Mercedes-AMG GLB 45 2020: Preise, technische Daten & Verkaufsstart

Natürlich braucht auch der neue Kompakt-SUV GLB eine hochmotorisierte Version. Der Erlkönig des Mercedes-AMG GLB 45 wurde auf Testfahrten abgelichtet und zeigt sich an genau den wichtigsten Stellen noch stark getarnt. Wir sagen Ihnen, was bisher bekannt ist und haben auch ein Render erstellt.

Bis zum Marktstart des top GLB dauert es noch eine Weile, wenn Sie sich für einen anderen SUV mit großer Motorisierung interessieren, dann konfigurieren Sie sich Ihr Wunschmodell.

Auto konfigurieren

Preise und Verkaufsstart

Wann genau der Marktstart des AMG GLB 45 sein wird, ist noch nicht klar. Es scheint aber im Laufe des Jahres 2020 so weit zu sein. Auch Preise wurden bisher noch keine bekannt gegeben, doch wenn wir uns am jüngst vorgestellten A 45 ein wenig orientieren, dann könnten wir uns einen Einstiegspreis von 65.000 Euro auf jeden Fall vorstellen.

Motoren und Fahrverhalten

Der Motor ist wohl das Herzstück eines Mercedes-AMG Modells und das ist natürlich beim GLB auch nicht anders. Wir dürfen viel Power erwarten und das schon vom Einstiegs-AMG-Modell GLB 35, denn schon dieser soll 305 PS erhalten.

Für das Topmodell GLB 45 werden, wie mittlerweile üblich, zwei Leistungsstufen angeboten. Den Anfang bilden schon satte 389 PS, wer mehr will, der greift zur S-Variante und kann sich über 422 Pferdestärken freuen.  Alle Motoren sind Zweiliter-Turbo-Benziner und die Kraft wird mit einer Doppelkupplungsautomatik auf beide Achsen übertragen.

Technische Daten und Außendesign

Wie der klassische GLB aussehen wird, ist mittlerweile bekannt. Auf dieser Grundlage haben wir ein Render erstellt. Sowohl auf dem Render als auch auf den Erlkönig-Bildern sind sportliche Komponenten zu erkennen. Die Auspuffanlage wird sicher vierröhrig werden und sowohl Schürzen als auch Kotflügel sehen breiter und sportlicher aus. Es scheint auch, als wäre die AMG-Version ein wenig tiefer als der klassische GLB. 

Da auch die Radkästen verklebt wurden, können wir wohl auch hier mit Verbreiterungen rechnen. An der Front erkennt man bereits viele Lufteinlässe, die sich seitlich und unter dem Nummernschild befinden. Unser Render enthält außerdem einen Heckspoiler, der auf den Erlkönig-Bildern noch nicht zusehen ist. Wir werden abwarten müssen, ob wir mit unserer Vermutung recht behalten.

Innenraum und Kofferraum

Zum Innenraum wurde bisher nichts gesagt, doch man kann sich sicher an den bisherigen AMG-Modellen orientieren. AMG-Sportsitze, ein AMG-Sportlederlenkrad, eine AMG-Einstiegsleiste und weitere sportliche Elemente sind sicher enthalten. Außerdem kann man sich auf neuestes Infotainment und viele Sicherheitsassistenten freuen, die man garantiert auch noch mit optionalen Extras erweitern kann.