Ford Transit Custom Kastenwagen Testbericht

Der Transit Custom Kastenwagen sieht schon rein optisch wie ein sehr moderner Transporter aus. Dass er das auch tatsächlich ist, beweist er vor allem mit dem optionalen Plug-in Hybrid.

Tolle Angebote für Ford Transit Custom Kastenwagen Alternativen
Derzeit können wir Ihnen für dieses Modell leider keine Angebote zeigen. Entdecken Sie stattdessen tolle Angebote für viele Ford Transit Custom Kastenwagen Alternativen.
Wow-Wertung
7/10
Bewertet von Carwow nach ausführlicher Prüfung des Fahrzeugs.

Was gut ist

  • Guter Plug-in Hybrid
  • Viel Platz
  • Attraktiver Preis

Was nicht so gut ist

  • Keine reine Elektrovariante
  • Groß und schwer
  • Nur 3 Sitzplätze

Ford Transit Custom Kastenwagen: Was würden Sie gerne als Nächstes lesen?

Bewertung des Ford Transit Custom Kastenwagen

Passend zu seinem Namen lässt sich der Transit Custom customizen und an die Bedürfnisse der Kundschaft anpassen. Es gibt das Modell Transporter-traditionell als Kombi oder Kastenwagen.

Der Kastenwagen kommt mit fensterlosem Heckkasten und ist für den Transport von Gegenständen geeignet. Der Kombi hingegen kann auch Personen transportieren und kommt für diesen Zweck mit Rückfenstern.

Groß, sicher und funktional

Wer mit dem Transit Custom Kastenwagen Güter transportieren möchte, wird dreierlei Dinge besonders schätzen, Platz, Sicherheit und Funktionalität. Der Transit Custom Kastenwagen bedient alle drei Parameter. Der Kasten ist 1,6 bis 2,6 Meter lang und 1,4 bis 1,8 Meter hoch. Diese Maße verleihen dem Auto ein hohes Ladevolumen.

Um auch sicher am Abladeort anzukommen, bietet Ford zahlreiche Sicherheitsassistenzsysteme, die beispielsweise beim Einparken unterstützen. Die Ladung kann zudem mit Verzurrvorrichtungen am Boden fixiert werden, damit keine Gegenstände während der Fahrt herumfliegen und alles heil ankommt.

Wie viel kostet der Ford Transit Custom Kastenwagen?

Leistung, Verbrauch und CO2-Ausstoß

Der Ford Transit Custom Kombi und der Kastenwagen teilen sich nicht nur die Plattform und die Modellbezeichnung, auch in der Motorenpalette macht Ford hier keine Unterschiede. Es stehen neun Diesel und ein Plug-in-Hybrid bereit.

Die Diesel

Power beim Gütertransport? Das geht. Den Ford Transit Custom Kastenwagen gibt es mit bis zu 185 PS und 180 km/h Höchstgeschwindigkeit. Für einen Transporter ist das gar nicht so wenig.

Dabei gibt es ganz verschiedenen Leistungsstufen. Die Basisversion hat einen 2.0 EcoBlue Dieselmotor mit einem Hubraum von 1.995 ccm und vier Zylindern, der 105 PS leistet. Es gibt auch eine Version mit 130 PS, eine mit 170 PS und eine mit 185 PS. Alle Motoren sind mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einer 6-Gang-Automatik ausgestattet. Das schnellste Modell beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 13,4 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Der CO2-Ausstoß liegt zwischen 149 und 182 g/km und ergibt sich aus einem kombinierten Dieselberbrauch von 5,7 bis 6,9 l/100 km.

Alle Leistungsvarianten sind optional als Mildhybrid verfügbar.

Der Plug-in-Hybrid

Umweltfreundlich sein und einen großen Van fahren, geht das überhaupt? Ja, zumindest wenn Kund:innen den Plug-in-Hybridmotor wählen. Dann kann der Transporter auf Kurzstrecken auch mal ohne dunklen Auspuff fahren.

Diese Version verfügt über einen 1.0 EcoBoost Benzinmotor und kommt schon mit einem Hubraum von 999 ccm aus drei Zylindern aus, um insgesamt 126 PS zu leisten. Außerdem ist der Hybrid immer mit einer 6-Gang-Automatik ausgestattet. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h gibt Ford allerdings nicht.

126 PS klingen zwar nicht nach viel Leistung für eine dynamische Beschleunigung, doch der zusätzliche Elektroantrieb kann insbesondere durch das sofort anliegende Drehmoment die fehlende Leistung ausgleichen. Im Fahrverhalten ist der Plug-in Hybrid damit ziemlich nah an den beliebten Dieselmotoren.

Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 120 km/h limitiert. Dafür ist der CO2-Ausstoß mit 70 g/km extrem niedrig, weil der kombinierte Verbrauch bei nur 3,1 l/100 km liegt. Gleichzeitig verbraucht der Transit Custom durchschnittlich 17,4 kWh/100km Strom. Wie auch alle Dieselvarianten erfüllt der Plug-in die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM.

Platz und Praxistauglichkeit

Für den Privatgebrauch ist der Elektrotrend bereits bekannt und auch gewerbliche Wagen erhalten jetzt immer mehr grüne Aggregate. So auch der Ford Van Transit Custom Kastenwagen. Mit Hilfe eines Plug-in-Hybriden können Fahrer:innen das Auto auf Kurzstrecken auch mal lokal emissionsfrei fahren.

Kastenwagen oder Kombi? Wer kennt diese Frage nicht? Wer sich mit Vans beschäftigt, wird früher oder später vor die Wahl gestellt. Entscheidungshilfe: Der Kombi kommt mit Rücksitzen, diese können zwar meist ausgebaut werden, trotzdem eignet sich der Kasten dann immer noch nicht so gut für den Transport wie der Rückraum eines Kastenwagens. Wer also vorwiegend Gegenstände transportieren möchte, sollte sich für das fensterlose Kastenheck entscheiden.

Vans sind groß, schwer und verpesten die Umwelt? Das war einmal! Den Ford Transit Custom Kastenwagen gibt es jetzt auch als Hybriden. Dann kann das Auto auf Kurzstrecken rein elektrisch fahren.

Innenraum, Infotainment und Ausstattung

Während Ford bei den Motoren viele Wahlmöglichkeiten bereitstellt, sieht es bei den Ausstattungsvarianten mau aus.

Basis

Zur Serie gehören elektrischer Zuheizer, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Trennwand zum Laderaum mit Durchlademöglichkeit, Schiebetür rechts und elektrische Fensterheber sowie Beifahrer-Doppelsitz.

Trend

Die Ausstattung Trend bringt dazu Audiosystem mit USB- und Bluetooth-Schnittstelle, LED-Tagfahrlicht, Einparkhilfen vorn und hinten, Klimaanlage, Tempomat und Lederlenkrad.

Tolle Angebote für Ford Transit Custom Kastenwagen Alternativen
Derzeit können wir Ihnen für dieses Modell leider keine Angebote zeigen. Entdecken Sie stattdessen tolle Angebote für viele Ford Transit Custom Kastenwagen Alternativen.