VW T-Roc R 2019: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Irene Wallner
16. August 2019

Das sportliche Topmodell der T-Roc Baureihe heißt T-Roc R und ist ab jetzt bestellbar. Der Einstiegspreis liegt bei 43.995 Euro und die Leistung bei satten 300 PS. Wir haben Infos und Bilder für Sie.

Volkswagen hat den Bestellstart für den T-Roc R bekanntgegeben und in Deutschland kann das sportliche Modell der T-Roc Reihe ab sofort geordert werden. Auch den Einstiegspreis haben die Wolfsburger nun bekannt gegeben. Wir haben aktuelle Infos und Bilder für Sie.

Da immer mehr Hersteller ihren Kompakt-SUVs auch leistungsstarke Performance-Varianten spendieren, ist es keine Überraschung, dass der beliebte T-Roc jetzt ebenfalls eine sportliche Variante bekommt. Wenn Sie aber nicht mehr bis zum Marktstart waren möchten und auch mit dem normalen T-Roc zufrieden sind, können Sie sich schon jetzt aktuelle VW T-Roc Angebote einholen.

Preise und Verkaufsstart

Der T-Roc R ist ab sofort bestellbar und das zu einem Preis ab 43.995 Euro. Schon die Basisversion verfügt über umfangreiche Serienausstattung, kann aber durch einige Extras zusätzlich aufgehübscht werden. Der Marktstart ist noch für diesen Herbst geplant.

Motoren und Fahrverhalten

Eine GTI-Version wird es für SUVs wie den T-Roc nicht geben, diese Bezeichnung bleibt weiterhin den Klein- und Kompaktwagen vorbehalten. Deshalb muss sich der T-Roc mit der R-Bezeichnung begnügen. Das soll aber kein Nachteil sein, denn die R-Linie ist sehr sportlich und PS-stark.

Das Kraftpaket aus Wolfsburg erhält einen Vierzylinder-TSI-Motor mit 2.0-Liter Hubraum und eine Leistung von 300 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment. Kombiniert wird der Benziner mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb. In sehr sportlichen 4,8 Sekunden sprintet der Kompakt-SUV auf 100 km/h. 250 km/h sind die begrenzte Höchstgeschwindigkeit.

Technische Daten und Außendesign

Der sportliche SUV fällt durch größere Räder und ein tiefer gelegtes Fahrwerk auf. Die Front ist mit deutlich größeren Lufteinlässen bestückt als der klassische T-Roc und am Heck sieht man einen markanten Diffusor, unter dem die doppelflutige Auspuffanlage hervorsteht. Optional ist für knapp 4.000 Euro Aufpreis eine R-Performance-Abgasanlage bestellbar.

Zum Einsatz kommt auch bei diesem Modell der Modulare Querbaukasten. So können Motoren und Allradantrieb problemlos von anderen Modellen übernommen werden. Die genauen Abmessungsdaten sind zwar noch nicht offiziell bekannt gegeben worden, aber die Sportversion R dürfte ziemlich genau dieselben Längendaten wie der normale T-Roc haben, der 4,23 Meter lang und somit etwa 2,5 Zentimeter kürzer als der aktuelle Golf ist. In der Höhe und in der Breite hingegen übertrumpft der T-Roc den VW Golf. Hier sind es ungefähr 8 Zentimeter bzw. 2 Zentimeter mehr.

Innenraum und Kofferraum

Die Serienausstattung des T-Roc R umfasst ein Sportfahrwerk, den Race Modus, eine Launch Control, die links und rechts doppelflutig ausgeführte Abgasanlage, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und eine 17-Zoll-Bremsanlage. Das Volumen des Kofferraums ist dem T-Roc angepasst. Dieses beläuft sich von mindestens 445 Liter bis maximal 1.290 Liter.

Optional kann der Sport-SUV auch mit dem Soundystem “beates”, einer adaptiven Fahrwerksregelung DCC, Dekoreinlagen in Lapiz Blue matt und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen ausgestattet werden.