Hyundai Tucson Farben: Welche Lackierung darf es sein?

Die Entscheidung für den Kauf eines Hyundai Tucson fällt nicht schwer, nur bei der Entscheidung für eine der elf Farben kann die Wahl zur Qual werden. Um hier eine Hilfestellung zu leisten, haben wir alle Farben des Tucson für Sie zusammengetragen. Sehen Sie selbst, welche Farbe Sie am meisten anspricht.

Falls Sie bei der Farbwahl bereits eine Entscheidung gefällt haben oder die Farbe des Neufahrzeugs für Sie kein ausschlaggebendes Kaufkriterium darstellt, können Sie schon jetzt aktuelle Hyundai Tucson Angebote einholen oder weitere Informationen im Hyundai Tucson Testbericht erhalten.

Uni-Farben

Engine Red Uni – 0 Euro

Wer um jeden Preis auffallen möchte, muss bei Hyundai nicht viel ausgeben. Die Farbe Engine Red Uni ist die serienmäßige Lackierung des Tucson und kostet keinen Aufpreis. Die Signalfarbe Rot fällt auf, was manch einen Käufer bei einem anstehenden Wiederkauf zurückschrecken lassen könnte. Zwar ist Rot relativ anfällig für Verschmutzungen, aber als Standardlackierung alles andere als langweilig.

Polar White Uni – 250 Euro

Die zweite Uni-Farbe heißt Polar White Uni und legt sich nur gegen einen Aufpreis von 250 Euro über das Blechkleid des Tucson. Die Investition lohnt sich, denn der helle Farbton setzt sich von den schwarzen Kunststoffteilen ab und sorgt beim Anblick für einen angenehmen Kontrast. Kleinere Schmutzablagerungen oder Kratzer fallen bei einer hellen Farbe wie Weiß nicht so schnell auf.

Metallic-Lack


Champion Blue Metallic – 610 Euro

Für 610 Euro erhält man die erste von neun Metallic-Lackierungen und einen von zwei Blautönen. Champion Blue Metallic unterstreicht die Chromelemente wie Kühler und Zierleisten. Mit diesem kräftigen Blau wird der Tucson zum echten Hingucker. Diese Auffälligkeit könnte sich allerdings negativ auf den Wiederverkaufswert des koreanischen SUV auswirken.


Stellar Blue Metallic – 610 Euro

Der zweite Blauton lautet Stellar Blue Metallic. Das etwas dunklere, gesättigtere Blau wirkt sehr elegant. Wer auf die Farbe Blau steht, sich aber lieber etwas unauffälliger durch Nachbarschaft und Straßenverkehr bewegt, sollte auf Stellar Blue Metallic für 610 Euro zurückgreifen. Ein kleiner Kratzer oder dünner Schmutzfilm fällt bei dunkleren Lacken jedoch schneller auf.


Fiery Red Metallic – 610 Euro

Anders als das kostenfreie Uni-Rot bietet Fiery Red Metallic für 610 Euro bei Betrachtung mehr Tiefe. Auch in Bewegung wirkt die Farbe dynamischer und der Preis gerechtfertigt. Unauffällig ist man dennoch nicht unterwegs, im Gegenteil. Wie die meisten Rottöne zieht auch Fiery Red Metallic die Blicke auf sich. Potentielle Zweitbesitzer könnte das zurückschrecken und den Preis beim Wiederverkauf sinken lassen.


Micron Grey Metallic – 610 Euro

Wie alle Metallic-Lackierungen des Tucson kostet auch Micron Grey Metallic 610 Euro Aufpreis. Das dunkle Grau hat den Vorteil recht pflegeleicht zu sein. Auch mittlere Verschmutzungen fallen nicht sehr stark ins Auge und die Farbe verzeiht es einem, wenn man einen Termin in der Waschstraße versäumt. Grau ist beliebt, weshalb der Wiederverkauf leichter fallen sollte.


Moon Rock Metallic – 610 Euro

Wer seinen Tucson auch abseits befestigter Straßen bewegt oder einfach nur ungern sein Auto wäscht, sollte die Farbe Moon Rock Metallic für 610 Euro Aufpreis in Betracht ziehen. Auf dem Braunton sind leichte und mittlere Verschmutzungen nur schwierig sichtbar. Frisch gewaschen hat der dunkle Farbton eine elegante Erscheinung, eine Alternative zu klassischem Schwarz. Braun ist und bleibt eine seltene Farbe für ein Auto. Aus diesem Grund könnte sich ein brauner Tucson weniger leicht veräußern lassen.


White Sand Metallic – 610 Euro

Die Farbe White Sand Metallic kostet 610 Euro. Dafür bekommt man eine passende Farbe für einen SUV wie den Tucson. Der sandfarbige Lack mit edlem Metallschimmer erinnert tatsächlich an unbefestigte Sandwege abseits asphaltierter Straßen. Schmutz und Kratzer sollten mit diesem Lack der Erscheinung des Tucson nicht besonders schaden. Eine passende Farbe für Abenteurer oder jene, die es werden wollen.


Olivine Grey Metallic – 610 Euro

Bei der Farbe Olivine Grey Metallic für 610 Euro ist der Name Programm. Eine Mischung aus dem Dunkelgrün einer Olive und der Farbe Grau beschreibt diese Lackierung passend. Ein Hyundai Tucson in der Farbe Olivine Grey Metallic würde sich perfekt in die Kulisse eines grünen Waldes einfügen. Eine besondere Farbe für besondere Ansprüche. Die Seltenheit dieser Farbe könnte bei einem Wiederverkauf Fluch und Segen zugleich sein.


Platinum Silver Mineraleffekt – 610 Euro

Die Metallic-Lackierung Platinum Silver punktet mit einem zusätzlichen Mineraleffekt. Der Preis bleibt bei 610 Euro. Der Mineraleffekt sorgt für einen besonderen Glanz im Sonnenlicht. Der relativ helle Grundton der Lackierung hat einen positiven Nebeneffekt. Kleine Kratzer und Schmutzablagerungen stechen, anders als bei dunklen Lacken, weniger ins Auge. Der Metallic-Lack mit Mineraleffekt sollte den Wiederverkaufswert positiv beeinflussen.


Phantom Black Mineraleffekt – 610 Euro

Die Metallic-Lackierung Phantom Black mit Mineraleffekt ist die wohl edelste Farbe für den Tucson. Zwar ist Schwarz eine sehr empfindliche Farbe, was Schmutz und Kratzer angeht, aber frisch gewaschen ist der Wow-Effekt groß. Das tiefe Schwarz hat einen echten Spiegeleffekt. Mit einer Schutzfolierung oder Keramikversiegelung lassen sich Schäden am Lack reduzieren. Der Wiederverkaufswert bleibt mit Phantom Black Mineraleffekt allzeit stabil.

Sparen Sie bei Ihrem Hyundai Tucson Neuwagenkauf

Wenn Sie sich für eine Farbe entschieden haben, können Sie jetzt aktuelle Hyundai Tucson Angebote einholen oder Ihren persönlichen Hyundai Tucson im carwow-Konfigurator zusammenstellen. Sollten Sie bei der Wahl der Farbe weiterhin unschlüssig sein, müssen Sie im Konfigurator keine Angabe zur Lackierung machen, sondern können eine Entscheidung mit Ihrem Händler der Wahl vor Ort treffen.

Hyundai Tucson

Komfortabler, solider Familien-SUV mit langer Garantie
8/10
22.970 € - 43.850 €
UVP
Testbericht lesen Angebote vergleichen