Ford-Umweltprämie 2018: Bis zu 8.000 Euro für alten Diesel

Für die Umweltprämie bei Ford muss man ein altes Dieselauto einer beliebigen Marke mit der Euro-Norm 4 und älter verschrotten lassen und gleichzeitig einen neuen Ford kaufen.

Hierbei muss das alte Dieselfahrzeug mindestens sechs Monate auf den Käufer zugelassen sein. Die Konditionen für die Ford-Umweltprämie 2018 gelten bis auf Widerruf. Die Höhe der Prämie hängt vom Neuwagen ab. Deshalb haben wir eine Übersicht der Modelle und deren Prämien in folgender Tabelle zusammengestellt:

Ford-Umweltprämie 2018
KA+ 1.500 € Angebote vergleichen
Tourneo Courier 2.500 € Angebote vergleichen
Fiesta 3.000 € Angebote vergleichen
EcoSport 3.000 € Angebote vergleichen
Tourneo Connect 3.400 € Angebote vergleichen
Grand C-MAX 5.000 € Angebote vergleichen
C-MAX 5.000 € Angebote vergleichen
Kuga 5.000 € Angebote vergleichen
Mondeo 5.500 € Angebote vergleichen
Focus 6.500 € Angebote vergleichen
Mondeo Hybrid 7.300 € Angebote vergleichen
S-MAX 8.000 € Angebote vergleichen
Galaxy 8.000 € Angebote vergleichen
Edge 8.000 € Angebote vergleichen

Im Rahmen der Umweltprämie setzt Ford noch eine 5-Jahres-Garantie beim Kauf des Neuwagens drauf. Die ersten zwei Jahre sind die übliche Neuwagengarantie von Ford, wobei danach die Anschlussgarantie für das dritte bis fünfte Jahr mit einer Gesamtlaufleistung von maximal 50.000 km kostenlos hinzukommt.

Von der Umweltprämie 2018 ausgeschlossen sind der Focus RS, der Mustang und das Mustang Cabrio.

Unsicher, welche Euro-Norm Ihr alter Diesel hat?

Um die Umweltprämie für einen alten Diesel zu erhalten, muss Ihr altes Fahrzeug meist die Euro-Norm 1-4 erfüllen. Hier finden Sie Hilfestellung für die Ermittlung der Euro-Norm.

Alle Hersteller, alle Prämien

Möchten Sie wissen welche Diesel-Prämien andere Hersteller gewähren? Hier finden Sie die Übersicht aller Diesel-Umweltprämien – wer zahlt wie viel.