Hyundai i30 2020: Preise und Verkaufsstart

Wir können gespannt sein, was uns nach dem Facelift des i30 erwartet, denn die Konkurrenz im Kompaktwagensegment schläft nicht. Nach drei Jahren Bauzeit bekommt der kompakte Koreaner wohl starke optische Neuerungen. Die Tarnung lässt einiges erwarten und leider noch nicht viel erahnen. Wir konnten allerdings einen Blick in den Innenraum werfen.

Wir sagen Ihnen, was aktuell bekannt ist und haben das neueste Teaserbild für Sie. Wenn Sie sich nicht mehr bis zum Marktstart des facegelifteten Hyundai i30 gedulden möchten, dann können Sie schon jetzt aktuelle Hyundai i30 Angebote einholen und vergleichen.

Preise und Verkaufsstart

Der i30 wird voraussichtlich noch 2020 vorgestellt werden. Ein genaues Datum ist bislang aber noch nicht bekannt. Vorgestellt wird er aber bereits im März auf dem Genfer Autosalon. Was den Preis angeht, können wir leider auch noch keine Aussage treffen. Wahrscheinlich wird der Preis des aktuellen Modells, der ab 17.990 Euro beginnt, ein wenig überboten werden.

Motoren und Fahrverhalten

Was die Motoren angeht, hat Hyundai sich bislang bedeckt gehalten. Wir gehen aber stark davon aus, dass der i30 auch als Plug-in-Hybrid erhältlich sein wird, die Technik dürfte dann vom KIA Ceed kommen. Damit hätte der i30 einen 1,6-Liter-Vierzylinder, der von einem Elektromotor unterstützt wird. Eine 8,9 kWh Batterie speist den E-Motor. Die Gesamtsystemleistung des Ceed beträgt 141 PS und eine rein elektrische Reichweite von knapp 60 Kilometern wäre möglich.

Sobald zu den Motoren weitere Infos bekannt sind, werden wir dies hier für Sie ergänzen.

Technische Daten und Außendesign

Viel ist aufgrund der noch starken Tarnung nicht zu erkennen, doch dank dem Teaserbild lässt sich nun die Front genau erkennen. Hier erkennt man einen modifizierten Kühlergrill mit neuer Wabenstruktur, der den i30 breiter erscheinen lässt. Auch LED-Scheinwerfer kommen zum Einsatz und V-förmige Tagfahrlichter sind auf dem Bild zu erkennen.

Sieht man sich den i30 von der Seite an, erkennen wir erstmal keine nennenswerten Unterschiede zum aktuellen Modell, das scheint beim Heck aber anders zu sein. Hier hat man sich bei Hyundai viel Mühe gegeben, alles einzupacken was relevant sein könnte. Wir können also nur mutmaßen und schätzen, dass es neue LED-Rückleuchten geben wird und erkennen können wir am hinteren Stoßfänger eine Diffusor-Attrappe mit Wabenmuster.

Innenraum und Kofferraum

Die neuesten Infos haben wir zum Innenraum. Das Innenraumbild zeigt, dass hier scheinbar viel geändert wird, denn normal ist eine so starke Tarnung im Inneren eigentlich nicht. Das Hyundai den i30 auffrischen muss, um konkurrenzfähig zu bleiben, ist klar – das betrifft scheinbar vor allem den Innenraum.

Wir gehen davon aus, dass neue Materialien, neues Dekor und wohl auch neue Farben den Weg ins Innere finden und auch die Digitalisierung dürfte Einzug halten. Es wird ein digitales Kombiinstrument mit 10,25-Zoll-Display geben, für weitere Infos müssen wir uns noch gedulden.

Hyundai i30

Sicherer Kompakter mit gutem Fahrwerk
8/10
17.990 € - 33.790 €
UVP
Testbericht lesen Angebote vergleichen

Hyundai i30

Sicherer Kompakter mit gutem Fahrwerk
8/10
17.990 € - 33.790 €
UVP
Testbericht lesen Angebote vergleichen