Nissan Juke 2020: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Der Nissan Juke war schon immer etwas Besonderes und hat mit seinem speziellen Äußeren polarisiert. Das wird die zweite Generation des Lifestyle-SUVs sicher wieder. Jetzt wurde der Juke enthüllt und die aktuellen Bilder zeigen endlich, wie er aussieht – er bleibt seinem außergewöhnlichen Weg treu. Wir haben die Bilder und aktuelle Infos für Sie.

Ein wenig muss man sich noch gedulden. Wenn Sie sich für einen SUV außerhalb der Masse interessieren, dann können Sie sich bereits jetzt aktuelle Nissan Juke Angebote einholen. 

Preise und Verkaufsstart

Am 3. September wurde der Juke endlich enthüllt und zeigt nun sein modernes Gesicht. Ein genaues Datum für den Marktstart ist noch nicht klar, doch Anfang 2020 soll die neue Generation des Juke schon über die Straßen rollen. Schon jetzt kann man eine limitierte Version, den Juke Premiere Edition, bestellen. Allerdings wird es in Deutschland nur 50 Stück davon geben, der Basispreis für das Sondermodell beträgt 29.180 Euro. Der Juke bringt auf jeden Fall wieder Abwechslung auf die Straße – was das normale Modell kosten soll, wissen wir bisher nicht. 

Motoren und Fahrverhalten

Als Motor für den Juke gibt es zum Marktstart erstmal nur einen 1,0-Liter-Dreizylinder mit 117 PS. Damit sollte man schon mal ganz ordentliche Fahrleistungen erreichen können. Ein Sechsgang-Schaltgetriebe ist serienmäßig enthalten, es wird aber auch eine 7-Gang-Automatik angeboten. 

Wir müssen also noch ein wenig abwarten, denn bei einer einzigen Version wird es sicher nicht dauerhaft bleiben. Auch, ob es eine Sportversion geben wird, ist bisher von Nissan noch nicht kommentiert worden.

Technische Daten und Außendesign

Der neue Juke ist modern und immer noch einzigartig im Design, doch er wird nun wohl gut neun Jahre nach seiner Einführung nicht mehr so anecken wie damals. Optisch wirkt er wie ein gerade so beliebtes SUV-Coupé. Die runden Scheinwerfer, die schon fast ein Markenzeichen des Juke geworden sind, finden sich auch im aktuellen Modell wieder. LED-Scheinwerfer sind nun serienmäßig und erstmals ist auch das teilautonome Fahrsystem ProPilot verfügbar.

Sieht man sich den Juke von der Seite an, erkennt man die Nissan-Familienzugehörigkeit, denn das Design erinnert an den Micra, genauso wie die integrierten Türgriffe. Außerdem ist der Juke ein gutes Stück gewachsen. Die Länge hat um 75 Millimeter auf 4,21 Meter zugelegt, die Höhe beträgt nun 1,60 Meter.

Wer sich sein Auto gerne individuell zusammenstellt, wird mit dem Juke seine Freude haben. Elf Außenfarben stehen zur Wahl und auch eine separate Dachfarbe ist optional möglich. Der Innenraum lässt sich zudem farblich anpassen und auch Stoßstangen und Seitenschweller können selbst ausgewählt werden.

Innenraum und Kofferraum

Dank der größeren Abmessungen hat man auch im Innenraum nun mehr Platz, auch im Fond. Was das Design angeht, hat man es nicht übertrieben, außer man findet die Farbgestaltung bereits überzogen. Die großen Rundinstrumente hinter dem Lenkrad wurden beibehalten, die Klimaanlage bedient man noch ganz klassisch mit Tasten. 

Das Infotainment-System Nissan Connect ist ausgelegt für Apple CarPlay und Android Auto und auch die sonst üblichen Assistenzsysteme sind im Juke enthalten.

Der Kofferraum fasst 422 Liter, was 68 Liter mehr sind, als im alten Modell.

Nissan JUKE

SUV mal anders
7/10
18.990 € - 27.990 €
UVP
Testbericht lesen Angebote vergleichen