Infiniti QX Inspiration 2021: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Irene Wallner
23. Januar 2019

Infiniti gibt den Blick auf das erste Elektroauto der Marke frei. Der Name der Studie ist QX Inspiration, das erste Serienfahrzeug soll 2021 auf den Markt kommen.

Infiniti gibt einen Ausblick auf sein erstes vollelektrisches Fahrzeug, es wird ein SUV werden. Die Studie QX Inspiration wurde nun erstmals auf der North American International Auto Show 2019 in Detroit gezeigt. Das elegante Elektrofahrzeug weist den Weg, den der Hersteller in Sachen Formsprache gehen möchte. Die QX Inspiration Studie steht stellvertretend für die nächsten Fahrzeuggenerationen der kommenden Jahre. Infiniti will sich in Zukunft vermehrt auf Elektroautos konzentrieren. Der innovative Innenraum ist einer der Hingucker des Elektro-Crossover.

Preise und Verkaufsstart

Das QX Inspiration Concept wird als erstes vollelektrisches Serienmodell von Infiniti auf den Markt kommen. Ab 2021 sollen die ersten Elektro-Fahrzeuge zu den Händlern rollen. Über Preise ist bisher noch nichts bekannt.

Motoren und Fahrverhalten

Zu den Motoren können wir augenblicklich noch nichts sagen. Der Hersteller hüllt sich bezüglich technischer Details bisher in Schweigen. Wir gehen aber davon aus, dass die Elektromotoren stark sein werden, um auch dem markanten Design des SUVs zu entsprechen.

Technische Daten und Außendesign

Das Konzept-Fahrzeug hat die Karosserieform eines SUV und kommt mit elektrifiziertem Allradantrieb. Das Außendesign zeigt die neue Infinit Formsprache, die künftig alle Elektroautos tragen werden. Was das Raumkonzept angeht, geht Infiniti neue Wege, denn es wird auf das japanische Konzept ‘Ma’ zurückgegriffen. Hier schafft man offene Räume und baut Spannungen auf. Die Studie misst 4,65 Meter in der Länge, 1,63 Meter in der Höhe und der Radstand beträgt 2,85 Meter. Vorder- und Hinterachse treibt je ein Elektromotor an, im Fahrzeugboden hat der Akku seinen Platz.

Innenraum und Kofferraum

Der Innenraum ist aus hochwertigen Materialien handgefertigt. Das traditionelle, japanische Handwerk gestaltet das Innere des Elektro-SUV edel und einladend. Fast loungeartig mutet es an, denn es soll das Gefühl von Gemütlichkeit und Gastlichkeit vermittelt werden. Ob es der Innenraum so in das Serienmodell schafft, darf bezweifelt werden. Armaturenbrett und Cockpit könnten jedoch in dieser Art übernommen werden.