die Limousine zu den sportlichen.

Nicht nur der Benziner mit 182 PS, sondern auch der Diesel mit 120 PS setzt die mindestens 1,3 Tonnen der Stufenheck-Limousine ohne Probleme in Bewegung. Gleichzeitig unterstützen zahlreiche Fahrassistenz- und Sicherheitssysteme den Fahrer.

Ausführliche Daten, welche Merkmale Sie in bestimmten Ausstattungsvarianten finden und welche Motoren der Limousine am besten Schwung verleihen, finden Sie im kompletten Test.

Technische Daten

Abmessungen und Maße
Länge 4,65 Meter
Breite 1,80 Meter
Höhe 1,42 Meter
Kofferraumvolumen 519 Liter
Türen 5
Leergewicht 1.321 Kilogramm
Zuladung 419 Kilogramm
Zulässiges Gesamtgewicht 1740 Kilogramm
Zulässige Anhängelast
ungebremst / gebremst
500 Kilogramm / 1.200 Kilogramm

Bei der Auswahl der Motoren wird einem die Entscheidung weitestgehend abgenommen. Eigentlich stellen sich bloß zwei Fragen: Diesel oder Benziner? Schalter oder Automatik? Und bitteschön, hier sind sie schon.

Der Benziner

Absolut zeitgemäß und gleichzeitig ohne unnötigen Schnickschnack arbeitet in der Civic Limousine der 1.5 VTEC Turbo. Der Vierzylinder mit 1.498 cm³ Hubraum leistet mit Turbo-Aufladung 182 PS bei 5.500 Umdrehungen.

Kleinere Unterschiede zwischen manuellem und Automatik-Getriebe gibt es beim Drehmoment, wobei der Schalter mit 240 Newtonmeter etwas mehr auf die Straße schickt als die Automatik-Variante mit 220 Nm. Ab 1.700 Umdrehung steht es früher als beim Modell mit manuellem Getriebe zur Verfügung.

Der Benziner genehmigt sich im Alltag laut Werksangabe 5,5 bis 5,7 Liter auf 100 km und ist die richtige Wahl für jene, die zwischendurch auch mal den Bleifuß auspacken möchten.

Der Diesel

Gemäßigter geht es im Diesel zu, der mehr Marathonläufer als Sprinter ist. Hier arbeitet der 1.6 i-DTEC mit 120 PS wie ein Uhrwerk. Zu den angegebenen 3,4 bis 4,1 Liter/100km sollte man einen bis eineinhalb Liter Realitätsaufschlag rechnen, womit der Vierzylinder noch immer sparsam bleibt.

Auf sich aufmerksam macht der 1,6-Liter-Selbstzünder lediglich bei hohen Drehzahlen, die aber im Alltag nur selten benötigt werden. Den Diesel bewegt man viel lieber mithilfe der 300 Nm Drehmoment gediegen aus dem untertourigen Bereich.

Sobald der Turbo spürbar greift, beschleunigt die Limousine durchzugsstark. Richtig komfortabel wird es mit der optionalen 9-Gang-Automatik. Damit macht der kultivierte Diesel den Civic zu einem angenehmen Langstreckenmobil.

1.5 VTEC Turbo/CVT 1.6 i-DTEC
Hubraum [ccm] 1498 1.597
Leistung [PS] 182 120
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe /
stufenlose Automatik
6-Gang-
Schaltgetriebe /
9-Gang-Automatik
0-100 km/h [s|
Vmax [km/h
8,1 – 8,4 | 200 – 210 9,9 – 10,7 | 200 – 201
Kraftstoff Benzin Diesel

Eine ähnliche Philosophie wie bereits bei den Motoren verfolgt Honda mit den verfügbaren Austattungslinien. Mit drei verschiedenen Varianten wird eine kleine aber sinnvolle Menükarte präsentiert. Darauf steht das Basismodell namens Comfort, die höhere Elegance-Linie und die Topvariante Executive.

Ein Sternchen verdienen sich die Japaner damit, dass alle Austattungen mit sämtlichen Motoren kombinierbar sind – durchaus eine Seltenheit.

Comfort

Comfort gibt es in der Civic Limousine mit Sitzheizung vorne, dem Multifunktionslenkrad sowie einer Coming-Home-Funktion. Auch einiges an Sicherheits- und Assistenz-Systemen zählen zur Basisausstattung: Darunter ein Spurhalteassistent, Berganfahrhilfe, ein Kollisionswarnsystem mit aktivem Bremseingriff und vieles mehr. Optisch verwöhnt auch das Einstiegsmodell schon mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Elegance

Mehr gibt es in der Ausstattungsvariante Elegance in Form eines Navigationssystems mit 7-Zoll-Touchscreen, der Klimaautomatik und einer Rückfahrkamera. Auch ein Regensensor, elektrische und beheizbare Außenspiegel sowie die Einparkhilfe kommen bei diesem Modell neben einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung hinzu. Etwas größer fallen die 17-Zoll-Leichtmetallräder aus.

Executive

Im Topmodell finden wir das volle Spektrum angefangen bei einem Smart Key System über eine induktive Lademöglichkeit für das Handy bis hin zu einem Glasschiebe- und Hebedach vor. Lederausstattung und LED-Scheinwerfer gehören genauso zum Paket wie ein Toter-Winkel-Assistent.

Bei der Sicherheit schneidet die Civic Limousine insgesamt gut ab und kam im ADAC-Bremstest aus 100 km/h nach ordentlichen 35,6 Metern zum Stehen. Punkten konnte der Honda vor allem durch die zahlreichen Assistenzsysteme.

Zusammenfassung

Die Honda Civic Limousine ist in ihrer Klasse ein Hingucker – auch ohne echtes Stufenheck. Zwischen eleganten bis biederen Konkurrenten vertritt der Civic einen sportlichen, dynamischen Ansatz und kann dieses Versprechen auch auf der Straße halten. Dazu gibt es einen üppigen Kofferraum mit reichlich Platz, vorausgesetzt das Gepäck bleibt nicht schon in der unpassend kleinen Ladeluke hängen.

Bei Motorenauswahl und Ausstattungslinien hat Honda ordentlich aufgeräumt. Zurück bleibt eine Auswahl sinnvoll zusammengestellter Pakete zu fairen Preisen. Die Civic Limousine ist die ausgeklügelte Alternative für alle, die es schick, sportlich und einen Hauch rebellisch mögen.

Suchen Sie die besten Honda Civic Limousine Angebote?

Auf carwow vergleichen Sie einfach die besten Neuwagen-Angebote von lokalen Händlern und Top-Händlern deutschlandweit. Erhalten Sie großartige Civic Limousine Angebote ohne den üblichen Stress.

Civic Limousine Angebote vergleichen Sparen Sie im Schnitt 5.315 €