KIA ProCeed Farben: Welche Lackierung darf es sein?

Der ProCeed ist ein moderner Shooting Brake des koreanischen Automobilherstellers KIA. Sein dynamisches Design wird perfekt durch eine der zehn verfügbaren Farben untermalt. Bei dieser relativ großen Auswahl kann die Entscheidung bei der Farbwahl schwer fallen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle alle Farben sowie deren Vor- und Nachteile aufgelistet.

Falls Sie bei der Farbwahl bereits eine Entscheidung gefällt haben oder die Farbe des Neufahrzeugs für Sie kein ausschlaggebendes Kaufkriterium darstellt, können Sie schon jetzt aktuelle KIA ProCeed Angebote einholen oder weitere Informationen im KIA ProCeed Testbericht erhalten.

Uni-Farben

Carraraweiß Uni – 0 Euro

Serienmäßig ist der KIA ProCeed in weißem Kleid erhältlich, ganz ohne Aufpreis. Vorteile des Carraraweiß ist die Unempfindlichkeit gegenüber kleineren Kratzern. Diese sollten auf dem hellen Untergrund weitestgehend unentdeckt bleiben. Leichte Verschmutzungen hingegen fallen schneller ins Auge. Ein weiterer Nachteil könnte der etwas verminderte Wiederverkaufswert sein.

Trackrot Uni – 190 Euro

Die einschichtige Lackierung Trackrot eignet sich bestens für Verfechter der sportlichen Fahrweise. Für 190 Euro Aufpreis kann man sich den KIA ProCeed tatsächlich auf einem Track vorstellen. Der Kontrast zwischen Chromapplikationen und dem roten Lack ist ebenfalls schön anzusehen. Unauffällig kann man sich mit diesem Farbton jedoch nicht durch den Straßenverkehr bewegen. Deshalb mag auch der Wiederverkaufswert mit dieser Farbe etwas geringer ausfallen.

Metallic-Lack

Sparklingsilber Metallic – 590 Euro

Klassischer Natur ist die erste Metallic-Lackierung für 590 Euro. Sparklingsilber Metallic steht für Understatement. Der elegante Silberton sorgt für einen zeitlosen und gleichzeitig modernen Look. Relativ unempfindlich gegenüber Schmutz hat Silber den Vorteil, dass kleinere Kratzer auf dem hellen Lack nahezu unerkannt bleiben. Bei einem Wiederverkauf muss man mit der beliebten Farbe Silber keine Einbußen beim Preis erwarten.

Pentametal Metallic – 590 Euro

Die Lackierung Pentametal Metallic findet gegen einen Aufpreis von 590 Euro ihren Weg auf das Äußere des KIA ProCeed. Leichte bis mittlere Verschmutzungen kann der anthrazite Farbton gut verbergen. Kratzer hingegen könnten auf dem dunklen Untergrund eher erkennbar sein. Pentametal Metallic verschafft dem ProCeed eine moderne, erwachsene Erscheinung. Dem Wiederverkaufswert des Wagens sollte diese Außenlackierung zugute kommen.

Blue Flame Metallic – 590 Euro

Blue Flame Metallic wird seinem Namen gerecht. Gegen 590 Euro erhält man einen kräftigen Blauton, der dem der Flamme des heimischen Gasherds gleicht. Unauffällig ist jedoch anders. Mit dieser sportlichen Außenlackierung wird der KIA ProCeed zum echten Hingucker, ob man will oder nicht. Leichte Verschmutzungen fallen auf diesem Lack nicht so sehr auf. Beim Wiederverkauf sollte man mit dieser Farbe keine Probleme haben, aber auch keine Preissteigerung erwarten.

Infrarot Metallic – 590 Euro

Anders als der einschichtige Rotton besitzt Infrarot Metallic einen hochwertigeren Effekt und mehr Tiefe. Dieses dunkle, dynamische Rot ist sportlich und elegant zugleich. Schwarze Anbauteile und Chromakzente kommen mit dieser Lackierung besonders gut zur Geltung. Sowohl Verschmutzungen als auch kleinere Kratzer könnten auf diesem Lack schnell auffallen. Die Lackierung kostet zwar 590 Euro Aufpreis, wirkt sich jedoch meist negativ auf den Wiederverkaufswert aus.

Lunarsilber Metallic – 590 Euro

Lunarsilber Metallic für 590 Euro kann eher zu den Grautönen als zu den Silbertönen gezählt werden. Der dunkle Farbton liegt im Trend. Einem späteren Wiederverkauf sollte von der Seite folglich nichts im Wege stehen. Mittlere Verschmutzungen scheint diese Lackierung zu absorbieren, sie fallen kaum auf. Ebenfalls kleinere Kratzer kann Lunarsilber Metallic gut verbergen.

Orange Fusion Metallic – 590 Euro

Sommer, Sonne, Orange Fusion könnte es lauten. Diese Metallic-Lackierung sorgt für Stimmung, auch bei schlechtem Wetter. Gleichzeitig unterstreicht dieser Lack die Linien des ProCeed. Umso auffälliger, desto unbeliebter, so lautet die Faustregel für Farben auf dem deutschen Automarkt. Deshalb dürfte der Wiederverkaufswert unter dieser Lackierung etwas leiden.

Zilinaschwarz Metallic – 590 Euro

Die Metallic-Lackierung Zilinaschwarz treibt den Fahrzeugpreis um 590 Euro nach oben. Das lohnt sich, nicht nur für den späteren Wiederverkauf. Frisch gewaschen hat die Farbe Schwarz einen wahren Spiegeleffekt, der seines Gleichen sucht. Kommt allerdings Schmutz auf die Lackoberfläche, kann der einstige Glanz schnell verfliegen. Daher sind eine Schutzpolitur oder -versiegelung Pflicht.

Deluxeweiß Metallic – 790 Euro

Neben der einschichtigen Standardlackierung Carraraweiß gibt es die preiswerteste Metallic-Lackierung Deluxeweiß. Für stolze 790 Euro wird der KIA ProCeed in ein schimmerndes Weiß gehüllt, das im Auge des Betrachters für Verblüffung sorgen kann. Mehrfarbige Reflexionen setzen diesen Lack von den anderen Farben ab. Kratzer sind auf dem hellen Untergrund weniger schnell erkennbar als mittlere Verschmutzungen. Der Wiederverkauf sollte mit dieser exklusiven Außenfarbe zu einem Kinderspiel werden.

Sparen Sie bei Ihrem KIA ProCeed Neuwagenkauf

Wenn Sie sich für eine Farbe entschieden haben, können Sie jetzt aktuelle KIA ProCeed Angebote einholen oder Ihren persönlichen KIA ProCeed im carwow-Konfigurator zusammenstellen. Sollten Sie bei der Wahl der Farbe weiterhin unschlüssig sein oder eine Sonderlackierung wünschen, müssen Sie im Konfigurator keine Angabe zur Außenfarbe machen, sondern können eine Entscheidung mit dem Händler Ihrer Wahl vor Ort treffen.

KIA ProCeed

Schnittiger Shooting Brake
7/10
27.990 € - 33.690 €
UVP
Testbericht lesen Angebote vergleichen