Auto verkaufen Angebote von ausgewählten Händlern erhalten

Audi e-tron S Sportback

Ihr nächstes Auto soll ein Audi e-tron S Sportback werden? Wir haben alle technischen Daten für Sie zusammengestellt.

4,7/5 aus 13.359 Bewertungen

Überblick der technischen Daten

Hier finden Sie alle wichtigen technischen Daten zum Audi e-tron S Sportback auf einen Blick:

Abmessungen

  • Länge: 4,90 Meter
  • Breite: 1,98 Meter
  • Höhe: 1,62 Meter
  • Radstand: 2,93 Meter
  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,05 Meter / 1,00 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,55 Meter / 1,52 Meter
  • Türen & Sitzplätze: 5 Türen, 5 Sitzplätze

Kofferraum

  • Kofferraumvolumen: 615 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.655 Liter

Gewicht & Anhängelast

  • Leergewicht: 2.695 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 3.245 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.800 Kilogramm
  • Dachlast: 75 Kilogramm

Verbrauch

  • Batteriekapazität: 86 kWh
  • Elektrische Reichweite (kombiniert): 347 - 378 Kilometer
  • Kombiniert (WLTP): 25,8 - 28,1 kWh/100 km

Versicherungsklassen

  • Haftpflicht: 20
  • Vollkasko: 25
  • Teilkasko: 27

Elektro-SUVs mit schickem Coupéheck waren vor einiger Zeit noch gar nicht wirklich im Trend. Mittlerweile zeigen die Verkaufszahlen jedoch: Der Elektro-Trend mit stylischer Dachlinie stieß auf geneigte Ohren und hinterließ bei vielen Autoherstellern seine Duftmarke. Bei Audi nimmt die Position des High-Class-SUV-Coupés der Audi e-tron S Sportback ein. Dieser liefert sich einen erbitterten Konkurrenzkampf mit anderen, elektrifizierten Modellen. Hier wollen wir das Tesla Model X und den Ford Mustang Mach-E zum Vergleich heranziehen. Mal sehen, wer in Sachen technische Daten die Nase vorne hat!

Außenabmessungen 

In puncto Außenmaße gibt es in jeder Hinsicht – oder besser: in allen drei Dimensionen – einen klaren Sieger: Getreu des in dieser Variante etwas abgewandelten olympischen Spruches “höher, breiter, länger” hat das Model X aus dem Hause Tesla die größten Außenmaße vorzuweisen. Knapp über 5,00 Meter Länge sowie 2,00 Meter Breite und 1,68 Meter Höhe sichern dem USA-Stromer den ersten Platz.

Mit dem Mustang Mach-E hat es Ford geschafft, ein reines Elektroauto in sein Produktportfolio aufzunehmen, das nicht nur futuristisch, sondern auch noch richtig sportlich aussieht. Um den Windwiderstand einfach auf die lockere Schulter zu nehmen, positioniert sich der Mustang E in diesem Vergleich als kleinster Wagen. Keineswegs heißt das, dass er generell klein ist, nein, die Außenmaße ziemen sich dennoch einer Limousine. Aber mit 4,71 Metern Länge, 2,10 Meter Breite und 1,62 Metern Höhe ist der Ford Mustang Mach-E insgesamt das kleinste unserer drei Vergleichsmodelle.

In der goldenen Mitte landet derweil der Audi e-tron S Sportback, dessen 4,90 Meter Länge, 1,98 Meter Breite und 1,62 Meter Höhe dafür sorgen, dass der Ingolstädter Elektro-SUV als Maß der Mitte hervorgeht. Ein kleiner Fun Fact am Rande: Obwohl das Fließheck-Pendant des Audi e-tron S Sportback, nämlich der Audi e-tron, ein anderes Hinterteil aufweist, sind die Außenmaße weitgehend deckungsgleich.

  • Länge: 4,90 Meter
  • Breite: 1,98 Meter
  • Höhe: 1,62 Meter
  • Radstand: 2,93 Meter

Stimmt die Gleichung “Elektro-SUV = Elektro-SUV” wirklich? Mathematiker:innen können diese steile These vermutlich ohne zu zögern bestätigen, aber unsere drei Konkurrenten zeigen, dass die Rechnung doch nicht immer so einfach aufgeht: Der Mustang Mach-E ist eher Sportler als SUV, macht sich die Geländewagenform jedoch zunutze. Model X und e-tron S Sportback sind da schon näher an der Ur-Definition des SUV dran, machen mit ihrem Stufenheck jedoch auf Coupé und Limousine. Welche Auswirkungen haben diese Formspiele aber auf den Innenraum.

Abmessungen Innenraum 

So groß, wie das Model X von außen ist, so geräumig zeigt es sich auch im Innenraum: 1,06 Meter Kopfraum vorne und 1,04 Meter hinten zeigen, dass der Tesla nicht von schlechten Eltern ist. Nur in puncto Innenbreite gibt sich das Model X nicht ganz so selbstbewusst wie zum Beispiel der e-tron S Sportback. Der Tesla hat hier 1,54 Meter vorne und 1,44 Meter hinten zu bieten.

0,99 Meter gibt es vorne, hinten 0,97 Meter an Kopfraum im Ford-Modell. Damit muss sich der sportliche SUV dem Audi geschlagen geben, in dem Passagier:innen mit 1,05 Metern vorne und 1,00 Meter hinten etwas mehr Platz für die Rübe zur Verfügung haben. Die 1,55 Meter Innenbreite auf den Vordersitzen im Audi e-tron S Sportback werden vermutlich auch in etwa vom Mustang Mach-E erreicht. Ähnlich verhält es sich mit der Innenbreite auf den Rücksitzen.

  • Kopfraum innen vorne / hinten: 1,05 Meter / 1,00 Meter
  • Innenbreite vorne / hinten: 1,55 Meter / 1,52 Meter

Abmessungen Kofferraum 

615 Liter Kofferraumvolumen sind wirklich nicht von schlechten Eltern, auch wenn die Nicht-Sportback-Variante des e-tron 45 Liter mehr fasst. Das entspricht in etwa einem mittelgroßen bis großen Koffer. Über den Laderaum mit umgeklappten Rücksitzen hat man bei Audi kein Stillschweigen vereinbart: 1.655 Liter passen in diesem Falle in den Wagen. Wer aber aus dem maximalen Kofferraumvolumen keinen Hehl macht: Tesla. Dekadente 2.487 Liter Gepäck sollen laut Datenblatt in das Hinterteil des Stromers passen, für den Sommerurlaub zu zweit dürfte das mehr als genug sein. Auch zu dritt oder zu viert wird man wohl weniger Probleme mit dem Kofferraumvolumen bekommen.

Abgeschlagenes Schlusslicht im Kofferraum-Vergleich ist leider der Ford Mustang Mach-E, welcher, je nach Ladebodenposition, 322 bis 1.420 Liter Gepäck fassen kann. Besondere Sportlichkeit hat nunmal ihren Preis und beim SUV-Sportler Mustang Mach-E bedeutet das: auf unheimlich viel Kofferraumvolumen muss man wohl oder übel verzichten.

  • Kofferraumvolumen: 615 Liter
  • Kofferraumvolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.655 Liter

Wendekreis, Reichweite und Verbrauch

Flink erscheint in Sachen Wendekreis nur einer der drei Kandidaten. Am agilsten ist hier der Ford Mustang Mach-E, der die kreisrunde Wendung mit einem Durchmesser von 11,6 Metern hinlegen kann. Kein Wunder, ist der schicke Amerikaner doch auch der kleinste in diesem Vergleich. Deutlich behäbiger wirken da schon der Audi e-tron S Sportback mit 12,2 Metern und das Tesla Model X mit 12,4 Metern Wendekreis.

Wer Interesse am Ford Mustang Mach-E hegt, kann den sportlichen SUV mit einer 75,7 kWh oder mit einer 98,7 kWh fassenden Batterie kaufen. So sind 440 bis 610 Kilometer Reichweite möglich, das sind Werte, von denen viele Elektroautos nur träumen können. Nicht nur etwas weniger kWh, sondern auch weniger Reichweite bietet der Audi e-tron S Sportback: Mit 86 kWh gehen 347 bis 378 Kilometern einher, das macht ein Ford Mustang Mach-E tatsächlich etwas besser. Die Batteriekapazität des Tesla Model X beträgt in allen beiden Modellvarianten 100 kWh, womit es der SUV auf 536 bis 560 Kilometer Reichweite bringt.

  • Wendekreis: 12,2 Meter
  • Batteriekapazität: 86 kWh
  • Elektrische Reichweite (kombiniert): 347 - 378 Kilometer
  • Kombiniert (WLTP): 25,8 - 28,1 kWh/100 km

Ginge man ausschließlich nach der Reichweite, so würde der Audi e-tron Sportback ins Hintertreffen geraten. Die vergleichsweise geringe Reichweite lässt sich aber unter anderem auch auf das Gewicht des Ingolstädter Stromers zurückführen. 

Gewichte

Im letzten Teil des Technische-Daten-Vergleichs geht es den Wagen an die Pfunde: 2.695 Kilogramm Leergewicht sind durchaus eine Ansage und ein Zeichen dafür, dass der e-tron S Sportback etwas abspecken könnte. Mit der Zuladung können Kund:innen hingegen zufrieden sein, denn der Audi stemmt 3.245 Kilogramm insgesamt. Dafür, dass das Model X von Tesla noch mal ein Stückchen größer als der e-tron Sportback ist, zeigt es sich mit seinen 2.562 Kilogramm Leergewicht gar nicht mal übermäßig schwer. Das absolute Leichtgewicht ist wenig überraschend der Ford Mustang Mach-E mit 2.044 bis 2.348 Kilogramm. 2.555 bis 2.717 Kilogramm zulässiges Gesamtgewicht klingen zwar nicht nach besonders viel, dürften jedoch in der Praxis zufriedenstellend sein.

  • Leergewicht: 2.695 Kilogramm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 3.245 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast ungebremst (max.): 750 Kilogramm
  • Zulässige Anhängelast gebremst (max.): 1.800 Kilogramm
  • Dachlast: 75 Kilogramm
Vergleichen Sie den e-tron S Sportback mit Alternativen

Auf carwow haben Sie eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Sie einfach miteinander vergleichen können. So finden Sie stressfrei und einfach genau das Auto, das am besten zu Ihnen passt und können sich Angebote unserer Partnerautohäuser aus Ihrer Region und ganz Deutschland zukommen lassen.

Modell vergleichen
Audi e-tron S Sportback FAQs

Der Audi e-tron kann mit oder ohne Sportback bestellt werden. Zudem steht auch eine Speedvarinate mit besonders viel PS und dem Namenszusatz "S" bereit.

Der e-tron S Sportback kann je 4,5 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigen.

Seit 2020 wird der e-tron S Sportback im Audiwerk Brüssel gefertigt.

Nein, der e-tron Sportback ist ausschließlich mit Elektroantrieb erhältlich.

Der Audi e-tron S Sportback kommt ausschließlich mit Allradantrieb aus der Fabrik.

Vergleichen Sie die besten Angebote – ganz ohne Verhandeln

Audi Finanzierung

  • Lieferung Ihres Neuwagens nach Hause möglich
  • Erhalten Sie Ihr individuelles Finanzierungsangebot
  • Sie entscheiden, ob Sie eine Anzahlung möchten
carwow Preis ab
192 € / Monat
Finanzierungen anzeigen

Audi Tageszulassung

  • Finden Sie Ihr passendes Fahrzeug aus einer großen Auswahl an Tageszulassungen
  • Sparen Sie mehr mit Tageszulassungen
  • Nehmen Sie Ihr neues Auto sofort mit nach Hause
carwow Preis ab
25.954 €
Tageszulassungen anzeigen

Audi Jahreswagen

  • Jahreswagen von top bewerteten Vertragsautohäusern
  • Eine große Auswahl sofort verfügbarer Fahrzeuge
  • Keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
carwow Preis ab
24.400 €
Jahreswagen anzeigen